Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. Februar 2024, 8:22 Uhr

Nevgold

WKN: A3CTE1 / ISIN: CA6415361071

Research-Update: NevGold auf dem Weg zu PEAs in 2024 - erstes Ressourcenupdate vollzogen


28.11.23 15:17
Miningscout.de

Das kanadische Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen NevGold Corp. (TSX.V: NAU, OTCQX: NAUFF, FSE: 5E50, WKN: A3CTE1, ISIN: CA6415361071) konnte seit unserer Initial Coverage Studie vom März 2023 eine Reihe von operativen Fortschritten in den Projekten erzielen. Den Hauptfokus des Unternehmens bilden die drei Goldprojekte in den westlichen USA mit Nutmeg Mountain (Idaho), Limousine Butte (Nevada) und Cedar Wash (Nevada).


 



Für Nutmeg Mountain erfolgte inzwischen eine neue Ressourcenschätzung. Der Vollerwerb des optionierten Projekts steht nun planmäßig in Kürze auch an. Auch für Limousine Butte soll ebenfalls ein Ressourcenupdate erfolgen. In beiden Projekten stehen 2024 bis spätestens zum Jahresende vorläufige Wirtschaftlichkeitsschätzungen (PEAs) an. Darüber hinaus hat man das Silber/Polymetall-Projekt Ptarmigan im kanadischen British Columbia in eine Tochtergesellschaft übertragen, worin zudem fünf optionierte Projekte in der Provinz hinzugefügt wurden. NevGold durchlief im Zuge der Goldpreisschwäche 2023, wie auch unsere dazugehörige Peergroup von Goldprojektentwicklern in den USA, eine Konsolidierungsphase. Durch die jüngste Goldpreiserholung besteht nun Aufholpotential für die Unternehmen.


Ressourcenschätzung Nutmeg Mountain


Im August 2023 veröffentlichte NevGold mit aktuellen Bohrergebnissen die angekündigte Mineralressourcenschätzung für das optionierte Nutmeg Mountain Goldprojekt in Idaho (USA). Die neue Ressourcenschätzung löste dabei die als historisch eingestufte alte Schätzung von 2020 ab. Diese bestand damals aus 0,9 Mio. Unzen Gold in der Indicated und gut 0,2 Mio. Unzen in der Inferred Kategorie.



Tab. 1: Ressourcenupdate von Nutmeg Mountain, Idaho vom 17.8.23 (Open-Pit, Heap-Leach) (Quelle: NevGold)


Die Gesamttonnage wurde in der Schätzung nun um über 32 % erhöht. Indicated stiegt um über 10 % auf 1,0 Mio. Unzen, die Gesamtressource solide um knappe 20 % auf knapp 1,3 Mio. Unzen Gold. Da die Tonnage etwas stärker stieg, sind die Grades im Gegenzug vergleichsweise nun leicht gesunken. Diese können aber nach wie vor, nach heutigen Verhältnissen, als hochgradig angesehen werden. Die Mineralisierung des oxidischen Vorkommens beginnt bereits an der Oberfläche bei einem erwarteten Strip Ratio von unter 1:1, was sehr niedrig für ein derartiges Projekt ist. Davon verspricht man sich eine vergleichsweise moderate CAPEX und niedrige Produktionskosten, auch wenn dafür noch keine eigene wirtschaftliche Analyse vorliegt. NevGold sieht in den Hauptbohrzielen darüber hinaus zukünftiges Steigerungspotential. Mit weiteren Bohrergebnissen ist nochmals bis Mitte 2024 ein Ressourcenupdate geplant, bevor die Ergebnisse bis Ende 2024 in eine erste vorläufige Wirtschaftlichkeitsschätzung (PEA) fließen werden.


Laut Unternehmensangaben von NevGold ist die Ausübung der Option auf Nutmeg Mountain mit dem 100 % Erwerb des Projekts planmäßig zum 1. Januar 2024 vorgesehen. Offen sind noch 3 Mio. CAD, die aktienbasiert an den Optionsgeber GoldMining beglichen werden sollen, der mit inzwischen 22 % größter Anteilseigner an NevGold ist.


Geplante Ressourcenschätzung Limousine Butte


In dem zu 100 % eigenen Goldprojekt Limousine Butte in Nevada (USA) strebt das Unternehmen mit den Ergebnissen eines neuen Bohrprogramms im ersten Halbjahr 2024 ebenfalls die Aktualisierung einer historischen Goldressource an. Auch für dieses Projekt ist dann für 2024 eine PEA vorgesehen.


