Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. Februar 2024, 8:23 Uhr

Kupfer COMEX Rolling

WKN: COM008 / ISIN: XC0009656965

Kupferbergbau: Kann Heap Leaching den Engpass abwenden?


08.11.23 14:29
Miningscout.de

Heap Leaching erlaubt die Ausbeutung geringgradiger Lagerstätten. Geringe Investitionskosten und vorhandene Infrastruktur erleichtern Bergbauunternehmen den Zugang zu begehrten Erzen. Große Akteure wie Rio Tinto und McEwen Mining sind längst an Bord.


 



Der Welt droht eine weitreichende Kupferknappheit. Es mangelt an hochgradigen Lagerstätten. Die Lösung der Bergbaubranche: Heap Leaching bzw. Haufenlaugung. Dabei handelt es sich um ein hydrometallurgisches Verfahren, mit dem Metalle aus geringgradigen Lagerstätten ausgebeutet werden.


Kupfer: Haufenlaugung profitiert von bestehender Infrastruktur


Die Technologie gewinnt an Bedeutung. Im Juli schloss das in Kanada ansässige Unternehmen Excelsior Mining eine Optionsvereinbarung mit dem Rio Tinto Unternehmen Nuton ab. Im Rahmen der Vereinbarung soll der Einsatz von Nuton's Kupfer-Haufenlaugungstechnologien in der Mine Johnson Camp im US-Bundesstaat Arizona evaluiert werden. In der ersten Stufe wird das Projekt durch Excelsior betrieben, Nuton wird die Kosten eines zweistufigen Arbeitsprogramms finanzieren. Später besteht die Option für ein Joint Venture nach Abschluss der zweiten Phase.


Es handelt sich um eine frühere Mine, die nun wieder in Betrieb genommen werden soll. Die Sulfidlaugungstechnologie soll die Ausbeute erhöhen. Die Arbeit auf stillgelegten Projekten ist für Heap Leaching typisch. Klassische Bergbauverfahren lohnen sich an diesem Standort nicht mehr, die Haufenlagerung dagegen verspricht weitere Erträge.


Ein Vorteil der Projekte aus Sicht der Bergbauunternehmen ist die bereits bestehende Infrastruktur. Excelsior etwa berichtet, dass lediglich ein neues Laugungspad, eine Brecher- und Agglomerationssanierung, Laugungspad-Stapler und kleinere Rohrleitungs- und Pumpanlagen notwendig seien.


Den Plänen zufolge sollen Kupferkathoden mit einer Kapazität von bis zu 25 Millionen Pfund (lbs) pro Jahr produziert werden. Die gesamte Kupferproduktion taxiert das Unternehmen auf 492 Millionen Pfund.


McEwen Mining plant Heap Leaching bei Los Azules


McEwen Mining informierte im Juni über die Ergebnisse einer aktualisierten wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) für eine Kupferlaugungsphase beim Projekt Los Azules im argentinischen San Juan.


Auch hier handelt sich um ein geringgradiges Projekt, das absolut gesehen aber erhebliches Potenzial aufweist. Eine Mineralressourcenschätzung taxiert die Lagerstätte auf 10,9 Milliarden Pfund Kupfer (indiziert bei einem Gehalt von 0,4 %) und weitere abgeleitete 26,7 Milliarden Pfund Kupfer mit einem Gehalt von 0,31 %. Trotz der niedrigen Gehalte soll sich die Mine bei einem Kupferpreis von 3,75 USD pro Pfund nach 3,2 Jahren amortisiert haben.


Eine frühere PEA aus dem Jahr 2017 hatte noch die Errichtung einer Mine mit einer konventionellen Mühle und einem Flotationskonzentrator vorgesehen um Konzentrat für den Export an internationale Hütten herzustellen. Nun wird ein Haufenlaugungsprojekt (Laugung) unter Verwendung von Lösungsmittelextraktion und Elektrogewinnung favorisiert.


McEwen Mining nennt drei Hauptgründe, warum die Umsetzungsstrategie in der PEA 2023 auf "Leach" geändert wurde.


