Suchen
Login
Anzeige:
Di, 16. August 2022, 11:20 Uhr

AfD kritisiert Ampel-Windpläne und fordert längere AKW-Laufzeiten


05.07.22 12:06
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die AfD im Bundestag hat die Pläne der Ampel für den Ausbau der Windenergie kritisiert und erneut eine Laufzeitverlängerung für die verbleibenden drei Atomkraftwerke über das Jahresende hinaus gefordert.

Die Fraktion will dazu in dieser Woche einen Entwurf zur Änderung des Atomgesetzes ins Parlament einbringen, wie der Erste Parlamentarische Geschäftsführer Bernd Baumann am Dienstag ankündigte. Die Abschaltung "vorhandener vollfunktionsfähiger Kernkraftwerke" nannte er mit Blick auf die Energiekrise "extrem widersinnig". Technisch und organisatorisch ist eine Laufzeitverlängerung nach Ansicht der AfD möglich.



Der baupolitische Sprecher der Fraktion, Marc Bernhard, kritisierte die Pläne der Ampel für einen deutlichen Ausbau der Windenergie. Seiner Einschätzung nach würde sich die Zahl der Windkraftanlagen im Land dadurch auf 120 000 Anlagen vervierfachen. "Wo sollen die eigentlich alle noch stehen?" Er äußerte die Erwartung, dass dafür Wald "abgeholzt" werden müsste und verwies auf Gefahren für Vögel, Fledermäuse und Insekten. "Man kann ein Industrieland nicht mit Wind und Sonne betreiben."



Die Ampel-Fraktionen im Bundestag hatten bei ihren Gesetzesplänen für einen Ausbau der Ökoenergien (Osterpaket) letzte Differenzen ausgeräumt. Bis 2030 soll der Anteil an grünem Strom auf 80 Prozent angehoben werden. Dafür ist unter anderem geplant, dass zwei Prozent der Landesfläche für Windkraftanlagen reserviert werden./jr/DP/mis