Suchen
Login
Anzeige:
Do, 7. Juli 2022, 14:56 Uhr

Faktor 4.0x Short Zertifikat auf Adobe [Morgan Stanley & Co. International plc]

WKN: MA0S2W / ISIN: DE000MA0S2W9

Adobe: Investoren unzufrieden


24.03.22 08:22
Jürgen Sterzbach

Der US-amerikanische Softwarekonzern Adobe profitierte in den letzten Jahren enorm von der Gunst der Anleger und konnte auf ein Rekordniveau von 699,66 USD zulegen. Doch die Rallye endete schließlich, die gedrückte Stimmung bei Investoren aufgrund der vorgelegten Zahlen und des Ausblicks könnte die Aktie in eine weitere Korrektur schicken.


Adobe hat mit den Ergebnissen für das erste Quartal bei Umsatz und Gewinn die Erwartungen der Analysten zwar übertroffen, der Ausblick des Unternehmens lag allerdings leicht unter den Schätzungen des Marktes.


Die fast schon unverschämte Kurssteigerung der letzten Jahre wurden lange von Investoren akzeptiert, Ende 2021 kippte jedoch die Stimmung und der Wert gab auf die markante Horizontalunterstützung um 415,00 US-Dollar nach. Dort versucht Adobe zwar einen Boden zu etablieren, ob das vor dem Hintergrund des schwächeren Ausblicks gelingt, bleibt abzuwarten. Ein derart hohes Niveau kann unter den gegebenen fundamentalen Umständen kaum aufrechterhalten werden.


Kurs seit 2016 versiebenfacht

Unter technischen Aspekten kann sich die Adobe-Aktie noch auf der Unterstützung von grob 415,00 US-Dollar abstützen, ein Bruch dieser würde aber unweigerlich ein Folgeverkaufssignal mit Zielen bei 378,10 und darunter 313,45 US-Dollar auslösen. Daraus würde sich entsprechende Short-Ansätze ergeben, um nicht von einem niedriger werdenden Hebel ausgebremst zu werden, könnte beispielsweise das Faktor Zertifikat Short Zertifikat WKN MA0S2W als Anlageinstrument zum Einsatz kommen. Zuvor könnte aber ein Rebound zur Oberseite anstehen, Ziele in einem derartigen Szenario wären bei 482,53 und 533,98 US-Dollar zu suchen. An eine nachhaltige Trendwende wird derzeit allerdings nicht geglaubt, erst auf sehr viel tieferen Kursniveaus dürfte sich wieder ein Long-Einstieg auszahlen.


Adobe Inc. (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-down-red.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/24032022_Adobe.png


Faktor Zertifikat Short auf Adobe Inc.

Strategie für fallende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-down-red.png


WKN:


MA0S2W


Typ:


Faktor


akt. Kurs:


1,22 – 1,34 Euro


Emittent:


Morgan Stanley


Ausgabepreis:


10,69 Euro


Basiswert:


Adobe Inc.


Richtung:


Short


akt. Kurs Basiswert:


422,90 US-Dollar


Laufzeit:


endlos


Kursziel:


2,68 Euro


Faktor:


4,0


Kurschance:


+ 100 Prozent


Morgan Stanley Zertifikate


Faktor Update: Apple Inc.

 


Kurzfristig stark

 


Die Analyse der Apple-Aktie in der abgelaufenen Handelswoche ergab ein klares Verkaufssignal, kurzfristig scheinen Investoren dieses mit einem Kurssprung an die diesjährige Abwärtstrendlinie abgewendet zu haben. Bislang beschreibt das Papier eine einwellige Erholungsbewegung, eine zweite sollte kurzfristig einkalkuliert werden. Sollte sich an aktueller Stelle ein Toppingmuster ausbilden, könnte ein Short-Szenario über das vorgestellte Faktor Zertifikat Short WKN MA7PGT auf Apple infrage kommen.


Apple Inc. (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-right-black.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/24032022_Apple.png


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



powered by stock-world.de

29.06.22 , Jürgen Sterzbach
Nestle Long: 45 Prozent-Chance!
Nestlè plant für 2022 trotz der Wolken am Horizont, den Umsatz um 5 Prozent zu steigern. Der Bekanntheitsgrad ...
29.06.22 , Jürgen Sterzbach
Brent Crude Öl: Preisspirale dreht sich weiter
Trotz zuletzt leicht rückläufiger Kraftstoffpreise an den Zapfsäulen ist auf dem Ölmarkt leider keine ...
28.06.22 , Jürgen Sterzbach
K+S AG: Nächste Chance
In der letzten technischen Besprechung zu der Aktie des Kali- und Salzproduzenten K+S wurde auf eine potenzielle Ausbruchsbewegung ...
28.06.22 , Jürgen Sterzbach
Symrise: Hohe Erwartungen
Wertpapiere des Duft- und Geschmacksstoffherstellers Symrise befinden sich seit einigen Monaten in einer äußerst ...
28.06.22 , Jürgen Sterzbach
EUR/SEK: Kehrtwende droht
Zuletzt hat sich der Euro (EUR) zur Schwedischen Krone (SEK) äußerst stark entwickelt und ist in den Bereich ...

 
Werte im Artikel
378,60 plus
+0,75%
29.03.22 , S. Feuerstein
Adobe Inc.: Boden scheint zu halten
Noch in der abgelaufenen Handelswoche sah es bei der Adobe-Aktie nach einem Bruch der markanten Unterstützung ...
24.03.22 , Jürgen Sterzbach
Adobe: Investoren unzufrieden
Der US-amerikanische Softwarekonzern Adobe profitierte in den letzten Jahren enorm von der Gunst der Anleger und konnte ...