Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 2. Dezember 2022, 18:00 Uhr

WTI Rohöl NYMEX Rolling

WKN: COM072 / ISIN: XD0015948363

Ölpreise ziehen an - Kreise: Verbund Opec+ erwägt harsche Förderkürzung


03.10.22 07:10
dpa-AFX

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben im frühen Handel am Montag zugelegt.

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 87,26 US-Dollar. Das waren 2,12 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 2,04 auf 81,53 Dollar. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Delegierte berichtet hat, erwägt der Förderverbund Opec+ eine Förderkürzung um mehr als 1 Million Barrel am Tag.



Für diesen Mittwoch ist ein Treffen der erdölexportierenden Länder in Wien geplant. Die Gruppe könnte mit einer harschen Förderkürzung einem drohenden Nachfrageabschwung wegen der Abkühlung der Weltwirtschaft begegnen. Rund um die Welt heben Notenbanken ihre Leitzinsen an, um damit einer historisch hohen Inflation entgegenzuwirken. Das könnte das Wachstum der Weltwirtschaft deutlich ausbremsen und damit auch den Ölverbrauch. Eine Kürzung um eine Million Barrel am Tag wäre die größte Kappung seit Beginn der Corona-Pandemie./men/ngu







 
Werte im Artikel
1,25 plus
+150,00%
-    plus
0,00%
10,00 minus
-3,85%
17:31 , dpa-AFX
Ölpreise steigen leicht - Starke Gewinne auf Woch [...]
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag nach einem Schub in der laufenden Woche nur noch ...
15:21 , dpa-AFX
Landesminister erleichtert über Vereinbarung mit Po [...]
POTSDAM/BERLIN (dpa-AFX) - Die Zusage Polens für Rohöl-Lieferungen über Danzig an die Raffinerie ...
14:22 , dpa-AFX
Italien stellt Lukoil-Raffinerie unter Staatskontrolle
PRIOLO (dpa-AFX) - Italien hat eine vom russischen Öl-Konzern Lukoil betriebene Raffinerie auf Sizilien unter ...