Suchen
Login
Anzeige:
Do, 11. August 2022, 6:58 Uhr

Pfizer

WKN: 852009 / ISIN: US7170811035

Israel ehrt Pfizer-Chef Albert Bourla mit dem „jüdischen Nobel"-Preis


01.07.22 04:44
news aktuell

Jerusalem (ots/PRNewswire) -

Bourla spendet seinen Genesis-Preis in Höhe von 1 Million Dollar für den Bau des Holocaust-Museums von Griechenland in Thessaloniki, das an die von den Nazis ausgelöschten griechisch-jüdischen Gemeinden erinnern soll

Heute überreichte der israelische Staatspräsident Isaac Herzog den Genesis-Preis an Dr. Albert Bourla bei einer Zeremonie in Israels Hauptstadt Jerusalem.

An der Galaveranstaltung nahmen Hunderte von Würdenträgern aus Israel teil, darunter Regierungsminister, Leiter von Unternehmen und philanthropischen Organisationen sowie prominente Vertreter der jüdischen Diaspora und führende Mitglieder der weltweiten medizinischen Gemeinschaft.

Mit dem jährlich mit 1 Million Dollar dotierten Genesis-Preis, der vom TIME-Magazin als „jüdischer Nobelpreis" bezeichnet wird, werden außergewöhnliche Persönlichkeiten für ihre herausragenden beruflichen Leistungen, ihren Beitrag zur Menschheit und ihr Engagement für jüdische Werte und den Staat Israel geehrt.

Dr. Albert Bourla wurde im Januar 2022 zum 9. Preisträger des Genesis-Preises ernannt. Die Auszeichnung würdigt seine führende Rolle bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19, der während der Pandemie Millionen von Menschenleben rettete. Mit dem Genesis-Preis werden auch seine kühne Vision und seine Risikobereitschaft gewürdigt, die es ermöglichten, den Impfstoff in Rekordzeit zu entwickeln.

Mit dem Preis wird nicht nur der enorme humanitäre Einfluss von Dr. Bourla gewürdigt, sondern auch sein Stolz auf seine jüdische Identität und Herkunft sowie sein starkes Engagement für den Staat Israel.

Der israelische Staatspräsident Isaac Herzog sagte: „Albert Bourla ließ sich weder von hohen Einsätzen, noch von Neinsagern, noch von Verschwörungen, noch von der Politik abschrecken. Er glaubte an den Impfstoff und setzte alles daran, das zu verwirklichen, was damals noch weit hergeholt schien. Der Impfstoff wurde in Rekordzeit entwickelt, wobei die Technologie von morgen eingesetzt wurde, um eine verheerende Pandemie erfolgreich aufzuhalten. Eine Studie, die vor wenigen Tagen in The Lancet veröffentlicht wurde, weist darauf hin, dass durch Covid-Impfstoffe fast 20 Millionen Menschenleben gerettet wurden. Der Impfstoff hat uns in der Tat die Freiheit gegeben, die wir verloren glaubten. Albert, ich gratuliere Ihnen und Ihren Kollegen und Mitarbeitern, die einen so wichtigen Beitrag für die Menschheit leisten und sich gleichzeitig zu ihrem jüdischen Erbe und ihren Werten bekennen und jüdischen Stolz wecken." Der Gründer und Vorsitzende der Genesis Prize Foundation, Stan Polovets, fügte hinzu: „Ein Menschenleben zu retten, ist ein jüdischer Grundwert. Heute ehren wir Dr. Bourla - eine lebendige Verkörperung dieses alten jüdischen Grundsatzes. Wir würdigen auch den immensen Beitrag der jüdischen Ärzte, die zwei Jahre lang an vorderster Front gegen die Covid-Pandemie kämpften und auch heute noch Menschenleben in der Ukraine retten."

