Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 17. August 2022, 19:04 Uhr

Pinduoduo

WKN: A2JRK6 / ISIN: US7223041028

Pinduoduo: Gewinnmitnahmen nach Kursexplosion


11.06.22 08:43
Manfred Ries, Stockstreet GmbH

von Manfred Ries

pinduo


Pinduoduo (Wochenchart): Aufwärtstrend nach oben durchbrochen.


 


Von Manfred Ries


Freitag, 10. Juni 2022 


Liebe Leserinnen und Leser,


was gibt’s Neues in/aus der Welt der Rohstoffe, Emerging Markets und Devisen? Derzeit interessant: die …


...Emerging Markets! Und hier insbesondere die chinesischen (Hightech)Werte, die mit hoher Schwankungsfreudigkeit aufwarten. Auf die positive Ausgangslage bei Chinas Hightechs hatte ich Sie im Vormonat hingewiesen. So wie im Falle der Pinduoduo, Inc. Seit meiner Besprechung vor rund zwei Wochen sind die Kurse von Pinduoduo um bis zu ~21,5 Prozent nach oben geschossen! Pinduoduo am Freitag, 10. Juni 2022 an der Börse in New York: 59,86 USD (+2%).


Die Company. Pinduoduo ist eine in Shanghai/China beheimatete E-Commerce-Plattform, über die Benutzer an Gruppenkäufen teilnehmen können. Sie wurde im September 2015 unter dem Namen Shanghai Dream Information Technology gegründet. Fundamental betrachtet liegt die Pinduoduo-Aktie mit einem KGV(2023e) von ~31 auf einem (gerade noch) gesunden Niveau. Zum Vergleich das KGV(2022e): ~46.


Die Ausgangslage. Der Abwärtstrend (A) wurde zwischenzeitlich nach oben durchstoßen. Die in meiner letzten Ausgabe über Pinduoduo angesprochene Umkehrformation auf monatlicher Kursbasis hat sich damit behauptet. Andererseits wartet nun aber mit der 200-Tagelinie ein ernstzunehmender Widerstand nach oben! Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei aktuell 64,22 USD. Dort lag fast punktgenau am Mittwoch, 8. Juni, der Schlusskurs der Pinduoduo-Aktie, bevor es am Donnerstag zu Gewinnmitnahmen (-9,6%!) kam. Dies zeugt von der extrem hohen Volatilität bei der Pinduoduo-Aktie, aber auch bei den chinesischen Hightechs generell.


Die Prognose. „Der nächste Widerstand ist entlang der fallenden 200-Tagelinie auszumachen“, so meine Ansage am 30. Mai. Dieses Szenario ist zwischenzeitlich eingetreten. Anleger sollten von einer weiteren Konsolidierung auf hohem Niveau ausgehen, die sich im Idealfall oberhalb von 48/50 USD abspielt. Kurse oberhalb von 64,22 USD wären indes positiv zu bewerten mit einem nachfolgenden Target von dann ~72 USD. Ein neuerliches Abgleiten in den Abwärtstrend hinein wäre bearish zu bewerten.


Soweit für heute. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende! Bleiben Sie gesund und trading-fasziniert. 


 


Herzlichst, Ihr


 


Manfred Ries, Chefredakteur
https://www.stockstreet.de/rohstoffe-und-emerging-markets-news
https://www.stockstreet.de/optionsscheine-expert-trader


---


 


Der Autor: Manfred Ries begann 1984 seine Bankausbildung – der Einstieg ins Börsengeschäft. Dem folgten Tätigkeiten als Privatkundenberater und im Devisenhandel einer Großbank. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre absolvierte er bei einem namhaften Anlegermagazin ein Volontariat als Wirtschaftsjournalist und war lange Jahre als Redakteur in leitenden Positionen tätig. Seit vielen Jahren schon analysiert und schreibt Manfred Ries für Stockstreet.de als Chefredakteur der Online-Rubrik Chart-Analysen sowie als Autor des wöchentlichen Börsenbriefs Optionsscheine Expert Trader© und des Börseninformationsdienstes Rohstoff & Emerging Markets News.


---


Glossar:


Disparity Indikator (DIX): Beschreibt den prozentualen Abstand zwischen dem Kurs und seinem gleitenden Durchschnitt. Ein DIX mit der Einstellung "9" im Monatschart zeigt demnach den prozentualen Abstand zwischen Kurs und seiner 9-Monats-Durchschnittslinie (entspricht in etwa der 200-Tagelinie im Tageschart).


MA(200): Abk. für ® Moving Average(200) – gemeint ist damit der Gleitende Durchschnitt von 200 Tagen („200-Tagelinie“).


MACD: Der MACD (»Moving Average Convergence/Divergence«) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.


Slow-Stochastik-Indikator: Der Indikator (Oszillator) hilft gerade in Seitwärtsbewegungen beim Aufspüren von Umkehrpunkten. Stochastik-Werte oberhalb der 80er-Linie deuten auf eine überkaufte Marktsituation hin; Stochastik-Werte unterhalb der 20er-Linie auf eine überverkaufte Situation. Handelssignale ergeben sich durch die Schnittpunkte der beiden Linien.



powered by stock-world.de

Pinduoduo: Gelingt der Break out?
von Manfred Ries Pinduoduo (Wochenchart): Der MA(200) ist bislang nicht zu knacken.   ...
MercadoLibre: Raus aus dem Abwärtstrend
von Manfred Ries MercadoLibre (Monatschart): Die Rückeroberung der 1000-USD-Preislinie. ...
Anglo American Platinum: Was ist da los?
von Manfred Ries Anglo American Platinum Ltd. (Tageschart): Die Bodenbildung schreitet voran. ...
Embraer-Aktie: Kurse brechen aus
von Manfred Ries Embraer S.A. (Wochenchart): Die Kurse liegen wieder oberhalb der 10-USD-Marke. ...
National Bank of Greece: Impulsbewegung im Aufw [...]
von Manfred Ries Nat. Bank of Greece (Wochenchart): Aufwärtstrend intakt; Indikatoren überzeugen. ...

 
08:11 , Aktiennews
Pinduoduo Aktie: Das dürfte so richtig spannend w [...]
An der Heimatbörse NASDAQ GS notiert Pinduoduo per 15.08.2022, 21:15 Uhr bei 51.32 USD. Pinduoduo zählt zum ...
01:04 , Finanztrends
Darauf wetten die Wale auf Pinduoduo
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine optimistische Haltung zu Pinduoduo (NASDAQ:PDD) eingenommen. Und ...
16.08.22 , Aktiennews
Pinduoduo Aktie: Wohin geht die Reise?
An der Heimatbörse NASDAQ GS notiert Pinduoduo per 15.08.2022, 21:15 Uhr bei 51.32 USD. Pinduoduo zählt zum ...