Überblick über die Peergroup


Die aus der Erststudie bekannte Peergroup von Goldprojektentwicklern in den USA hat ebenfalls operative Fortschritte vollzogen. Die Tabellen zeigen die aktualisierten Bewertungskennzahlen der Unternehmen. Bei NevGold ist soweit nur die neue Nutmeg Mountain Ressource eingeflossen. Für die NPVs der fortgeschrittenen Projekte wurden Spotpreise verwendet:




Tab. 2a und 2b: Peergroupvergleich von Entwicklungsunternehmen mit Goldprojekten in den USA (Stand: 24.11.23 als Update zum 17.03.23; USD/CAD=1,36; * 100% Optionsausübung angenommen bei NevGold/Nutmeg Mountain und Getchell/Fondaway Canyon) (Quellen: NevGold, Unternehmenspräsentationen, Finanzberichte, Miningscout)


Nachfolgend in Kürze die wesentlichen Entwicklungen bei den übrigen Unternehmen der Peergroup im Jahresverlauf, bevor die vorliegenden Unternehmensbewertungen in einen Kontext zu den aktuellen Rahmenbedingungen im Goldsektor gestellt werden.


Nevada King Gold konnte im Mai 2023 durch Privatplatzierungen eine Summe von 15,7 Mio. CAD netto generieren. Im Juli 2023 wurde im Atlanta Gold Mine Projekt die Explorationsfläche deutlich ausgeweitet. Außerdem steht ein 60.000m Bohrprogramm im Projekt kurz vor dem Abschluss, worin auch 2023 weitere hochgradige Mineralisierungen entdeckt wurden. Die Ressource von 2020 soll nun damit ausgeweitet werden.


Bei Getchell Gold stehen die geplante Ressourcenerhöhung und die PEA im optionierten Fondaway Canyon Goldprojekt immer noch aus und sind jetzt mit dem Ansatz 2023-24 versehen.


Augusta Gold will noch bis Ende 2023 eine Feasibility Studie für das Goldoxidprojekt Reward vorlegen. Damit würde man eine PEA und PFS überspringen. Möglicher Produktionsbeginn soll dann Ende 2024 sein.


Freeman Gold legte für das Lemhi Goldprojekt im April 2023 das geplante Ressourcenupdate und aktuell im Oktober die PEA vor. Das Unternehmen steigt damit in der Peergroup um ein Entwicklungslevel nach oben. Die zuvor angestrebte Ressourcenzielgröße von 1,5 Mio. Unzen Gold wurde noch nicht ganz erreicht. Die PEA weist im Base Case einen NPV5%(nSt) von 212 Mio. USD / LOM 11 Jahre / CAPEX 190 Mio. USD aus.


Bei Liberty Gold laufen die Vorbereitungen für eine PFS im Black Pine Goldoxidprojekt in H1 2024. Bis Jahresende 2023 sollen noch die Ressourcen von Black Pine und Goldstrike upgedatet werden. Wheaton Precious Metals ist in das Unternehmen bei der letzten Finanzierung eingestiegen.


Integra Resources vollzog den angekündigten at-market Merger mit Millennial Precious Metals im Mai 2023. Begleitet wurde dies von einer 35 Mio. CAD Finanzierung im März (ebenfalls incl. einer Beteiligung von Wheaton Precious Metals). Millennial brachte die beiden Goldprojekte Wildcat und Mountain View in Nevada in das neue Unternehmen ein. Im Juni 2023 wurde zu den beiden Projekten eine kombinierte PEA veröffentlicht mit einem Gesamtressourcenupdate auf 1,7 Mio. Unzen Gold (AuEq), einem NPV5%(nSt) von 310 Mio. USD im Base Case, einer LOM von 13 Jahren und einer nötigen CAPEX von 115 Mio. USD zunächst nur für Wildcat in der ersten Projektstufe. Im September kam es noch zu einem Ressourcenupdate im DeLamar Projekt mit einer Steigerung um 15 % auf insgesamt 5,4 Mio. Unzen Gold (AuEq). In diesem Projekt arbeitet man nach der PFS von 2022 Richtung Feasibility Studie für Ende 2024 oder Anfang 2025.


