Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 14:03 Uhr

Brent Oil ETC

WKN: PS701L / ISIN: DE000PS701L2

Rohstoffe: „Gold läuft als Inflationssicherung nicht“


09.12.22 09:01
Redaktion boerse-frankfurt.de

Zuletzt ist der Goldpreis zwar gestiegen, das hat aber mehr mit der US-Dollar-Schwäche zu tun als mit der hohen Inflation. Anleger*innen werden ungeduldig und verkaufen Gold-ETCs. Beliebter waren zuletzt Öl- und Gas-Produkte.



8. Dezember 2022. Frankfurt (Börse Frankfurt). Es sind weiter die Energiepreise, die für viel Bewegung im ETC-Handel sorgen. Doch während Verbraucher über hohe Preise stöhnen, sind die Öl- und Gaspreise an den Rohstoffmärkten gesunken. Vor allem der Ölpreis: Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostet am Donnerstagmittag nur noch 77,50 US-Dollar. Vor einem Monat waren es noch 98 US-Dollar, in der Spitze im März sogar 133 US-Dollar. Auch der Gaspreis ist trotz zuletzt leichtem Wiederanstieg längst nicht mehr da, wo er einmal war. Der für Europa relevante Terminkontrakt für niederländisches Erdgas (Dutch TTF) liegt aktuell bei 149 Euro/MWh, in der Spitze Ende August waren es über 300 Euro/MWh.
 


Effekt von Ölpreisdeckel unklar


Wie es mit Öl und Gas weitergeht, ist allerdings völlig offen. „Die OPEC+ hat auf ihrem Treffen am Sonntag entschieden, das Ölangebot angesichts der unvorhersehbaren Angebots- und Nachfrageentwicklung der kommenden Monate konstant zu halten”, berichtet Mobeen Tahir von WisdomTree. Am Montag dieser Woche trat außerdem das EU-Embargo für auf See transportiertes Rohöl aus Russland in Kraft, zudem ein Preisdeckel für russisches Öl von 60 US-Dollar. „Es ist noch unklar, welchen Effekt der Preisdeckel für russisches Öl haben wird“, bemerkt Rohstoffanalystin Barbara Lambrecht von der Commerzbank.


WisdomTree zufolge überwogen in den vergangenen vier Wochen die Zuflüsse in Energie-ETCs. Torben Bendt, der bei Lang & Schwarz unter anderem Rohstoff-ETCs handelt, meldet viele Käufe für den WisdomTree Natural Gas 3x Daily Leveraged (IE00BLRPRG98), für den WisdomTree Natural Gas 3x Daily Short (IE00B76BRD76) hingegen Käufe und Verkäufe. „Hier wird hin- und herspekuliert.“ Klar verkauft werde der WisdomTree Energy (GB00B15KYB02).


Hohe Umsätze an der Börse Frankfurt wiesen in den vergangenen vier Wochen der WisdomTree WTI Crude Oil 2x Daily Leveraged (JE00BDD9Q840), der BNPP Brent Crude Oil ETC (DE000PS701L2), der WisdomTree Natural Gas 3x Daily Short und der WisdomTree Natural Gas 3x Daily Leveraged auf.


Lambrecht


Rekordhoch für Euro-Goldpreis 2023?


Nach Einschätzung des Rohstoffhändlers Heraeus Precious Metals hängt die Entwicklung des Goldpreises 2023 von der Geldpolitik in den USA ab. Sollte die US-Notenbank den Leitzins über die Marke von 5 Prozent anheben, könne der Preis bis auf 1.620 US-Dollar fallen. Bei einem moderateren Zinserhöhungskurs seien aber 1.920 US-Dollar möglich. In Euro könne der Goldpreis sogar auf eine neues Allzeithoch klettern: „Sollte der Kurs des Euro im Handel mit dem US-Dollar zulegen, könnte es beim Goldpreis in Euro in den kommenden Monaten ein neues Rekordhoch geben", erklärte Henrik Marx von Heraeus Precious Metals bei Vorstellung des Jahresausblicks. In der Gemeinschaftswährung wird Gold aktuell zu 1.696 Euro gehandelt, das Rekordhoch vom März lag bei 1.902 Euro.


