Suchen
Login
Anzeige:
Di, 5. Juli 2022, 15:23 Uhr

Apple

WKN: 865985 / ISIN: US0378331005

Apple, Amazon, Facebook - Licht und Schatten


30.04.22 10:43
Feingold-Research

Auch am letzten Handelstag der Woche geht es im Deutschen Aktienindex um die 14.000er Marke. Darüber ins Wochenende zu gehen, wäre zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer für den technisch angeschlagenen Markt. Mit der Sitzung der US-Notenbank in der kommenden Woche liegt dann ein harter Brocken mit jeder Menge Kollisionspotenzial vor den Anlegern. Vielleicht können ja heute noch die guten Zahlen des Ludwigshafener Chemie- und Pharmakonzerns BASF für etwas Kauflaune sorgen.https://www.feingold-research.com/wp-includes/js/tinymce/plugins/wordpress/img/trans.gif Wir stellen den Marktkommentar von Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei Robomarkets, vor.


Gemischt geht es dagegen in der Berichtssaison der großen US-Technologieunternehmen weiter. Beim größten Onlinehändler Amazon hinterlässt das Ende der Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen ihre Spuren. Die Menschen verlagern ihren Konsum jetzt wieder mehr in die Ladengeschäfte. Zwar konnte Amazon den Umsatz im abgelaufenen Quartal noch um sieben Prozent steigern, aber die Wachstumsrate war die schwächste seit zwei Jahrzehnten. Zudem brach der operative Gewinn um fast 60 Prozent ein. Die große Frage bei Amazon ist derzeit die Kostenkontrolle. Sollte der Konzern das Problem allerdings in den Griff bekommen und der Gewinneinbruch nur eine einmalige Sache sein, könnte der gestrige Rücksetzer für Anleger durchaus eine Kaufgelegenheit darstellen. Bei Apple dagegen läuft der Motor weiter rund. Gewinn- und Umsatzplus verhelfen der Aktie ins Plus.


Elon Musks Twitter-Deal bleibt auch nach der offiziellen Verkündung ein heißes Thema an der Börse. Zur Finanzierung will der Milliardär eigene Mittel von rund 21 Milliarden US-Dollar aufbringen. Dafür hat er weitere Tesla-Aktien abgestoßen, im Wert von gut vier Milliarden Dollar. Musk verkündete nun auf „seinem“ Portal, zunächst keine mehr seiner noch über 168 Millionen Tesla-Aktien verkaufen zu wollen. Das nimmt zumindest kurzfristig wieder den Druck von der Aktie. Einige der Papiere werden allerdings als Sicherheit für den Twitter-Deal hinterlegt. Die Frage, wieviel Kraft und Geld Musk in Zukunft in sein neues Baby investieren wird, dürfte damit auch die Zukunft seines langsam erwachsen werdenden Sprosses Tesla bestimmen.


Allerdings gibt es jetzt auch günstige Qualitätsaktien. “Gewinnwarnungen sind möglich.  - sehen Sie hier Daniel im Gespräch im alten Handelssaal der Commerzbank.  Aber man muss auch sagen, dass Investoren normalerweise in den Markt gehen, wenn eine Rezession an ihrem Höhepunkt ist. Wie viel Risiko will ich also auf mich nehmen? Wir finden gerade sehr viele Aktien, die durch Qualität bestechen”, sagt Daniel Saurenz (Feingold Research). Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse. Hier geht’s zum Video mit Daniel in Frankfurt auf dem Parkett.  Der Weg führt auch in der aktuellen Lage über Aktien. Das machen wir in unseren Musterdepots vor, die sehr gut durch den Ukraine-Crash kamen. Dabei konnten wir einen Großteil der Gewinne sichern. Warum? Weil wir strategisch an unseren Grundsätzen festgehalten haben.Unser Tradingdepot hat die Turbulenzen bislang gut überstanden.Wir haben gezielt Absicherung eingebaut, die sich nun auszahlt. Wer uns testen möchte: Wir bieten mit dem Code “Ostern2022” 20 Prozent Rabatt auf alle Abos..https://www.feingold-research.com/wp-includes/js/tinymce/plugins/wordpress/img/trans.gifhttps://www.feingold-research.com/wp-includes/js/tinymce/plugins/wordpress/img/trans.gifhttps://www.feingold-research.com/wp-includes/js/tinymce/plugins/wordpress/img/trans.gifHier geht’s zum Abo.https://www.feingold-research.com/wp-includes/js/tinymce/plugins/wordpress/img/trans.gif Zur Nervosität an den Märkten sehen Sie Daniel Saurenz hier im Interview mit NTV im März 2022.


 



powered by stock-world.de

Kryptowährungen – Einbruch hält an
Niedergeschlagen von einer unerbittlichen Flut negativer Nachrichten, fiel Bitcoin in der letzten ...
Uniper vor der Insolvenz
Heute Nachmittag zur Handelseröffnung der Wall Street nach dem Feiertag dürften auch an der Frankfurter ...
04.07.22 , Feingold-Research
Gold ist kein Inflations-Investment, Gold ist ein Kris [...]
Vergleicht man die Kursverläufe von Währungen, Aktien und auch Bitcoin seit Anfang 2022 mit der ...
04.07.22 , Feingold-Research
Die Krise meistern
Wenn sogar die Münchner Abendzeitung mit „Anleger-Tipps für die Krise“ auf dem Titelblatt aufmacht, ...
04.07.22 , Feingold-Research
Aktien – Banges Warten auf den Gas-Countdown
Zwischen der fast schon überlebensnotwendigen Unterstützung am Jahrestief bei 12.439 Punkten ...

 
Werte im Artikel
105,36 plus
+0,92%
133,44 plus
+0,72%
0,12 minus
-26,99%
12:47 , dpa-AFX
EU-Parlament stimmt strengeren Regeln für Interne [...]
STRASSBURG (dpa-AFX) - Auf Tech-Riesen wie Facebook, Google , Amazon und Apple kommen strengere Regeln in der ...
11:16 , boerse.de
Apple-Aktie: Genau so!
Die Apple-Aktie hat in der 36-Monats-Betrachtung +193,6% an Wert gewonnen. Das Jahr 1999 war bislang das erfolgreichste ...
Aktiensplits von Amazon, Alphabet und Apple als [...]
Anfang Juni wurde die Aktie von Amazon im Verhältnis 1:20 geteilt. Eine Amazon-Aktie, die ...