Suchen
Login
Anzeige:
Do, 7. Juli 2022, 15:32 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX vor möglichem Turnaround Tuesday - Finaler Ausverkauf an der Nasdaq steht noch aus


10.05.22 08:51
CMC Markets

Gemäß der Statistik könnte nach dem tiefroten Wochenstart an den Börsen in Frankfurt und New York heute der sogenannte „Turnaround Tuesday“ anstehen. Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf der Militärparade zunächst keine weitere Eskalation des laufenden Konflikts verkündet, Optimisten konnten zwischen den Zeilen sogar Gesprächsbereitschaft herauslesen. 
 
Wenngleich diese Hoffnung verfrüht sein könnte, steht der Aktienmarkt jetzt an einem Punkt, an dem die Anlegerstimmung bereits sehr negativ ist. Es ist bekannt, dass Lieferengpässe, Inflation und steigende Zinsen das Marktumfeld rapide verschlechtern. An solchen Punkten genügt es oft schon, wenn Signale kommen, dass sich die Situation nicht weiter verschärft. Derzeit preist der Markt eine dynamische und anhaltende Zuspitzung der Probleme ein. Wenn diese nicht eintritt, könnte es zu einer Gegenbewegung kommen. 
 
Allein die Tatsache stört, dass der gestrige Abverkauf im US-Technologieindex Nasdaq 100 zwar neue Tiefs, aber kein höheres Volumen mit sich brachte. Es ist in der Regel so, dass echte, starke Böden durch Verkaufshöhepunkte ausgelöst werden. In diesen Situationen werfen auch die letzten Optimisten das Handtuch und es kommt zu einer klar sichtbaren Spitze im Handelsvolumen. Diese Bedingung wurde noch nicht erfüllt. 
 
Allerdings hat der Nasdaq eine nicht ganz unbedeutende technische Unterstützung erreicht. Auch wenn daraus kein Boden werden muss, das theoretische Potenzial für eine technische Gegenbewegung ist vorhanden. An den Anleihemärkten wird bereits ein Höhepunkt der aktuellen Inflationsspitze eingepreist. Wenn sich die Beruhigung verstetigt, würde gerade bei Technologieaktien im zweiten Schritt eine Art Erleichterungsrally möglich werden.


Bei Interesse an weiteren Kommentaren von Jochen Stanzl oder TV- und Radio-Interviews (auch via Skype) wenden Sie sich bitte an Kranch Media 0151 1200 2535.


Disclaimer
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation der CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 



powered by stock-world.de

06.07.22 , CMC Markets
DAX schafft komfortables Plus – Rutsch im Ölpreis [...]
Den zweiten Tag in Folge sind große Verkäufe am Ölmarkt zu beobachten, und zwar ziemlich ...
06.07.22 , CMC Markets
DAX bestätigt mit neuem Jahrestief den Abwärtst [...]
An der Börse macht die Angst vor einem Euro-Crash die Runde. Aus technischer Sicht liegt bei 1,0039 ...
05.07.22 , CMC Markets
DAX rutscht auf neues Jahrestief - Unternehmen k [...]
Der immer näher rückende Termin einer zumindest temporären Schließung der Gaspipeline ...
05.07.22 , CMC Markets
DAX startet nächsten Erholungsversuch – Norwegen [...]
Der Streik von Norwegens Öl- und Gasarbeitern ist genau das, was der angespannte Erdgasmarkt in ...
04.07.22 , CMC Markets
DAX-Gewinne bröckeln wieder ab – Drohende Gaskr [...]
Ohne eine feiertagsbedingt geschlossene Wall Street dümpelte der Deutsche Aktienindex heute vor sich ...

 
Werte im Artikel
12.819 plus
+1,78%
151,34 plus
0,00%
-    plus
0,00%
7,60 minus
-3,80%
14:59 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Anleger werden wieder zuversich [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank nachlassender Rezessionsängste hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag seine ...
DAX hält Gewinne am Mittag - Autowerte gefragt
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Der DAX hat seine anfänglichen Gewinne am Donnerstag bis zum Mittag verteidigt. ...
12:10 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Dax setzt Erholung fort - Konjun [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Gestützt auf schwindende Rezessionsbefürchtungen hat der deutsche Aktienmarkt am ...