Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. Februar 2024, 6:58 Uhr

Ist das Ende der US-Zinserhöhungen bullish für die Aktienmärkte?


26.06.23 10:40
Claus Vogt

•          Wichtige Lektion der Finanzmarktgeschichte


•          Noch größere Ungleichgewichte und Risiken als im Jahr 2000


•            Schützen Sie sich mit Gold und Minenaktien


Liebe Leser,


„letzte Zinserhöhung der Fed“ habe ich an dieser Stelle bereits vor sechs Wochen getitelt. Tatsächlich haben die US-Zentralbanker auf ihrer nächsten Sitzung, die am 14. Juni 2023 stattgefunden hat, erstmals in diesem Jahr keine Zinserhöhung mehr vorgenommen.


Weitere Zinsanhebungen seien durchaus möglich, haben sie – wie üblich in solchen Fällen – zwar verlauten lassen. Doch das ist nur belangloses Gerede. Angesichts der Rezession, die nicht nur in Deutschland schon begonnen hat, sondern unseren Modellen zufolge auch in den USA, sind weitere Zinserhöhungen der Fed extrem unwahrscheinlich. Das zeigt die Finanzgeschichte in aller Deutlichkeit.


Für Sie als Anleger hält die Finanzmarktgeschichte allerdings noch sehr viel mehr bereit. Deshalb sollten Sie sie kennen.


Wichtige Lektion der Finanzmarktgeschichte


Das Ende der Zinserhöhungen sei bullish, lautet die weitverbreitete Meinung zu dieser Entwicklung. Und die fundamental extrem überbewerteten Aktienmärkte haben auf diese Zinsentscheidung zunächst mit weiteren Kursgewinnen reagiert.


Mit dem Geschehen vergangener Zinszyklen lässt sich eine bullishe Lagebeurteilung der aktuellen Zinspolitik allerdings nicht vereinbaren, im Gegenteil. Die meisten großen Aktienbaissen haben erst nach der jeweils letzten Zinserhöhung Fahrt nach unten aufgenommen. Das sehen Sie beispielhaft auf dem folgenden Chart, der Ihnen den Verlauf des S&P 500 Index während der Baisse der Jahre 2000 bis 2003 zeigt.


Wie Sie sehen, nahm die damalige Baisse völlig unbeeindruckt von den Entscheidungen der Fed ihren Lauf. Obwohl die Zinsen schon wenige Monate nach der letzten Zinsanhebung dieses Zyklus wieder gesenkt wurden, halbierte sich der S&P 500. Der hier nicht gezeigte NASDAQ 100 Index fiel sogar um 83% und der DAX um 73%.


S&P 500 und Zinsentscheidungen der Fed, 2000 bis 2003


Chart


Das Ende der Zinsanhebungen und die schnellen und drastischen Zinssenkungen im Jahr 2001 konnten die Aktienbaisse nicht aufhalten.


Quelle: StockCharts.com; krisensicherinvestieren.com


Noch größere Ungleichgewichte und Risiken als im Jahr 2000


Wir haben dieses Beispiel natürlich nicht ganz zufällig gewählt. Unsere Analysen zeigen nämlich zahlreiche Parallelen zwischen der damaligen und der heutigen Situation – sowohl was die Finanzmärkte betrifft, als auch in Bezug auf die Realwirtschaft.


Einen wichtigen Unterschied sehen wir jedoch: Die Risiken, Fehlentwicklungen und Ungleichgewichte sind heute noch erheblich größer als damals. Deshalb sollten Sie große Vorsicht walten lassen.


Schützen Sie sich mit Gold und Minenaktien


Ganz anders als der S&P 500 reagierten der Goldpreis und die Kurse der Edelmetallaktien im Jahr 2001. Während es an den allgemeinen Aktienmärkten kräftig nach unten ging, glänzte der Edelmetallsektor mit nicht weniger starken Kursgewinnen.


Eine ähnliche Entwicklung erwarte ich auch jetzt wieder, da meine mittel- und langfristigen Modelle und Indikatoren für den Edelmetallsektor sehr bullish sind. Das gilt ausdrücklich auch für die makroökonomischen Rahmenbedingungen aus Rezession, Bankenkrise und immer höherer Staatsverschuldung, die wohl bald wieder von den Zentralbanken finanziert werden wird.


