Suchen
Login
Anzeige:
Di, 4. Oktober 2022, 12:34 Uhr

CPU Softwarehouse

WKN: A0WMPN / ISIN: DE000A0WMPN8

DGAP-News: CPU Softwarehouse AG: CPU Softwarehouse AG legt Basis für zukünftiges Wachstum (deutsch)


04.05.22 15:06
dpa-AFX

CPU Softwarehouse AG: CPU Softwarehouse AG legt Basis für zukünftiges Wachstum



^


DGAP-News: CPU Softwarehouse AG / Schlagwort(e): Jahresbericht


CPU Softwarehouse AG: CPU Softwarehouse AG legt Basis für zukünftiges


Wachstum



04.05.2022 / 15:06


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



---------------------------------------------------------------------------



CPU Softwarehouse AG | August-Wessels-Str. 23 | 86156 Augsburg



PRESSEMITTEILUNG



CPU Softwarehouse AG legt Basis für zukünftiges Wachstum



Augsburg, 4. Mai 2022. - Die CPU Softwarehouse AG (ISIN DE000A0WMPN8) hat im


Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) einen Umsatzrückgang auf 6,6 Mio. Euro


(Vorjahr: 8,9 Mio. Euro) verbucht. Dabei führten die zum Jahreswechsel


2020/21 nochmals verschärften Kontaktbeschränkungen im Rahmen der


Corona-Pandemie zu strategischen, personalpolitischen Neuausrichtungen auf


Kundenseite. In der Folge wurde der Einsatz externer Consultants kurzfristig


reduziert. Gleichzeitig sank die Nachfrage im


Personaldienstleistungsgeschäft einer Tochtergesellschaft. Trotz des


deutlichen Umsatzrückgangs und der Investitionen für die zukünftige


Positionierung der CPU gelang es, einen Jahresüberschuss von 0,1 Mio. Euro


(Vorjahr: 0,6 Mio. Euro) zu erzielen. Damit wurde der im September


aktualisierte Ausblick für 2021 erreicht.



Aufgrund des veränderten Marktumfelds nahm das Management im Geschäftsjahr


2021 wichtige Weichenstellungen im Consulting und bei den IT-Service vor.


Mit der neu ausgerichteten Angebotspalette sollen zukünftig weitere


Umsatzpotenziale auch außerhalb der Finanzdienstleistungsbranche erschlossen


werden. Darüber hinaus wurde verstärkt in das Software-Geschäft investiert,


um dieses mit branchenübergreifenden Lösungen zu einem kommenden


Wachstumstreiber auszubauen. In einem herausfordernden Marktumfeld zeigte


sich das Geschäft mit den innovativen Software-Lösungen im Jahr 2021 robust.


Die Zusammenarbeit mit Banken in der Schweiz entwickelte sich vor dem


Hintergrund der erschwerten Rahmenbedingungen durch die COVID-19-Pandemie


sehr erfreulich und bestätigte die engagierten Vertriebsaktivitäten. Eine


stabile Grundlage für zukünftiges Wachstum bildet die Zusammenarbeit mit


IBM: Die bereits in mehreren Kreditinstituten etablierte


Bankencontrolling-Lösung CPU VALUE MIRROR wurde zusammen mit dem


Projektpartner um ein integriertes Business Intelligence Modul erweitert.



Bilanzqualität 2021 nochmals verbessert



Ungeachtet des veränderten Marktumfelds in wichtigen Kundenbranchen


verbesserte die CPU im Geschäftsjahr 2021 die relevanten Bilanzkennzahlen.


Auf der Aktivseite stieg der Kassenbestand um rund 3 Prozent auf 2,3 Mio.


Euro (Vorjahr: 2,2 Mio. Euro). Auf der Passivseite erhöhte sich das


Eigenkapital auf 2,04 Mio. Euro (Vorjahr: 1,98 Mio. Euro). Zusammen mit dem


leicht verminderten Fremdkapital stieg die Eigenkapitalquote auf starke 62,9


Prozent (Vorjahr: 59,1 Prozent). Das Unternehmen ist weiterhin frei von


Bankschulden oder Darlehen. Die solide Aufstellung des CPU-Konzerns bildet


im unverändert herausfordernden Umfeld eine starke Basis, um alle geplanten


Investitionen zügig umzusetzen und das Unternehmen ab dem Folgejahr wieder


auf den Wachstumspfad zu führen.



