Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 6. Juli 2022, 9:11 Uhr

Allianz

WKN: 840400 / ISIN: DE0008404005

Allianz vor Zahlen


11.05.22 09:51
S. Feuerstein

Allianz Short: 21-Prozent-Chance!

von Harald Zwick - 11.05.2022, 08:30 Uhr


Die Marktteilnehmer haben aktuell einiges zu verdauen, nachdem Faktoren wie der Krieg in der Ukraine, die strengen Corona-Maßnahmen in China oder die weltweit steigende Inflation neue negative Meldungen generieren. Für die Allianz sollten hauptsächlich die steigenden Zinsen und der damit einhergehende Rückgang der festverzinslichen Positionen in den Portfolien negative Auswirkungen haben.


Am 12. Mai 2022 veröffentlicht die Allianz-Gruppe die Ergebnisse zum 1. Quartal 2022. Schon die Hauptversammlung am 4. Mai war für das Management eine ungemütliche Veranstaltung. Grund für den Unmut der Aktionäre war das Debakel rund um die Allianz-Tochter "Allianz Global Investors (AGI)". In diesem Zusammenhang wurde die Allianz von rund zwei Dutzend Pensionsfonds und andere große Investoren in den USA auf gut sechs Milliarden US-Dollar verklagt. Hier wurde den Klägern die AGI als vermeintlich sichere Anlage verkauft. Zu Beginn der Coronakrise verloren die Anleger aber einen Großteil ihres Einsatzes, als die Aktienmärkte in die Knie gingen. Die Aufarbeitung kostet viel Geld. Mitte Februar dieses Jahres hatte der Münchener Konzern bereits eine Rückstellung in Höhe von 3,7 Milliarden Euro gebildet. Dadurch reduzierte sich der Überschuss für das abgelaufene Jahr um 2,8 Milliarden Euro. Aus Sicht der Allianz sei mit zusätzlichen Belastungen zu rechnen, bevor die Verfahren mit Klägern und Behörden abgeschlossen werden könnten.
.
Zum Chart
.
Seit dem coronabedingten Markteinbruch Mitte März 2020 und der anschließenden Erholung bis Mitte Juni 2021 verharrt der Aktienkurs der Allianz in einer Seitwärtsrange zwischen den Marken 169,48 Euro und 207,08 Euro. Seit Jahresbeginn 2022 konnte das Papier die Benchmark DAX jedoch deutlich übertreffen. Ohne das offene Problem mit der Tochter Allianz Global Investors (AGI) wäre die Outperformance höher ausgefallen. Der nächste Wegweiser für die Aktionäre ist der 12. Mai mit der Veröffentlichung der Zahlen zum 1. Quartal. Hier wird auf die neue Lage in der causa AGI eingegangen. Am 5. Mai eröffnete der Kurs mit einem Dividenden-Abschlag und es folgten noch weitere zwei Tage mit empfindlichen Kursverlusten. Der gestrige Handelstag brachte den Marktteilnehmern ein wenig Verschnaufbause, wobei der Allianz-Kurs 1,07 Prozent zulegen konnte, was ein wenig schlechter als die Benchmark DAX war. Als Substanzwert ist die Allianz mit einem erwarteten KGV2022 von aktuell 9,24 nicht überteuert. Bis 2024 ist ein Gewinnplus je Aktie von 23 Prozent geplant.


Allianz SE (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 195,78 // 207,08 Euro
Unterstützungen: 180,40 // 175,88 Euro
Fazit

Die Marktteilnehmer haben aktuell einiges zu verdauen, nachdem Faktoren wie der Krieg in der Ukraine, die strengen Corona-Maßnahmen in China oder die weltweit steigende Inflation neue negative Meldungen generieren. Für die Allianz sollten hauptsächlich die steigenden Zinsen und der damit einhergehende Rückgang der festverzinslichen Positionen in den Portfolien negative Auswirkungen haben.
.
Mit einem Open End Turbo Short auf die Allianz (WKN MD1ZMP) könnten risikofreudige Anleger, die einen fallenden Kurs des Papiers erwarten, überproportional durch einen Hebel von 2,40 profitieren. Das Ziel sei bei 175,88 Euro angenommen (9,85 Euro beim Turbo). Der Abstand zur Knock Out-Barriere beträgt 42 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.
Dieser könnte beim Basiswert bei 207,08 Euro platziert werden. Im Derivat ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 6,73 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,2 zu 1.


Strategie für fallende Kurse
WKN: MD1ZMP
Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 8,06 - 8,11 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 274,42 Euro
Basiswert: Allianz SE
KO-Schwelle: 274,42 Euro
akt. Kurs Basiswert: 193,72 Euro
Laufzeit: Open End
Kursziel: 9,85 Euro
Hebel: 2,40
Kurschance: + 21 Prozent
Quelle: Morgan Stanley


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de


08:05 , S. Feuerstein
Euro Bund-Future: Letzte Welle angelaufen
Beim Euro Bund-Future und einem möglichen Kontraindikator zur Entwicklung der Aktienmärkte läuft ...
05.07.22 , S. Feuerstein
Symrise AG: Käufer wagen Ausbruch
In der letzten technischen Besprechung zu der Aktie des Duft- und Geschmacksstoffherstellers Symrise wurde ...
05.07.22 , S. Feuerstein
Hypoport: Dreht die Aktie, dann.. [...]
Wertpapiere des Finanzdienstleisters Hypoport haben ihren raketenhaften Anstieg seit 2014 bei 618 EUR beendet und ...
05.07.22 , S. Feuerstein
Gold: Ein Grundstein ist gelegt
Ende der abgelaufenen Handelswoche verlor der Gold-Future noch einmal merklich an Wert und testete zeitgleich seine ...
05.07.22 , S. Feuerstein
Infineon: Kursverlust schon weit gelaufen!
Infineon: Chance von 76,32 Prozent p.a.! von Ingmar Königshofen - 05.07.2022, 08:30 Uhr ...

 
Werte im Artikel
176,98 minus
-0,24%
06:13 , dpa-AFX
Umfrage: Mehrheit für Pflichtversicherung gegen Ho [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen vor knapp einem Jahr befürwortet ...
05.07.22 , BERENBERG
Berenberg belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 264 [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Allianz SE auf "Buy" mit ...
05.07.22 , JEFFERIES
Jefferies belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 255 [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Allianz SE auf "Buy" mit ...