West Vault Mining verharrt weiterhin auf der Strategie, das Hasbrouck Heap-Leach Goldprojekt erst dann konkret der Realisierung zuzuführen (CAPEX 66 Mio. USD), wenn die Marktkapitalisierung des Unternehmens und der Goldpreis vorteilhaftere Bedingungen für eine geringere Anteilsverwässerung, bessere Ertragslagen oder ggf. für einen Verkauf bieten. Man geht davon aus, dass man die nächsten vier Jahre ohne wesentliche Verwässerung überbrücken kann. Derweil läuft auch ein Aktienrückkaufprogramm. Im Oktober bekam man einen 1 % NSR Royalty für ein angrenzendes Gebiet zugesprochen, indem man eigene Explorationsdaten an Americas Gold Exploration für ein weiteres angrenzendes Gebiet zur Verfügung stellte.


Aufholpotential für insgesamt recht moderat bewertete Peergroup

Die Goldpreisschwäche, die sich ab Q2 2023 im Zuge steigender Zinsen abzeichnete, hat inzwischen ein Ende gefunden. Von der Spitze weg lag der Rückgang bei bis zu -11 %. In den letzten Wochen hat sich Gold wieder deutlich erholt. Die gestiegenen geopolitischen Risiken mit der Konfliktlage im Nahen Osten erhöhten den Fokus auf Gold als sicheren Anlagehafen. Das höhere Zinsniveau wiegt dagegen momentan schwächer. Zuletzt war auch eine im Jahresverlauf gestiegene Goldreservennachfrage der Zentralbanken zu beobachten. Konfliktlagen und Zinsniveaus werden auch zukünftig maßgeblichen Einfluss auf die Goldpreisentwicklung ausüben. Es muss durchaus im Kampf gegen die Inflation noch mit weiter steigenden Zinsen gerechnet werden, auch wenn die EZB kürzlich eine Zinspause eingelegt hatte.


Der Goldpreis steht inzwischen, mit rund 2.000 USD/Feinunze, wieder auf dem gleichen Niveau wie zu Zeiten der Erststudie im März 2023. Im Laufe der Goldpreisschwäche in 2023 haben natürlich auch die Aktienkurse von den Goldprojektentwicklern gelitten, die einer Hebelwirkung unterliegen und dadurch stärker reagieren. Der nun wieder gestiegene Goldpreis zog die Bewertungen der Entwicklungsunternehmen noch nicht mit nach oben. Es sind also Aufholeffekte im Schnitt in der Gruppe noch nicht spürbar eingetreten. Die Peergroup zeigt dabei eine sehr hohe Bandbreite der Wertentwicklungen. Im Mittel befindet sich die Gruppe mit einem Rückgang der gesamten Marktkapitalisierung um -26% immer noch in der Konsolidierung.


Die Bewertungen der AuEq-Gesamtressourcen zeigen entwicklungsstandgemäß die positiven Ausreißer Nevada King Gold und Augusta Gold. Nevada King Gold verfügt nun absolut über die höchste Marktbewertung in der Gruppe bei gleichzeitig immer noch niedrigster Ressource. Während das Unternehmen nach solider Finanzierung auf ein Ressourcenupdate zusteuert, will Augusta Gold beschleunigt Richtung Feasibility und Produktion gehen. Die operativen Entwicklungen beider Unternehmen werden vom Markt honoriert, bergen aber auch Korrekturszenarien. Die übrigen Unternehmen in der Peergroup zeigen – auch in Relation zum jeweiligen Entwicklungsstand – niedrigere Bewertungen und auch geringere Bandbreiten der Multiples.


NevGold verzeichnet einen etwas leichteren Rückgang der Marktkapitalisierung im Vergleich zur Gesamtgruppe. Im Zuge der NevGold-Kurserholung in den letzten Wochen zeigt sich die Aktie relativ mit etwas mehr an Stabilität. Durch die Erhöhung der NevGold-Ressourcen sind die Multiples in den Ressourcenrelationen zusätzlich etwas gefallen, was die Aktie günstiger macht.


Die fortgeschrittenen Goldprojekte zeigen in den dort vorhandenen NPV-Relationen, dass die Bewertungsniveaus in der Gruppe derzeit grundsätzlich relativ schwach sind. Die Teilgruppe vereint ab dem PEA-Level Projektwertschätzungen in einer Höhe von über 2,7 Mrd. CAD, die anhand der Enterprise Values im Moment aber nur mit 9 % bewertet werden. Erwartungsgemäß wäre unter normalen Marktbedingungen ein in etwa bis zu dreifaches Niveau in dieser Teilgruppe. Entwicklungsunternehmen anderer Rohstoffsektoren sind zum Teil höher in den NPV-Relationen bewertet.