Ausblick: Investitionen bilden starke Basis für zukünftiges Wachstum



Veränderte Rahmenbedingungen im Dienstleistungsgeschäft und


pandemie-bedingte Belastungen bei Personaldienstleistungen waren kurzfristig


nicht auszugleichen und führten im Geschäftsjahr 2021 zu einem deutlichen


Umsatzrückgang. Dennoch erreichte die CPU einen leicht positiven


Jahresüberschuss. In der Folge reagierte das Management schnell auf die


Marktveränderungen und passte die bisherige Strategie an. Neben den


Geschäftsfeldern Consulting und Services soll das Software-Geschäft


zukünftig eine zentralere Rolle spielen, was weitere Investitionen


erfordert. Die Neupositionierung der Angebotspalette der CPU soll im Laufe


des Geschäftsjahres 2022 abgeschlossen werden und ab dem Folgejahr wieder zu


Gewinnsteigerungen führen. Für 2022 wird aufgrund weiterer Investitionen


zunächst mit einem Ergebnis auf Vorjahresniveau gerechnet. Die CPU verfügt


über eine solide finanzielle Ausstattung, um die notwendigen Investitionen


umzusetzen und die sich daraus bietenden Geschäftschancen effektiv zu


nutzen. Mittelfristig strebt das Unternehmen daher wieder eine Umsatzrendite


auf Nettobasis von drei bis fünf Prozent an.



Der Geschäftsbericht 2021 steht auf der Webseite unter


https://www.cpu-ag.com/investor-relations-presse zum Download zur Verfügung.



Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:



Roman Zenetti


Investor Relations


Telefon: + 49 (0) 821-4602-210


E-Mail: ir@cpu-ag.com


URL: https://cpu-ag.com



Über CPU:


Als ziel- und zukunftsorientierter Partner steht die CPU Softwarehouse AG


seit über 40 Jahren ihren Kunden branchenübergreifend mit spezialisierten


und nachhaltigen IT- sowie Beratungslösungen zur Seite. Oberste Priorität


haben dabei stets die spezifischen, individuellen Kundenanforderungen bei


Software, Consulting und Services. Das umfangreiche Produkt- und


Leistungsportfolio bietet einen ganzheitlichen Beratungsansatz aus einer


Hand, von initialen Analysen und Health-Checks, der Entwicklung passgenauer,


individueller Softwarelösungen bis hin zur operativen Unterstützung in der


Umsetzung. Die Kunden der CPU profitieren von der langjährigen, hohen


Expertise der IT-Spezialisten, einer höchst partnerschaftlichen


Zusammenarbeit und erprobten, verlässlichen Services. Zielmärkte der CPU


sind in erster Linie Deutschland, die Schweiz und Österreich. In Deutschland


und der Schweiz ist das Unternehmen zudem mit Tochtergesellschaften


vertreten. Die Aktien der CPU Softwarehouse AG sind im m:access, einem


Marktsegment für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der


Börse München, gelistet.




---------------------------------------------------------------------------



04.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,


übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,


Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.


Medienarchiv unter http://www.dgap.de



---------------------------------------------------------------------------



Sprache: Deutsch


Unternehmen: CPU Softwarehouse AG


August-Wessels-Straße 23


86156 Augsburg


Deutschland


Telefon: +49 (0)821 / 4602 - 0


Fax: +49 (0)821 / 4602 - 179


E-Mail: cpu-ag@cpu-ag.com


Internet: www.cpu-ag.com


ISIN: DE000A0WMPN8


WKN: A0WMPN


Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München (m:access),


Stuttgart


EQS News ID: 1343691





Ende der Mitteilung DGAP News-Service


---------------------------------------------------------------------------



1343691 04.05.2022



°







 
04.05.22 , dpa-AFX
DGAP-News: CPU Softwarehouse AG: CPU Softw [...]
CPU Softwarehouse AG: CPU Softwarehouse AG legt Basis für zukünftiges Wachstum ^ DGAP-News: CPU ...
02.02.22 , dpa-AFX
DGAP-News: CPU Softwarehouse AG: Wechsel im [...]
CPU Softwarehouse AG: Wechsel im Aufsichtsrat ^ DGAP-News: CPU Softwarehouse AG / Schlagwort(e): Personalie ...
02.11.21 , dpa-AFX
DGAP-DD: CPU Softwarehouse AG (deutsch)
DGAP-DD: CPU Softwarehouse AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, ...