Suchen
Login
Anzeige:
So, 2. Oktober 2022, 8:47 Uhr

Inflation

WKN: / ISIN:

Inflationsrate in Argentinien steigt auf 71 Prozent


11.08.22 21:27
dpa-AFX

BUENOS AIRES (dpa-AFX) - Angesichts der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise ist die Inflationsrate in Argentinien auf über 70 Prozent gestiegen.

Die Preise kletterten im Juli gegenüber dem Vorjahr um 71 Prozent, wie die Statistikbehörde (Indec) am Donnerstag mitteilte. Allein im Juli legten die Preise um 7,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu. Das ist fast soviel wie in Deutschland im ganzen Jahr. Zuletzt kündigte die Regierung an, Preise und Gehälter für zwei Monate einzufrieren, um den Wertverfall der Landeswährung Peso zu bremsen.



Die Inflationsrate in Argentinien ist eine der höchsten der Welt. Um das Haushaltsdefizit zu finanzieren, druckt die Zentralbank ständig frisches Geld. Außerdem steckt Argentinien seit Jahren in einer schweren Wirtschaftskrise. Die zweitgrößte Volkswirtschaft Südamerikas leidet unter einem aufgeblähten Staatsapparat, geringer Produktivität der Industrie und einer großen Schattenwirtschaft, die dem Staat viele Steuereinnahmen entzieht. Die Landeswährung Peso wertet gegenüber dem US-Dollar immer weiter ab, der Schuldenberg wächst ständig./dde/DP/he







 
30.09.22 , Feingold-Research
Inflationssprung und Geopolitik belasten die Stimmun [...]
Der Deutsche Aktienindex dürfte heute den Schlussstrich unter eine nächste schwache Börsenwoche ...
Hohe Inflation und steigende Zinsen? Small-Caps ins [...]
Kleinere US-Unternehmen könnten sich als robuster erweisen, als es viele erwarten ...
Inflation im Euroraum springt auf 10,0 Prozent
LUXEMBURG (dts Nachrichtenagentur) - Die jährliche Inflation im Euroraum wird für September auf 10,0 Prozent ...