Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. Februar 2024, 8:36 Uhr

Ramaco Resources Inc [Ordinary Shares - Class B]

WKN: / ISIN: US75134P5017

Seltene Erden für 37 Mrd. USD in US-Kohlemine entdeckt


10.11.23 15:23
Miningscout.de

2 Mio. USD in eine beschauliche Kohlemine investiert, Seltene Erden im Wert vom 37 Mrd. USD gefunden: In den USA wurde eines der größten Seltene Erdenvorkommen entdeckt. Dabei hat Künstliche Intelligenz eine entscheidende Rolle gespielt.


 



Dieses Investment könnte ins Guinnessbuch der Rekorde eingehen. Vor zwölf Jahren kaufte der ehemalige Wall-Street-Banker Randall Atkins für etwa 2 Millionen USD ein altes Kohlebergwerk außerhalb von Sheridan im US-Bundesstaat Wyoming. Einige Jahre später erreichte ihn eine Anfrage von Forschern in Diensten der Regierung. Diese wollten einige Test durchführen. Die Vermutung: In der Kohlemine können sich Seltene Erden befinden.


Größte unkonventionelle Lagerstätte der USA


Atkins selbst kannte zum Zeitpunkt des Kaufs der Mine eigenen Angaben zufolge "den Unterschied zwischen seltenen Erden und seltenen Münzen" nicht. Im September habe er dann die Ergebnisse der Forscher erhalten. In seiner Mine befindet sich die möglicherweise größte sogenannte unkonventionelle Seltene Erdenlagerstätte der USA. Der Wert der Rohstoffe zu aktuellen Marktpreisen: Rund 37 Milliarden USD.


Randall Atkins ist Gründer und CEO des Unternehmens Ramaco Rescources (WKN: A3D2B7, ISIN: US75134P5017). Die an der Nasdaq gehandelten Aktien haben sich seit Anfang September mehr als verdoppelt.


Das Unternehmen hat umfangreichere Proben für weitere Analysen auf den Weg gebracht. Sollte das Projekt wie geplant verlaufen, besäße Ramaco die erste neue Seltene Erdenmine in den USA seit 1952. Für das aktuell mit rund 840 Millionen USD bewertete Unternehmen könnte dann ein neues Zeitalter anbrechen.


Seltene Erden sind kritische Rohstoffe. Das Problem: Der Großteil des Marktes wird durch China dominiert. Diese Abhängigkeit stößt im gesamten Westen und insbesondere in den USA auf Besorgnis. Seltene Erden werden unter anderem für Elektroautos und Windkraftanlagen benötigt.


China hatte zuletzt die Exporte verschiedener Rohstoffe wie Gallium, Germanium und Graphit eingeschränkt. Die Sorge vor Einschränkungen bei Seltenen Erden wächst deshalb.


1,1 Mio. t Seltenerdoxide

Wie groß der Fund ist, zeigt ein Blick auf die Relationen. Nach Schätzungen des US Geological Survey verbrauchten die USA in den letzten Jahren durchschnittlich 8.300 Tonnen Seltenerdoxide pro Jahr. Ramaco schätzt auf Basis der bislang vorliegenden Informationen, dass sich auf etwas mehr als einem Viertel der fast 16.000 Hektar großen Fläche des Standorts bis zu 1,1 Millionen Tonnen Seltenerdoxide befinden könnten.


Dass die Lagerstätte gefunden wurde, ist auf die Arbeit von Forschern des National Energy Technology Laboratory des Energieministeriums (NETL) zurückzuführen. Ein Team entwickelte über mehrere Jahre ein Modell, mit dem sogenannte unkonventionelle Vorkommen Seltener Erden und anderer kritischer Mineralien vorhergesagt werden sollen. Dabei kam auch Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Das Modell prognostizierte große Vorkommen im Powder River Basin im Nordosten von Wyoming, wo sich auch die Kohlemine von Randall Atkins befindet.


Schwere Seltene Erden sind besonders wertvoll

NETL-Forscher Burt Thomas zufolge zeichnet sich der Standort vor allem durch eine starke Anreicherung sogenannter schwerer Seltenen Erden aus. Diese sind wertvoller als leichte Seltene Erden. Die Lagerstätte enthält Neodym, Praseodym, Dysprosium und Terbium.


Ein Teil der Rohstoffe befindet sich in der Kohle selbst, ein Teil in den Tonen und kohlenstoffreichen Materialien an der Ober- und Unterseite von Kohleflözen. Diese gelten im Vergleich zu herkömmlichen Hartgesteinslagerstätten als unkonventionelle Quelle für Seltene Erden. 


Das NETL Modell soll flächendeckend zum Einsatz kommen. Die Hoffnung der Forscher: Andere Unternehmen können mit dem Modell prüfen, ob in ihren Ländereien ebenfalls kritische Mineralien zu finden sind. Dies gilt insbesondere für Unternehmen aus dem Kohlebergbau, die nach Seltenen Erden in ihre Kohle suchen könnten. Durch eine Anpassung des Modells wäre es aber auch möglich, nach Lithium zu suchen.


Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte


Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der hanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der hanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.


Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.


 



powered by stock-world.de

22.02.24 , Miningscout.de
Bergbau: Junior Explorer leiden unter Finanzierungse [...]
Der Bergbau sieht sich angesichts seiner wachsenden Bedeutung in einer guten Position. Insbesondere Junior Explorer leiden ...
22.02.24 , Miningscout.de
Öl- und Gasexploration: Der Markt verschiebt sich - [...]
Der Öl- und Gasmarkt verschiebt sich leicht. Die Schwergewichte Saudi-Arabien, Russland und USA verlieren in gewissem ...
20.02.24 , Miningscout.de
Bergbau: Australien stuft Nickel als kritisches Meta [...]
Australien stuft Nickel als kritisches Metall ein und will so den strauchelnden Produzenten unter die Arme greifen. Gleichzeitig ...
18.02.24 , Miningscout.de
Die Rohstoffwoche: Nouveau Monde Graphite, Eleme [...]
NMG: Deal mit GM und Panasonic +++ Element79 Gold mit weiteren hochgradigen Lucero-Resultaten +++ Albemarle: Rekordgewinn, ...
18.02.24 , Miningscout.de
Uranmarkt: "Großartige Zeit für Produzenten, hohe [...]
Der Uranmarkt kommt in Bewegung. Westliche Unternehmen statt mit dem Abbau von Rohstoffen und bauen ihre Anreicherungskapazitäten ...

 
10.11.23 , Miningscout.de
Seltene Erden für 37 Mrd. USD in US-Kohlemine e [...]
2 Mio. USD in eine beschauliche Kohlemine investiert, Seltene Erden im Wert vom 37 Mrd. USD gefunden: In den USA wurde ...