Gold bleibt bei Anleger*innen sehr beliebt. Auf die Frage „Könnten Sie sich generell vorstellen, in der aktuellen Situation in Gold zu investieren?“ antwortete nahezu die Hälfte (48 Prozent) mit „ja“ und nur 40 Prozent mit „nein“, so das diesjährige Anlage-Barometer, eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag von Deutsche Börse Commodities. 42 Prozent der Befragten halten das Edelmetall für die inflationssicherste Anlageform, für nur 9 Prozent waren dies Aktien, bei ETFs liegt der Wert mit 10 Prozent kaum höher. Auf die Frage „Wie würden Sie 25.000 Euro anlegen?“ haben diesmal Fonds mit 24 Prozent und Tages- und Festgeldkonten beziehungsweise Gold mit jeweils 27 Prozent die Nase vorn. Die sonst so beliebten Immobilien (20 Prozent) verloren in der Gunst der Anleger*innen ((https://www.xetra-gold.com/gold-news/news/anlage-barometer-gold-ist-beliebteste-anlageklasse/)).


Auffällig hoch ist auch das Handelsaufkommen des WisdomTree Physical Silver (JE00B1VS3333), der auf der Umsatzliste der Börse Frankfurt den zweiten Platz belegt. Der Silberpreis ist zuletzt gestiegen und hat mit 22,75 US-Dollar das Niveau vom Jahresanfang wieder erreicht.


Industriemetalle hängen an China


Industriemetalle sind im Schnitt zuletzt wieder etwas teurer geworden, die Preise bleiben aber weit entfernt von den März-Hochs. Der WisdomTree Industrial Metals (GB00B15KYG56) ist seit März um rund ein Drittel gefallen und weist damit seit Jahresanfang nur noch ein kleines Plus auf. WisdomTree meldet leichte Abflüsse aus Industriemetall-ETCs. „An den Industriemetallmärkten steht weiter die Covid-Politik Chinas im Fokus“, stellt Commerzbank-Analystin Lambrecht fest.


von: Anna-Maria Borse, 8. Dezember 2022, © Deutsche Börse AG


Über die Autorin

Anna-Maria Borse ist Finanz- und Wirtschaftsredakteurin mit den Schwerpunkten Finanzmarkt/Börse und volkswirtschaftliche Themen. 


Feedback und Fragen an redaktion@deutsche-boerse.com




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de


Neuer ETF: Börsennotierte Beteiligungsgesellschafte [...]
iShares ermöglicht mit einem neuen ETF das Investment in Privat-Equity-Gesellschaften.7. Februar 2023. FRANKFURT ...
"Steile Thesen im Umlauf"
Fondsmanager Peeters ärgert sich über die hastige Verurteilung kapitalbasierter Ansätze für ...
Wochenausblick: "Erholung verfrüht"
Der rasante Kursanstieg in diesem Jahr ist vielen zu weit gegangen, nun deutet sich ein Dämpfer an. Letztlich dreht ...
Meinung: "Wohnimmobilien - Licht am Ende des Tu [...]
Fallende Inflation und gebremste Zinssteigerungen sowie die anhaltenden Nachfrage sollten nach Ansicht von Analyst Hagen ...
Anleihen: Kursfeuerwerk nach Notenbanktreffen
Die Notenbanker haben diese Woche für rasant steigende Kurse am Anleihenmarkt gesorgt. Der Grund: Sie schürten ...

 
Werte im Artikel
4,41 plus
+6,62%
11,58 plus
+3,00%
3,69 plus
+1,59%
88,74 plus
+0,99%
1.879 plus
+0,35%
15,42 plus
+0,10%
19,33 minus
-0,02%
544,40 minus
-11,33%
8,60 minus
-14,00%
30.03.22 , Walter Kozubek
Long-Positionen in Rohöl aufbauen? So geht’s mit E [...]
Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat die Preise für Rohöl deutlich steigen lassen. Der nächstfällige ...
02.03.22 , Walter Kozubek
Brent Crude Oil – Strategien für Anleger
Beim Brent Crude Oil Futures zeigt sich derzeit eine starke Backwardation: Der Front Month April 2022 handelt bei 100 ...