Welche Goldminenaktien wir im Moment zum Kauf empfehlen und warum wir bald mit einer neuen Rohstoffhausse rechnen, lesen Sie in meinem Börsenbrief Krisensicher Investieren – jetzt 30 Tage kostenlos.


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.                                                  


Ihr        


https://www.clausvogt.com/files/claus-vogt/images/Unterschrift%20Claus%20Vogt_zugeschnitten.jpg


Claus Vogt, Chefredakteur Krisensicher Investieren


P.S.: Gerade haben wir die Aktie eines Gold-Kupfer-Produzenten zum Kauf empfohlen, der nicht nur für die Edelmetallhausse bestens positioniert ist, sondern auch für die Energiewende.


P.P.S.: Sie wollen Woche für Woche sicher durch diese Krise kommen, dann fordern Sie bitte noch heute den kostenlosen Claus Vogt Marktkommentar hier ganz einfach mit Ihrer E-Mail an.



Schützen und mehren Sie Ihr Vermögen und testen Sie noch heute KRISENSICHER INVESTIEREN 30 Tage kostenlos.


Claus Vogt, der ausgewiesene Finanzmarktexperte, ist zusammen mit Roland Leuschel Chefredakteur des kritischen, unabhängigen und erfolgreichen Börsenbriefs Krisensicher Investieren.


2004 schrieb er ebenfalls zusammen mit Roland Leuschel das Buch „Das Greenspan Dossier“ und 2009 „Die Inflationsfalle“. 2018 erschien „Bitcoin & Co. Was Sie über Geld, Gold und Kryptowährungen wissen sollten“ und 2019 ihr hochaktuelles neues Buch: „Die Wohlstandsvernichter - Wie Sie trotz Nullzins, Geldentwertung und Staatspleiten Ihr Vermögen erhalten“. Erhältlich im Buchhandel oder auf www.krisensicherinvestieren.com. Mehr zu Claus Vogt finden Sie hier.



powered by stock-world.de

17.02.24 , Claus Vogt
US-Börse hat höchste Risikostufe erreicht
Liebe Leser,„Aktien befinden sich auf einem dauerhaft hohen Plateau“, sprach der große US-amerikanische ...
20.01.24 , Claus Vogt
Bereiten Sie sich auf eine Achterbahnfahrt an der [...]
Liebe Leser,die Luft ist für die Aktienmärkte wieder sehr dünn geworden. Die US-Börse, deren Vorgaben ...
19.10.23 , Claus Vogt
Starke Woche für Gold - weitere werden folgen
Gold-Preisbänder-Indikator: Minimum-Kursziel momentan 2.215 $Liebe Leser,von seinem jüngsten Zwischentief vom ...
07.10.23 , Claus Vogt
Wieviel Börsenrisiko sind Sie gewillt zu tragen?
DAX-VerkaufssignalLiebe Leser,aus ökonomischer Sicht ist Deutschland inzwischen der kranke Mann Europas. Die einstige ...
27.09.23 , Claus Vogt
S&P 500 Verkaufssignal - auch der DAX mit Top [...]
Liebe Leser,einer der wichtigsten Frühindikatoren für die US-Wirtschaft ist im August den nunmehr 17. Monat ...

 
Werte im Artikel
17.419 plus
+0,28%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
51.047 minus
-1,19%
2,90 minus
-21,62%
Weitere Analysen & News
01:33 , Bernd Niquet
Warum spüren sie es nicht?
Als ich die Ministerinnen da in der Bundespresskonferenz sitzen ...
23.02.24 , Dr. Bernd Heim
Coinbase-Aktie: Das ist extrem!
Coinbase hat am Donnerstag schon wieder zugelegt. Die Notierungen wanken derzeit hin und her. Die Kurse sind nun um gut ...
23.02.24 , EUWAX Trends
Die meistgehandelten strukturierten Wertpapiere vom [...]
 1. Discount-Call-Optionsschein auf UnicreditDie Großbank Unicredit machte ihren Aktionären ...