Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 3. Oktober 2022, 3:55 Uhr

Inflation

WKN: / ISIN:

DAX legt deutlich zu - US-Inflationsdaten geben Rückenwind


10.08.22 17:37
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturFRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Am Mittwoch hat der DAX deutliche Kursgewinne verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.700,93 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,23 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach der jüngst abgeflachten Inflationsrate in den USA kommt bei den Anlegern Hoffnung auf Besserung auf, im Juli ging es von 9,1 auf 8,5 Prozent runter.



An der Spitze der DAX-Kursliste standen die Werte von Zalando mit über fünf Prozent im Plus, direkt vor denen von Puma und Hellofresh. Am Listenende befanden sich kurz vor Handelsschluss die Papiere von Eon mit über zwei Prozent im Minus, direkt hinter denen von der Deutschen Börse und der Deutschen Telekom. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag deutlich stärker. Ein Euro kostete 1,0346 US-Dollar (+1,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9666 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.799 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 55,90 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 95,32 US-Dollar, das waren 99 Cent oder 1,0 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: über dts Nachrichtenagentur

 
Werte im Artikel
0,080 plus
+35,76%
10,00 plus
+26,58%
12.114 plus
+1,16%
1.669 plus
+0,41%
30.09.22 , Feingold-Research
Inflationssprung und Geopolitik belasten die Stimmun [...]
Der Deutsche Aktienindex dürfte heute den Schlussstrich unter eine nächste schwache Börsenwoche ...
Hohe Inflation und steigende Zinsen? Small-Caps ins [...]
Kleinere US-Unternehmen könnten sich als robuster erweisen, als es viele erwarten ...
Inflation im Euroraum springt auf 10,0 Prozent
LUXEMBURG (dts Nachrichtenagentur) - Die jährliche Inflation im Euroraum wird für September auf 10,0 Prozent ...