Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 16:05 Uhr

AB SVENSK EXPORTKREDIT

WKN: 871498 / ISIN: CA13201L1031

Cambior steigert Goldproduktion in Q1


04.05.05 10:13
GOLDINVEST.de daily

Das kanadische Bergbauunternehmen Cambior Inc. (ISIN CA13201L1031 / WKN 871498) konnte seine Goldproduktion gegenüber dem Vorjahr im ersten Quartal 2005 um 10% steigern, so die Experten von "GOLDINVEST.de daily".

Einen entscheidenden Beitrag zu dieser Produktionssteigerung habe die Rosebel Mine in Surinam geliefert.

Während der ersten drei Monate dieses Jahres seien auf Rosebel 1,8 Millionen Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 1,55 Gramm pro Tonne aufbereitet worden. Daraus hätten 87.950 Unzen Gold gewonnen werden können, das Dreifache gegenüber dem ersten Quartal in 2004 (die Mine habe im Februar 2004 den Betrieb aufgenommen). Diese Produktionsmenge liege jedoch um 6% unter der Rekordproduktion von 93.300 Unzen im vierten Quartal 2004.

Im ersten Quartal 2005 habe Cambior insgesamt 166.460 Unzen Gold gegossen. Das Unternehmen erwarte, seine Produktion in 2005 bei Abbaukosten von 270 USD je Unze um 18.000 Unzen auf 644.000 Unzen Gold zu erhöhen.

"Uns sind keine negativen Faktoren bekannt, die uns daran hindern könnten unsere Zielsetzungen zu erreichen oder zu übertreffen," habe Herr Gignac, Cambiors Präsident, gesagt.

Cambior mit Sitz in Montreal, Quebec, sei der viertgrößte kanadische Goldproduzent mit Bergbaubetrieben in Nord- und Südamerika. Das Unternehmen besitze zu 100% den Doyon Komplex (Doyon und Muskoka Mine in Quebec), 100% der Sleeping Giant Mine (seit April 2005), 95% der Omai Mine und 95% des Rosebel Projekts. Cambior besitze ebenfalls 100% der Niobec Mine, einem Niob-Produzent in Quebec, sowie einen 70%-Anteil an einer Bauxitmine.

Ende April habe Cambior bekannt gegeben, dass es den Verkauf seines Carlota Kupferprojekts in Arizona beabsichtige. Nach den jüngsten Berechnungen enthalte diese Lagerstätte 91,1 Millionen Tonnen Erz mit einem Metallgehalt von 0,39% Kupfer. Das entspreche 355.000 Tonnen Kupfer. Die Investitionskosten und weitere Ausgaben für das Projekt bis zum Produktionsbeginn seien mit 90 bis 100 Millionen Kanadische Dollar (CAD) veranschlagt worden. Diese Summe sei jedoch vom Kupferpreis während der Konstruktionsphase abhängig, die auf 18 Monate geschätzt werde.

"Der Verkauf des Carlota Kupferprojekts wird es uns erlauben, den Wert für unsere Aktionäre zu realisieren und der Erlös aus dem Verkauf dieser Liegenschaft, die nicht zu unseren Kernprojekten zählt, werden zur Finanzierung unserer bestehenden Goldprojekte und zur Beteiligung an neuen Goldliegenschaften aufgewendet werden. Mittelfristig streben wir danach, unser Ziel einer jährlichen Goldproduktion von 800.000 Unzen zu erreichen," habe Herr Gignac den geplanten Verkauf des Carlota Projekts kommentiert.

Die Analysten von Haywood Securities würden glauben, dass die Entscheidung zum Verkauf des Carlota Projekts eine positive Auswirkung auf den Markt haben sollte. Sie gäben bei einem Preisziel von 4,00 CAD die Bewertung "Outperform". In den nächsten drei bis vier Monaten würden sie einen Bericht über die Durchführbarkeitsstudie auf Camp Caiman, ein Goldprojekt in Französisch Guyana mit einer Erzressource von 21,8 Millionen Tonnen bei einem Goldgehalt von 2,22 g/t, sowie Meldungen über die Explorationsarbeiten auf den Projekten La Arena und El Toro in Peru erwarten. Auf El Toro seien in Explorationsstollen bis zu 18 g/t Gold über eine Länge von 1 m gefunden worden.





 
28.08.22 , Aktiennews
Revlon Aktie: Endlich verständlich – ein Überblick!
Revlon, ein Unternehmen aus dem Markt "Persönliche Produkte", notiert aktuell (Stand 10:07 Uhr) mit 6.49 ...
Cambior steigert Goldproduktion in Q1
Das kanadische Bergbauunternehmen Cambior Inc. (ISIN CA13201L1031/ WKN 871498) konnte seine Goldproduktion gegenüber ...
Cambior beteiligt sich an Goldmine
Das in Montreal, Kanada, ansässige Bergbauunternehmen, Cambior Inc. (ISIN CA13201L1031/ WKN 871498), wird sich an der ...