Suchen
Login
Anzeige:
Do, 7. Juli 2022, 12:56 Uhr

Future

WKN: 923280 / ISIN: JP3826200002

Euro-Bund Future: Ziel erreicht, Gegenbewegung gestartet


04.04.22 08:24
Jürgen Sterzbach

Nach Auflösung einer Seitwärtsspanne und damit Toppingmusters Ende Februar legt der Euro-Bund Future den Rückwärtsgang ein und fiel den gesamten März über in den markanten Unterstützungsbereich aus 2015-2018 zurück. An dieser Stelle fand der Index einen vorläufigen Boden vor und drehte zur Oberseite wieder ab.


Nach Auflösung der Handelsspanne der letzten Jahre zwischen 167,50 und 179,62 Euro kam es durch den Bruch des unteren Supports zu einem regulären Verkaufssignal und Topping-Muster. Das hierdurch ausgelöste Verkaufssignal führte schließlich in den Unterstützungsbereich aus den Jahren 2015-2018 um 156,00 Euro abwärts, wo der Euro-Bund Future (BuFu) einen vorläufigen Boden gefunden hat. In den letzten Tagen waren wieder dynamische Kursgewinne bei dem Barometer zu verzeichnen, sodass nun eine mehrere Wochen andauernde Gegenbewegung auf der Oberseite starten könnte. Allerdings mahnt das übergeordnete Chartbild seit Anfang 2016 zu erhöhter Vorsicht, hier könnte sich innerhalb der nächsten Monate und Jahre sogar eine größere Trendwende in Form einer SKS-Formation durchsetzen.


Kleiner Trendwechsel

Die angesprochene Gegenbewegung befindet sich noch in einem recht frühen Stadium, erst über dem Niveau von mindestens 159,10 Euro dürfte sich eine Fortsetzung der Erholungsbewegung zunächst an 160,00 und darüber an glatt 161,00 Euro ausbreiten. Entsprechend würde sich ein kurzfristiges Long-Investment anbieten, übergeordnete Ziele könnten sogar um 165,75 Euro im Rahmen der SKS-Formation liegen. Unterhalb des Supports von 156,00 Euro müsste dagegen mit einer unmittelbaren Fortsetzung der Korrekturbewegung in den Bereich von rund 152,00 Euro zwingend gerechnet werden.


Euro-Bund Future (Tageschart in Euro)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/04042022_BuFu_Tag.png


 


Wichtige Chartmarken

Widerstände:


159,10 // 160,00 // 161,00 // 162,73 Euro


Unterstützungen:


157,50 // 156,00 // 154,81 // 152,65 Euro


Fazit

 


Kurzfristig orientierte Anleger könnten durch einen Kursanstieg mindestens über das Niveau von 159,10 Euro an einem potenziellen Rücklauf an 160,00 und darüber glatt 161,00 Euro profitieren, als Anlageinstrument könnte hierzu das mit einem Hebel von 58,0 ausgestattete Open End Turbo Long Zertifikat WKN DV8NFP zum Einsatz kommen. Der weitere Verlauf müsste an den entsprechenden Zielmarken erneut ausgewertet werden. Eine Verlustbegrenzung sollte den Bereich von 157,50 Euro gemessen am Basiswert nicht überschreiten, woraus wird sich ein entsprechender Stopp-Kurs im Zertifikat von 1,86 Euro ergeben würde. Als Anlagehorizont sind nur wenige Tage bis Wochen zu veranschlagen, entsprechend engmaschig muss eine Beobachtung durchgeführt werden.


Strategie für steigende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


WKN:


DV8NFP


Typ:


Open End Turbo Long


akt. Kurs:


2,71 – 2,72 Euro


Emittent:


DZ Bank


Basispreis:


155,89 Euro


Basiswert:


Euro-Bund Future


KO-Schwelle:


155,89 Euro


akt. Kurs Basiswert:


158,35 Euro


Laufzeit:


Open end


Kursziel:


5,36 Euro


Hebel:


58,0


Kurschance:


+ 85 Prozent


Quelle: DZ Bank


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


 



powered by stock-world.de

29.06.22 , Jürgen Sterzbach
Nestle Long: 45 Prozent-Chance!
Nestlè plant für 2022 trotz der Wolken am Horizont, den Umsatz um 5 Prozent zu steigern. Der Bekanntheitsgrad ...
29.06.22 , Jürgen Sterzbach
Brent Crude Öl: Preisspirale dreht sich weiter
Trotz zuletzt leicht rückläufiger Kraftstoffpreise an den Zapfsäulen ist auf dem Ölmarkt leider keine ...
28.06.22 , Jürgen Sterzbach
K+S AG: Nächste Chance
In der letzten technischen Besprechung zu der Aktie des Kali- und Salzproduzenten K+S wurde auf eine potenzielle Ausbruchsbewegung ...
28.06.22 , Jürgen Sterzbach
Symrise: Hohe Erwartungen
Wertpapiere des Duft- und Geschmacksstoffherstellers Symrise befinden sich seit einigen Monaten in einer äußerst ...
28.06.22 , Jürgen Sterzbach
EUR/SEK: Kehrtwende droht
Zuletzt hat sich der Euro (EUR) zur Schwedischen Krone (SEK) äußerst stark entwickelt und ist in den Bereich ...

 
Werte im Artikel
10,80 plus
+3,85%
-    plus
0,00%
06.07.22 , S. Feuerstein
Euro Bund-Future: Letzte Welle angelaufen
Beim Euro Bund-Future und einem möglichen Kontraindikator zur Entwicklung der Aktienmärkte läuft ...
04.07.22 , S. Feuerstein
Weizen-Future: SKS-Formation erfolgreich umgesetz [...]
Beim Weizen-Future hat nach den Kurskapriolen zu Beginn der kriegerischen Auseinandersetzung in der Ukrainer eine ...
30.06.22 , news aktuell
Fit for future / Mestemacher-Gruppe ruft Beirat in [...]
Gütersloh (ots) - Zu den Gremien der Brot- und Backwaren-Gruppe Mestemacher gehört zukünftig ein Beirat ...