Suchen
Login
Anzeige:
Do, 7. Juli 2022, 15:37 Uhr

Diok RealEstate AG: Portfolio-Ausbau geht voran – Weitere Anleihe-Tranche geplant


22.07.20 16:25
BankM

Sehr geehrte Damen und Herren,




aktuell hat die Diok RealEstate AG (Diok) ihr Portfolio auf 16 Objekte in deutschen Sekundärlagen weiter ausgebaut. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen ein Konzernergebnis von knapp € 30 Mio. Aufgrund der Transaktionskosten im Zusammenhang mit der regen Akquisitionstätigkeit sowie Einmalkosten belief sich der operative Cash Flow auf € -3,8 Mio. Im GJ 2019 hat das Unternehmen € 98 Mio. in Immobilien investiert und diese über die Anleihe, Bankdarlehen und eigene Mittel finanziert.


 


Im Vergleich zum Rumpfgeschäftsjahr 2018 hat sich in 2019 der GAV von € 64,0 Mio. auf € 205,6 Mio. erhöht und der NAV von € 9,5 Mio. auf € 43,3 Mio. mehr als vervierfacht. Zum Ende des laufenden GJ erwarten wir einen Bruttoportfoliowert von etwa € 390 Mio. sowie eine knappe Verdopplung des NAV auf € 82 Mio.


 


Nach wie vor verfolgt das Unternehmen die Strategie eines konsequenten Portfolioausbaus von Büroimmobilien in Sekundärlagen, um diese zu vermieten und am Ende der Laufzeit der Anleihe in 2023 im Paket zu verkaufen. Der Aufbau einer kritischen Masse erhöht die Attraktivität und damit die Visibilität gegenüber großen institutionellen, auch internationalen Investoren.


 


Aus heutiger Sicht sehen wir die Liquidität und damit die Schuldendienstfähigkeit als robust an. Das Anfang November 2019 erteilte B-Rating mit „Stable Outlook“ von S&P; bestärkt uns in dieser Auffassung. Unser Modell zeigt, dass das Portfolio bei Ausschöpfung des vollen Emissionsvolumens bis 2023 auf etwa € 1 Mrd. ausgebaut werden kann.


 


 


Die vollständige Analyse als pdf-Dokument finden Sie unter dem folgenden Link:


 


Diok RealEstate AG: BankM Basisstudien-Update vom 21. Juli 2020


 


BankM Research




MiFID II – Hinweis: Diese Studie wurde auf Grundlage einer Vereinbarung mit dem Emittenten erstellt. Die Studie wurde gleichzeitig allen Interessenten öffentlich zugänglich gemacht. Der Erhalt dieser Studie gilt somit als zulässiger geringfügiger nichtmonetärer Vorteil im Sinne des § 64 Abs. 7 Satz 2 Nr. 1 und 2 des WpHG.



powered by stock-world.de

09.06.22 , BankM
CeoTronics AG: Fünftes Wachstumsjahr in Folge f [...]
Sehr geehrte Damen und Herren, die CeoTronics AG (ISIN DE0005407407, Basic Board, ...
19.05.22 , BankM
Binect AG: Einheitliche Plattform ist Basis für Ska [...]
Sehr geehrter Herr Hofmann,   die Binect AG (ISIN DE000A3H2135, A3H213, Open ...
16.05.22 , BankM
DATRON AG: Starker Auftragseingang in Q1 202 [...]
Sehr geehrte Damen und Herren,   die endgültigen 2021er Zahlen der DATRON ...
12.04.22 , BankM
Frequentis AG: Kundenmix hilft gegen aufziehende [...]
Sehr geehrte Damen und Herren,   die finalen 2021er Geschäftszahlen der ...
01.04.22 , BankM
CeoTronics AG: Ukrainekrieg - Investitionsstau bei [...]
Sehr geehrte Damen und Herren, der Krieg in der Ukraine hat bei den europäischen ...

 
Weitere Analysen & News
Krisenfest – Neun von zehn Privatanleger*innen halt [...]
Trotz des jüngsten Ausverkaufs an den Börsen verhalten sich deutsche Anleger*innen relativ krisenfest. ...
Die meistgehandelten Anleihen in Stuttgart*
Zeitraum 30.06.2022 - 06.07.2022 ...
Schlechte Nachrichten bleiben schlechte Nachrichten
Obertshausen, 07. Juli 2022 – Derzeit erleben die Märkte einen kurzen Aufschwung. ...