Suchen
Login
Anzeige:
Di, 31. Januar 2023, 1:19 Uhr

Lockheed Martin

WKN: 894648 / ISIN: US5398301094

Lockheed Martin: Vorbörslich gefragt


24.01.23 18:52
Jürgen Sterzbach

Bereits vorbörslich hat der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin Zahlen zum vierten und somit Schlussquartal vorgelegt und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Besonders der Ausblick stand bei Investoren unter genauer Beobachtung, auch hier enttäuscht das Unternehmen nicht.


Im vierten Quartal konnte Lockheed Martin Umsätze von 19,00 Mrd. US-Dollar generieren, Analysten hatten lediglich mit 18,25 Mrd. US-Dollar gerechnet. Für zusätzliche Aufträge sorgt natürlich auch der Ukraine-Krieg, aber auch die Rekordausgaben der USA für Rüstungsgüter spielt dem Unternehmen klar in die Karten. Der Gewinn je Aktie legte im Schlussquartal auf 7,79 US-Dollar zu, erwartet wurden zuvor 7,40 US-Dollar. Das hohe Niveau des Wertpapieres wird allerdings auch durch einen großen Aktienrückkauf begleitet, das Papier notiert nicht gerade weit weg von seinen bisherigen Rekordständen von 498,95 US-Dollar aus Ende 2022. Obwohl zuletzt deutliche Abschläge zu verzeichnen waren, zeichnet sich schon wieder am EMA 200 um 441,04 US-Dollar eine Stabilisierung ab, die durchaus das Potenzial für erneut steigende Kurse besitzt.


Langfristtrend intakt

 


Trotz der Marktturbulenzen ausgelöst durch den Ukraine-Krieg hält sich Lockheed Martin fest in seinem langfristigen Trend auf und generiert nahezu jedes Jahr frische Rekordstände. Das letzte markierte das Wertpapier bei 498,95 US-Dollar im Dezember abgelaufenen Jahres. Die seitdem herrschende Konsolidierung könnte bereits im Bereich des 200-Tage-Durchschnitts um 441,04 US-Dollar ein schnelles Ende finden und Käufer erneut animieren das Wertpapier in ihre Depots zu packen. Aus dem Stand heraus wären demnach Zugewinne zunächst an 459,82 und darüber den Bereich von 475,70 US-Dollar denkbar. Wer allerdings eine langfristige Strategie verfolgt, sollte erst ein Anstieg über 500,00 US-Dollar auf Wochenschlusskursbasis abwarten. Rechnerisch könnte hieraus Aufwärtspotenzial an 553,66 US-Dollar hervorgehen. Unterhalb des EMA 200 werden dagegen größere Abschläge auf die mehrjährige Horizontalunterstützung bei 396,99 US-Dollar wahrscheinlich.


Lockheed Martin Corp. (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/24012023_Lockheed_Tag.png


Faktor Zertifikat Long auf Lockheed Martin Corp.

Strategie für steigende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


WKN:


MA9QQR


Typ:


Faktor


akt. Kurs:


20,46- 21,08 Euro


Emittent:


Morgan Stanley


Ausgabepreis:


9,750 Euro


Basiswert:


Lockheed Martin Corp.


:


Long


akt. Kurs Basiswert:


441,28 US-Dollar


Laufzeit:


endlos


Kursziel:


47,43 Euro


Faktor:


5,0


Kurschance:


+ 125 Prozent


Morgan Stanley Zertifikate


 


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


 



powered by stock-world.de

30.01.23 , Jürgen Sterzbach
Der Aktienkurs der Commerzbank zeigt Stärke!
Die Commerzbank zeigt sich seit Mitte Juli 2022 mit einer starken Kurszunahme. Ein gewichtiger Faktor für diese ...
30.01.23 , Jürgen Sterzbach
EUR/AUD: Potenzielle Trendwende
Noch vor wenigen Tagen sah es beim Währungspaar Euro (EUR) zum australischen Dollar (AUD) nach einer Rallyefortsetzung ...
27.01.23 , Jürgen Sterzbach
Wachstumstempo von AWS könnte sich verringern [...]
Obwohl der neue CEO von Amazon, Andy Jassy, betriebswirtschaftlich gegensteuert, könnte der derzeitige Star unter ...
27.01.23 , Jürgen Sterzbach
Brent Crude Öl: Rallye kann starten
China hat sich nach seinen restriktiven Corona-Beschränkungen geöffnet und schürt dadurch Hoffnungen einer ...
26.01.23 , Jürgen Sterzbach
Bei PayPal beträchtliches Wachstum geplant!
Der Kurs von PayPal hat einen langen Abstieg hinter sich. In den Jahren 2023 bis 2025 plant das Management wieder mit ...

 
Werte im Artikel
460,59 plus
0,00%
30.01.23 , AC Research
Aktien Geheimtip 23: Riesenauftrag bis zu 200 Dr [...]
Saskatoon (www.aktiencheck.de, Anzeige)  Einschätzung Strong OutperformerKurszieleKursziel 12M: 4,00 EUR Kurschance: ...
29.01.23 , dpa-AFX
Heusgen für Lieferung von Kampfjets an die Ukrai [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Christoph Heusgen, befürwortet die Lieferung ...
27.01.23 , AC Research
Eilt: Dieser Hot Stock liefert bis zu 200 Drohnen i [...]
Saskatoon (www.aktiencheck.de, Anzeige)  Einschätzung Strong OutperformerKurszieleKursziel 12M: 4,00 EUR Kurschance: ...