Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 9:06 Uhr

Air France-KLM

WKN: 855111 / ISIN: FR0000031122

Verband: Fluggesellschaften kehren 2023 weltweit in die schwarzen Zahlen zurück


06.12.22 11:40
dpa-AFX

GENF (dpa-AFX) - Fluggesellschaften in aller Welt dürften 2023 nach Einschätzung ihres Verbands erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie branchenweit in die Gewinnzone zurückkehren. Mit 4,7 Milliarden US-Dollar (rund 4,5 Mrd Euro) dürfte der Überschuss aber nur einen Bruchteil der 26,4 Milliarden Dollar aus dem Jahr 2019 erreichen, teilte der Weltluftfahrtverband IATA am Dienstag in Genf mit.

Für das laufende Jahr rechnet IATA-Chef Willie Walsh noch mit einem Verlust von 6,9 Milliarden Dollar und damit mit einem geringeren Minus als noch im Juni vorhergesagt. Im Vergleich zu den ersten beiden Corona-Jahren bedeutet dies zudem eine deutliche Verbesserung. Im Jahr 2020 hatte die Branche fast 138 Milliarden Dollar Verlust geschrieben. Ein Jahr danach betrug der Fehlbetrag der IATA zufolge 42 Milliarden Dollar./stw/nas







 
Werte im Artikel
37,20 plus
+0,80%
47,60 plus
+0,57%
9,59 plus
+0,41%
1,59 plus
+0,13%
07.02.23 , dpa-AFX
ROUNDUP 2/Studie: 2023 könnte Rekord-Reisejahr [...]
(Im 6. Absatz, 3. Satz wurde eine Formulierung präzisiert: der Anteil deutscher Urlauber, die in die Alpenrepublik ...
07.02.23 , dpa-AFX
ROUNDUP/Studie: 2023 könnte Rekord-Reisejahr w [...]
HAMBURG (dpa-AFX) - Trotz hoher Energiepreise und hoher Inflation könnte 2023 zu einem Rekord-Reisejahr der ...
07.02.23 , dpa-AFX
Tourismusstudie: 2023 könnte Rekord-Reisejahr wer [...]
HAMBURG (dpa-AFX) - Trotz Inflation und hoher Energiepreise könnte 2023 zu einem Rekord-Reisejahr der Bundesbürger ...