Erstens: Eine geringere Umweltbelastung durch niedrigeren Strom- und Wasserverbrauch und geringere CO2-Emissionen. Zweitens: Durch das Auslaugungsverfahren werden Kupferkathoden der LME-Klasse A hergestellt, die direkt in der Industrie und auch auf dem argentinischen Markt verwendet werden können. Drittens: Geringere Genehmigungsrisiken, unter anderem weil Abraumhalden und Abraumdämme beseitigt und knappe Wasserressourcen geschont werden und die Gesamtkomplexität der Mine verringert wird.


Wie funktioniert Heap Leaching?


Heap Leaching wird zum Abbau von Kupfer, Gold oder Uran eingesetzt. Nach der Förderung wird das Erz per Lkw oder Förderband auf einer Laugungsplatte aufgeschüttet. Über dem gestapelten Erz wird ein Bewässerungssystem installiert. Über dieses wird eine Säure- oder Zyanidlaugungslösung aufgebracht. Diese sickert anschließend durch den Erzhaufen und kann unten aufgefangen werden. Dort enthält sie das gewünschte Erz. Mit dem Metall angereicherte Flüssigkeit wird nun in die nächste Phase des Extraktionsprozesses geleitet.


Heap Leaching ist nicht die einzige mögliche Vorgehensweise für geringgradige Lagerstätten. Es gibt jedoch einige Vorteile gegenüber anderen Varianten. So lässt sich die Haufenlagerung in kurzer Zeit installieren. Die Kapitalkosten sind gering.


Details hängen aber vom jeweiligen Projekt ab. Die einzigartigen Eigenschaften des Erzes bestimmen Parameter wie Haufenhöhe, Erzgröße und Laugungsdauer. Topographie und Klima entscheiden über die Form der Laugungsfläche und die Art der Bewässerung. Vor allem die Kosten für die Bewässerzung können sich erheblich unterscheiden. Ein nicht unerheblicher Anteil der Kapitalkosten entfällt auf Pumpen.


Die PEA von McEwen Mining taxiert die Investitionskosten auf knapp 2,5 Milliarden USD bzw. 7,66 USD pro Pfund Kupfer. Die All-In-Sustaining-Cost (AISC) liegen demnach bei 1,64 USD.


Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte


Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der hanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der hanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.


Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.


 



powered by stock-world.de

22.02.24 , Miningscout.de
Bergbau: Junior Explorer leiden unter Finanzierungse [...]
Der Bergbau sieht sich angesichts seiner wachsenden Bedeutung in einer guten Position. Insbesondere Junior Explorer leiden ...
22.02.24 , Miningscout.de
Öl- und Gasexploration: Der Markt verschiebt sich - [...]
Der Öl- und Gasmarkt verschiebt sich leicht. Die Schwergewichte Saudi-Arabien, Russland und USA verlieren in gewissem ...
20.02.24 , Miningscout.de
Bergbau: Australien stuft Nickel als kritisches Meta [...]
Australien stuft Nickel als kritisches Metall ein und will so den strauchelnden Produzenten unter die Arme greifen. Gleichzeitig ...
18.02.24 , Miningscout.de
Die Rohstoffwoche: Nouveau Monde Graphite, Eleme [...]
NMG: Deal mit GM und Panasonic +++ Element79 Gold mit weiteren hochgradigen Lucero-Resultaten +++ Albemarle: Rekordgewinn, ...
18.02.24 , Miningscout.de
Uranmarkt: "Großartige Zeit für Produzenten, hohe [...]
Der Uranmarkt kommt in Bewegung. Westliche Unternehmen statt mit dem Abbau von Rohstoffen und bauen ihre Anreicherungskapazitäten ...

 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
21.02.24 , GOLDINVEST.de
American West Metals: 10 Mio. AUD zur Beschleu [...]
Die australische Kupfergesellschaft American West Metals (WKN A3DE4Y / ASX AW1) sieht die Chance, dass sich ihr Projekt ...
12.02.24 , GOLDINVEST.de
61,8 m mit 2,3% Kupfer: Tennant Minerals weitet [...]
Die Zeichen für den australischen Kupfer-Explorer Tennant Minerals Ltd (ASX:TMS; FRA: UH7A) stehen auf Wachstum. ...
08.02.24 , Jürgen Sterzbach
Kupfer: Unmittelbare Short-Chance
Weiterhin sieht sich die chinesische Regierung unter Zugzwang, um die träge Wirtschaft zum Laufen zu bringen und ...