Suchen
Login
Anzeige:
So, 2. Oktober 2022, 9:44 Uhr

Inflation

WKN: / ISIN:

Bundesbürger fordern vom Staat mehr Entlastung von Inflation


12.08.22 07:13
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturBERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesbürger fordern vom Staat mehr Entlastung von den steigenden Preisen. Eine klare Mehrheit von 58 Prozent ist der Meinung, die Bundesregierung tue diesbezüglich "zu wenig", so eine Umfrage für das ZDF-Politbarometer, die am Freitag veröffentlicht wurde. 30 Prozent sind der Ansicht, die Maßnahmen seien "gerade richtig" und 5 Prozent finden, es werde schon "zu viel" getan.



Dabei zieht sich die Kritik durch die Anhänger aller Parteien. Selbst 52 Prozent der SPD-Wähler, 53 Prozent der Grünen-Wähler und 60 Prozent der FDP-Anhänger finden, es werde von der Bundesregierung zu wenig gegen die Inflation getan. Bei den Wählern von CDU und CSU ist die Kritik an der Bundesregierung mit 53 Prozent ähnlich stark ausgeprägt, viel heftiger aber bei Wählern der Linkspartei (71 Prozent) und AfD (80 Prozent).


Foto: über dts Nachrichtenagentur

 
30.09.22 , Feingold-Research
Inflationssprung und Geopolitik belasten die Stimmun [...]
Der Deutsche Aktienindex dürfte heute den Schlussstrich unter eine nächste schwache Börsenwoche ...
Hohe Inflation und steigende Zinsen? Small-Caps ins [...]
Kleinere US-Unternehmen könnten sich als robuster erweisen, als es viele erwarten ...
Inflation im Euroraum springt auf 10,0 Prozent
LUXEMBURG (dts Nachrichtenagentur) - Die jährliche Inflation im Euroraum wird für September auf 10,0 Prozent ...