Suchen
Login
Anzeige:
Do, 9. Februar 2023, 13:44 Uhr

Almirall

WKN: A0MU8Y / ISIN: ES0157097017

Almirall kündigt Zusammenarbeit mit der University of South Australia und dem Institut Recerca des Krankenhaus Santa Creu i Sant Pau an


25.11.20 22:41
news aktuell

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - AlmirallShare (https://sharedinnovation.almirall.com/), die offene Innovationsplattform von Almirall, S.A. (ALM), (http://www.almirall.com/) kündigt die Zusammenarbeit mit der University of South Australia und dem Fundació Institut de Recerca de l'Hospital de la Santa Creu i Sant Pau an, um neue Wege in der Behandlung von Hautkrebs und atopischer Dermatitis zu finden.

Die Zusammenarbeit mit Prof. Tarl Prow, Forschungsprofessor am Future Industries Institute der University of South Australia, konzentriert sich auf die Wissensgewinnung zu der Entstehung von speziellen Hauttumoren. Ziel ist es, die molekularen Mechanismen aufzuklären, die dem Plattenepithelkarzinom und der Modulation durch eine spezifische Behandlung zugrunde liegen. "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Almirall in diesem gemeinschaftlichen Forschungsprojekt, das es uns ermöglicht, Synergien zwischen verschiedenen Gruppen herzustellen, um unser Engagement in der Bekämpfung von Hautkrebs zu verstärken. Wenn wir das fundierte Wissen über die Entstehung von Hauttumoren mit Almiralls führender Expertise in der Dermatologie kombinieren, könnten die Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit Hautkrebs neu definiert werden", sagte Prof. Tarl Prow.

Das zweite Projekt unter der Leitung von Prof. Dr. Lluís Puig, Direktor der Abteilung Dermatologie, und Prof. Silvia Vidal, Koordinatorin des Forschungsbereichs Entzündungskrankheiten im Krankenhaus de la Santa Creu i Sant Pau, wird sich auf das Verständnis der Biosignaturen konzentrieren, die bei atopischer Dermatitis in den verschiedenen Stadien der Krankheit und als Reaktion auf eine systemische Therapie wirken. "Wir sind fest davon überzeugt, dass diese Zusammenarbeit neue Erkenntnisse über die atopische Dermatitis fördern wird. Sie ist ein weiterer Schritt in der zukünftigen Forschung über neue Behandlungsmethoden. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit einem führenden Unternehmen der Dermatologie wie Almirall", erklärten Prof. Dr. Lluís Puig und Prof. Silvia Vidal.

"Wir freuen uns sehr, mit diesen beiden neuen Partnern eine Zusammenarbeit einzugehen und somit enge erfolgreiche Partnerschaften mit ihnen aufbauen zu können. Wir arbeiten daran, gemeinsam mit Wissenschaftlern die Behandlungsmöglichkeiten für Hauterkrankungen zu verbessern. Dabei fördern wir Kooperationsprojekte mit Partnern weltweit, um die Lebensqualität von Patienten, die an Hautkrankheiten leiden, zu verbessern", sagte Maribel Crespo, Leiterin von AlmirallShare.

AlmirallShare beinhaltet etwa 50% der privat-öffentlichen Forschungs-Zusammenarbeiten, die von Almirall begleitet werden. Die Plattform erleichtert die Zusammenarbeit in der dermatologischen Forschung und beschleunigt die Entwicklung neuer Behandlungen für Hautkrankheiten. Wissenschaftler aus der ganzen Welt können ihre Vorschläge zu den aktuellen offenen Ausschreibungen auf sharedinnovation.almirall.com (http://sharedinnovation.almirall.com/) einreichen.






Original-Content von: Almirall, S.A., übermittelt durch news aktuell

presseportal.de

 
11.05.22 , Xetra Newsboard
XFRA : CAPITAL ADJUSTMENT INFORMATION [...]
Das Instrument E2Z ES0157097017 ALMIRALL S.A. EO -,12 EQUITY wird cum Kapitalmassnahme gehandelt am 12.05.2022 und ...
20.07.21 , news aktuell
Almirall erhält die Zulassung der Europäischen Kom [...]
Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - - Klisyri® (Tirbanibulin) ist ein topischer Mikrotubuli-Inhibitor, der für ...
16.02.21 , news aktuell
Almirall gibt Veröffentlichung im British Journal of [...]
Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Das British Journal of Dermatology veröffentlichte Studienergebnisse ...