Freeman Gold, die jüngst das PEA-Level erreicht haben, ist dabei am schwächsten bewertet. Liberty Gold war zu Zeiten der Erststudie noch in einem Bereich der Normalbewertung. Auch die MCap Steigerung von Integra fällt deutlich geringer aus als die NPV-Projektwertzuwächse durch den Merger. Hinsichtlich West Vault Mining und deren Vorhaltestrategie des Projekts ist eine relativ schwächere Bewertung dagegen irgendwann erwartungsgemäß, da neue Impulse für Investoren dann erst einmal fehlen.


Sehr gute Aussichten für NevGold in 2024

Der Ausblick für NevGold bleibt mittel- und langfristig unverändert sehr gut. Mit den Weiterentwicklungen der beiden Projekte Nutmeg Mountain und Limousine Butte und den beiden zusätzlichen Projekten Cedar Wash (Au) in Nevada und dem Silber/Polymetall-Projekt Ptarmigan in British Columbia im Portfolio zeichnet sich für das Unternehmen ein vielversprechendes Wachstumspotential ab. Um die Wertschöpfung von Ptarmigan zu steigern, wurde das Projekt in eine Tochtergesellschaft ausgegliedert, die zudem über ein Optionsabkommen mit Eagle Plains Resources Ltd. über fünf weitere fortgeschrittene Explorationsprojekte verfügen kann. Insbesondere mit dem anstehenden vollständigen Erwerb von Nutmeg Mountain und den angestrebten ersten vorläufigen Wirtschaftlichkeitsschätzungen (PEAs) von Nutmeg Mountain und Limousine Butte in 2024 dürfte NevGold in der Lage sein, neues Potential nach oben zu bieten, was auf gegenwärtigem Kursniveau bei weitem noch keiner fairen Bewertung entsprechen sollte.


  • Aktueller Kurs: 0,31 CAD Toronto (TSX.V) (24.11.23)
  • Ausstehende Aktienzahl: 76,1 Mio.
  • Marktkapitalisierung: 23,6 Mio. CAD
  • Cashbestand: 0,7 Mio. CAD (Ende August 2023)
  • Börsenplätze: TSX Venture Exchange, OTCQX, Frankfurt, Stuttgart

Die Basisstudie zu NevGold Corp aus März 2ß23 können Sie unter folgenden Link herunterladen:


https://www.miningscout.de/wp-content/uploads/2022/12/Research_Report_NevGold_Initial_Coverage_March_2023.pdf


Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte


Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der hanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der hanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.


Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.


 



powered by stock-world.de

22.02.24 , Miningscout.de
Bergbau: Junior Explorer leiden unter Finanzierungse [...]
Der Bergbau sieht sich angesichts seiner wachsenden Bedeutung in einer guten Position. Insbesondere Junior Explorer leiden ...
22.02.24 , Miningscout.de
Öl- und Gasexploration: Der Markt verschiebt sich - [...]
Der Öl- und Gasmarkt verschiebt sich leicht. Die Schwergewichte Saudi-Arabien, Russland und USA verlieren in gewissem ...
20.02.24 , Miningscout.de
Bergbau: Australien stuft Nickel als kritisches Meta [...]
Australien stuft Nickel als kritisches Metall ein und will so den strauchelnden Produzenten unter die Arme greifen. Gleichzeitig ...
18.02.24 , Miningscout.de
Die Rohstoffwoche: Nouveau Monde Graphite, Eleme [...]
NMG: Deal mit GM und Panasonic +++ Element79 Gold mit weiteren hochgradigen Lucero-Resultaten +++ Albemarle: Rekordgewinn, ...
18.02.24 , Miningscout.de
Uranmarkt: "Großartige Zeit für Produzenten, hohe [...]
Der Uranmarkt kommt in Bewegung. Westliche Unternehmen statt mit dem Abbau von Rohstoffen und bauen ihre Anreicherungskapazitäten ...

 
Werte im Artikel
0,22 plus
+10,55%
0,088 minus
-0,57%
17.02.24 , Aktiennews
NevGold Aktie: Der weitere Knall!
Die Nevgold wird derzeit mit einem Kurs von 0,31 CAD gehandelt, was einer Abweichung von -6,06 Prozent vom gleitenden ...
10.01.24 , Aktiennews
NevGold Aktie: Was diese Entwicklungen verraten!
Die Nevgold-Aktie wird derzeit einer technischen Analyse unterzogen, die zu gemischten Ergebnissen führt. Die 200-Tage-Linie ...
09.01.24 , Aktiennews
NevGold Aktie: Das wird noch ein spannendes Them [...]
Die Nevgold-Aktie wird derzeit einer technischen Analyse unterzogen, die zu gemischten Ergebnissen führt. Die 200-Tage-Linie ...