Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 13:40 Uhr

ASHTON MINING CANADA

WKN: / ISIN: CA0449081011

Ashton Mining of Can. Diamantenfund


31.03.05 12:27
GOLDINVEST.de daily

Ashton Mining of Canadas (ISIN CA0449081011 / WKN n.b.) Diamantenfund in Quebec besitzt das Potenzial für eine Mine, so die Experten von "GOLDINVEST.de daily".

Die Entdeckung von Diamanten in Kanadas Northwest Territories habe einen Explorations-Boom ausgelöst und ein großer Teil der Diamantenprojekte weltweit, die sich in der Phase einer Feasibility (Durchführbarkeits-) Studie befänden, lägen in Kanada. Dies zeige das ausgezeichnete Potenzial für ein weiteres Wachstum von Kanadas Diamantenindustrie.

Ein Unternehmen, das mit seinen Explorationsarbeiten in der kanadischen Provinz Quebec bis jetzt sehr gute Ergebnisse erzielt habe, sei Ashton Mining of Canada Inc.. Diese Explorationsgesellschaft befinde sich zu 52% im Besitz von Rio Tinto PLC, einem der größten Bergbauunternehmen der Welt.

Das in der Diamantenexploration in Quebec führende Unternehmen habe 2004 aus einer Großprobe mit 664 Tonnen 457 Karat an Diamanten gewinnen können. Diese Diamanten würden aus dem Renard Kimberlitschwarm auf Ashtons Foxtrot Liegenschaft stammen. 25 dieser Diamanten seien größer als ein Karat (1 Karat = 0,2 Gramm) einschließlich acht mit mehr als zweit Karat. Der größte Diamant habe ein Gewicht von 4,3 Karat und besitze Schmucksteinqualität.

Am 22. März 2005 habe das Unternehmen über den Fund eines 5,66 karätigen Diamanten in einer 4,6 Tonnen schweren Kimberlitprobe im Lynx Sektor seiner Foxtrot Liegenschaft berichtet.

"Jeder weitere Diamantenfund im Lynx Sektor könnte das wirtschaftliche Potenzial des Renard Kimberlitschwarms mit seinen neun diamanthaltigen Kimberlitkörpern positiv beeinflussen," habe Ashtons CEO, Robert Boyd gesagt.

"Der 5,66 karätige Diamant ist leicht bräunlich mit acht Flächen und scheint eine hohe Qualität zu besitzen. Ashton hatte Glück, dass es so eine Entdeckung in einer kleinen Probe gemacht hat. Dies deutet darauf hin, dass Foxtrot große Steine enthalten kann," habe eine Industriequelle nach Untersuchung der Photos des Diamanten berichtet.

Ashton bohre gegenwärtig auf dem Lynx Kimberlitsystem, um die Quelle der Diamanten zu finden.

"Foxtrot besitzt das Potenzial für große Steine und Ashton wird jetzt aggressiver vorgehen. Der nächste Meilenstein kommt nächsten Monat, wenn 400 Karat der Renard Diamanten in Europa untersucht werden, um den Durchschnittswert je Karat zu bestimmen," habe Graeme Currie, ein Analyst bei Canaccord Capital Corp. gesagt.

In einem Interview in dem kanadischen Wirtschaftsmagazin, "Business Report", habe der für die Exploration verantwortliche Vizepräsident, Brooke Clements, erklärt, dass der Diamantengehalt der Lynx-Probe nach dem Weltstandard hoch sei und Ashton eine reiche Diamantenlagerstätte identifiziert habe, die eine der reichhaltigsten Lagerstätten der Welt sein könnte.

Nach Worten von Marie-José Girard, der Leiterin von Dios Exploration Inc., bewege sich Ashton auf eine kleine Diamantenmine zu. "Ashtons Foxtrot Liegenschaft ist nur 100 km von Hydro-Quebecs Zufahrtsstraße zu seinen Staudämmen entfernt. Das wird die Kosten für die Infrastruktur reduzieren. Eine Mine könnte schon mit kleinen Vorräten wirtschaftlich sein," habe Frau Girard gesagt.

De Beers, das größte Diamantenunternehmen der Welt, finanziere die Explorationsarbeiten von Dios Exploration südlich der Foxtrot Liegenschaft. Die Präsenz De Beers in der Nachbarschaft der Foxtrot Liegenschaft unterstreiche das Potenzial für die erste Diamantenmine in Quebec. De Beers sei in Kanada bereits fündig geworden und werde in 2005/2006 mit der Konstruktion von zwei Diamantenminen in den Nordwest Territories, Snap Lake, und in Ontario, das Victor Projekt, beginnen.

Den Analysten von Canaccord Capital scheine diese Entwicklung bei Ashton zu gefallen. Sie würden ihre Bewertung für das Unternehmen von "Hold" auf "Speculative Buy" heraufstufen. Das Preisziel für die kommenden 12 Monate hätten sie von 1,35 auf 2,00 Kanadische Dollar erhöht.