Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. Juli 2022, 10:59 Uhr

Future

WKN: 923280 / ISIN: JP3826200002

Gold-Future: Schaltmarke 1.920 USD


25.05.22 08:13
S. Feuerstein

Nach den herben Verlusten der letzten Wochen scheint beim Edelmetall Gold wieder der Glanz zurückzukehren, die echten Herausforderungen für Käufer warten aber noch. Außerdem drängt sich zunehmend der Verdacht eines Fehleinbruchs unter das Niveau von 1.840 USD auf, sodass demnächst wieder dynamische Gewinne folgen könnten.

Nachdem der Gold-Future Anfang März seine Verlaufshochs aus 2020 um 2075 US-Dollar getestet hatte, ging es zunächst auf 1.920 Dollar abwärts, Ende April brachen die Kurse weiter ein und fielen bis zum 16. Mai auf 1.787 US-Dollar und damit wieder in einen zuvor überwundenen mittelfristigen Abwärtstrend sowie einen etwas kürzeren Aufwärtstrend zurück. Schnell aber kehrten Bullen zurück und hievten das Edelmetall zurück über 1.840 US-Dollar, sodass nun der 50-Tage-Durchschnitt sowie der Horizontalwiderstand um 1.890 Punkten wieder in den Fokus rücken. Gelingt es den dualen Widerstand zu durchbrechen, dürfte sich der kurzfristige Ausflug der jüngsten Vergangenheit als klares Fehlsignal entpuppen.


Herausforderung EMA 50

Sollten Käufer beim Gold-Future weiter dran bleiben und das Edelmetall mindestens über 1.895 Punkte anheben, würde der Widerstandsbereich um 1.920 US-Dollar einem Test unterzogen werden. Aber erst darüber wäre ein weiterer Anstieg zurück an die Aprilhochs bei 1.998 US-Dollar und schließlich die Jahreshochs bei 2.070 US-Dollar vorstellbar. Aus technischer Sicht ist die Abwärtsbewegung bestehend seit Anfang März dieses Jahres ohnehin nur dreiwellig und damit als Konsolidierung anzusehen. Unterhalb von 1785 US-Dollar würden allerdings weitere Abschläge auf 1.720 Dollar drohen.


Gold-Future (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 1.875 // 1.883 // 1.905 // 1.920 US-Dollar
Unterstützungen: 1.849 // 1.832 // 1.810 // 1,787 US-Dollar
Fazit

Erste Kaufanreize ergeben sich nach technischer Auswertung erst oberhalb von 1.895 Punkten, Ziel wäre der Bereich um 1.920 Zählern. Mittelfristig wird aber erst darüber der Bereich zwischen 1.998 und 2.070 US-Dollar interessant. Aber selbst im erste Fall ließe sich durch das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VV2QQW ausgestattet mit einem Hebel von 45,5 überdurchschnittlich profitieren. Die mögliche Renditechance beliefe sich auf 55 Prozent. Entsprechend dürfte der Schein am Ende einen Wert von 6,25 Euro aufweisen. Eine Verlustbegrenzung sollte den Bereich von zunächst 1.873 US-Dollar nicht überschreiten, woraus sich ein Stopp von 1,83 Euro im vorgestellten Zertifikat ableiten würde.


Strategie für steigende Kurse
WKN: VV2QQW
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,90 - 3,91 Euro
Emittent: Vontobel
Basispreis: 1.824,51 US-Dollar
Basiswert: Gold-Future
KO-Schwelle: 1.824,51 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 1.864,80 US-Dollar
Laufzeit: Open End
Kursziel: 6,25 Euro
Hebel: 45,5
Kurschance: + 55 Prozent
Quelle: Vontobel


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de


01.07.22 , S. Feuerstein
EUR/USD: Bodenbildung dauert an
Das Währungspaar Euro (EUR) zum US-Dollar (USD) ist mit der letzten Erholungsbewegung erneut im Bereich des ...
30.06.22 , S. Feuerstein
Porsche SE: Support stoppt Kursverfall
Porsche SE Long: 40 Prozent Chance! von Harald Zwick - 30.06.2022, 08:30 Uhr Ein wichtiger Meilenstein ...
30.06.22 , S. Feuerstein
Silber-Future: Unterstützung naht
Seit nunmehr Anfang letzten Jahres konsolidiert der Silber-Future nach einer vorherigen und äußerst steilen ...
28.06.22 , S. Feuerstein
Bärenmarktrally voraus?
Die Anleger reagieren mit Zurückhaltung auf die mittlerweile steigenden Zinsen. In den USA zeigt der „CNN Fear & ...
27.06.22 , S. Feuerstein
BMW Short: 45 Prozent Chance!
Bei BMW wird derzeit das sinkende Absatzvolumen durch den Trend zu höherpreisigen Modellen kompensiert. Doch das ...

 
Werte im Artikel
9,60 plus
+0,52%
0,0010 minus
-99,95%
30.06.22 , news aktuell
Fit for future / Mestemacher-Gruppe ruft Beirat in [...]
Gütersloh (ots) - Zu den Gremien der Brot- und Backwaren-Gruppe Mestemacher gehört zukünftig ein Beirat ...
30.06.22 , S. Feuerstein
Silber-Future: Unterstützung naht
Seit nunmehr Anfang letzten Jahres konsolidiert der Silber-Future nach einer vorherigen und äußerst steilen ...
28.06.22 , news aktuell
Strategische Vereinbarung zwischen der Pijar-Stiftu [...]
Jakarta, Indonesien (ots/PRNewswire) - EdHeroes (https://edheroes.network/), eine globale Bildungsinitiative, hat soeben ...