Die Zeremonie begann mit einer bewegenden Hommage an die Menschen in der Ukraine und einer Würdigung der vielen israelischen und internationalen jüdischen Organisationen, die humanitäre Hilfe leisten. Die Genesis Prize Foundation hat ein Video mit dem Titel „Jews in Medicine" veröffentlicht, das die Wurzeln und den Einfluss von Juden auf die Medizin von biblischen Zeiten bis zum heutigen Kampf gegen die Covid-Pandemie beleuchtet (LINK ZUM VIDEO (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3582408-1&h=3001090890&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3582408-1%26h%3D2302561916%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.youtube.com%252Fwatch%253Fv%253DNZsf7q6ZIRI%26a%3DLINK%2BTO%2BVIDEO&a=LINK+ZUM+VIDEO); für weitere Einzelheiten siehe Abschnitt Jüdischer Beitrag zur Medizin).

Dr. Albert Bourla, Preisträger des Genesis-Preises 2022, sagte: „Ich fühle mich geehrt und voller Demut, den Genesis-Preis zu erhalten. Geehrt, weil ich nie vorhatte, berühmt zu werden, und weil ich mir nie vorstellen konnte, dass ich eines Tages hier oben mit den illustren Nominierten und früheren Preisträgern stehen würde - Künstlern, Philanthropen und Staatsmännern und -frauen, die der Welt das Beste zeigen, was das jüdische Volk zu bieten hat. Und voller Demut, weil dies nicht meine Auszeichnung ist - sie gehört allen Pfizer-Kollegen, die inmitten einer weltweiten Pandemie unermüdlich daran gearbeitet haben, das „Unmögliche möglich" zu machen und der Welt eine Chance zu geben, zur Normalität zurückzukehren. Jedes Leben ist kostbar, und wir müssen unseren Herausforderungen mit Mut, Demut und Ausdauer begegnen. Meine Kollegen bei Pfizer haben diese Werte gelebt, und ich bin stolz darauf, hier in Israel zu sein, um sie und ihre außergewöhnlichen Leistungen zu feiern."

Der Tradition des ersten Genesis-Preisträgers Michael Bloomberg folgend, kündigte Dr. Bourla an, dass er auf den mit 1 Million Dollar dotierten Preis verzichten und die Stiftung bitten werde, das Geld für den Bau des Holocaust-Museums in Thessaloniki zu spenden.

Albert Bourla wurde in Thessaloniki geboren, wo sich eine alte jüdische Gemeinde befand, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreichen. Die lebendige jüdische Gemeinde mit 55.000 Mitgliedern wurde während der Nazi-Besatzung fast vollständig ausgelöscht. Die jungen Eltern von Dr. Bourla entkamen nur knapp dem Tod und gehörten zu den einzigen 2.000 Überlebenden. Das Griechische Holocaust-Museum wird die Geschichte der griechisch-jüdischen Gemeinschaft von der Antike bis zur Moderne verewigen.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1850725/The_Genesis_Prize_Foundation_President_Herzog_Stan_Polovets_Albert_Bourla.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3582408-1&h=3519106163&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3582408-1%26h%3D923452055%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1850725%252FThe_Genesis_Prize_Foundation_President_Herzog_Stan_Polovets_Albert_Bourla.jpg%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1850725%252FThe_Genesis_Prize_Foundation_President_Herzog_Stan_Polovets_Albert_Bourla.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F1850725%2FThe_Genesis_Prize_Foundation_President_Herzog_Stan_Polovets_Albert_Bourla.jpg)

Pressekontakt:

Alison Karlin,
akarlin@genesisprize.org


Original-Content von: The Genesis Prize Foundation, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de

 
01:26 , Aktiennews
Pfizer Aktie: Wunder zur Mittagsstunde!
Pfizer weist am 11.08.2022, 00:08 Uhr einen Kurs von 49.78 USD an der Börse New York auf. Das Unternehmen wird unter ...
10.08.22 , Aktiennews
Pfizer Aktie: Jetzt sollte man sich Sorgen machen [...]
Für die Aktie Pfizer stehen per 08.08.2022, 09:23 Uhr 49.27 USD an der Heimatbörse New York zu Buche. Pfizer ...
09.08.22 , XTB
Novavax unter Druck - Die Aktie fällt vorbörslich u [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Novavax unter Druck - Die Aktie fällt vorbörslich um 30% - Aktiennews Die ...