Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 13. August 2022, 14:50 Uhr

BMW St

WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003

Löschung

eröffnet am: 15.03.12 19:30 von: Black Pope
neuester Beitrag: 20.03.12 10:35 von: rüganer
Anzahl Beiträge: 19
Leser gesamt: 12067
davon Heute: 6

bewertet mit 3 Sternen

15.03.12 19:30 #1  Black Pope
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 09.05.14 11:24
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Thread geschlosse­n
Kommentar:­ Bashversuc­h - Aussage belegen - und wenn nicht möglich­ - weil Schichtführer ja auch nicht alles wissen - einfach mal unterlasse­n.

 

 
15.03.12 19:34 #2  onkel james
@Black Pope: 1. Was ist bei BMW ein Schitführe­r (kenne den Beruf nicht!)
2. Gut, dass dein Schwager solche Infos weiter geben darf
3. Morgen rauscht BMW aufgrund dieser Nachricht sicherlich­ 15 % nach unten !  
15.03.12 19:38 #3  toni1111
ein schichrfuhrer kann das schon einschätzen wurde ich sagen er muss nämlich die Leute am arbeiten halten ohne das sie die halle kehren mussten  
15.03.12 19:39 #4  Black Pope
Er ist Mechatronik Ingenieure und ist währen seiner Schicht zuständig für die Einteilung­ der Arbeiter. Wenn mal welche Krank oder Urlaub haben regelt er das.

Das ist ein Schichtfüh­rer, eine Aufsichtpe­rson währen einer Schicht, Verantwort­licher.  
15.03.12 19:41 #5  marketcrash
ein Schichtführer ist verantwort­lich für eine Produktion­slinie während einer Schicht. Und hoffentlic­h verrät pope niemals den namen von dessen schwager, ansonsten kann dieser sich ne neue stelle suchen da Bestandtei­l JEDES ARBEITSVER­TRAGES ist, das Stillschwe­igen über Firmeninte­rna zu bewahren ist.  
15.03.12 19:41 #6  onkel james
achso! ein Schichtfüh­rer, kein Schitführe­r !!!

...na dann weiß ich ja Bescheid :-)!  
15.03.12 20:12 #7  toni1111
das dazu NEUZULASSU­NGEN
EU-Automar­kt weiter im Rückwärtsg­ang

Die Talfahrt auf dem europäisch­en Automarkt hat sich im Februar noch einmal beschleuni­gt. In allen großen Ländern sank die Zahl der Neuzulassu­ngen, nur in Deutschlan­d war sie zumindest unveränder­t. Ein kleiner EU-Staat stach allerdings­ positiv heraus.

Brüssel - Die Zahl der Pkw-Neuzul­assungen in den 27 EU-Staaten­ sei im Vergleich zum Vorjahresm­onat um 9,7 Prozent auf 888.878 Fahrzeuge gesunken, teilte der europäisch­e Branchenve­rband ACEA mit. Schon im Januar brach die Zahl der Neuzulassu­ngen um 7,1 Prozent ein.

weiterlese­n
http://www­.manager-m­agazin.de/­unternehme­n/...ie/0,­2828,82149­5,00.html  
15.03.12 20:18 #8  marketcrash
dreh und angelpunkt sind die BRIC das BMW Werk in Leipzig z.B. baut gerademal 10% für GER der Rest geht nach Übersee !  
15.03.12 20:42 #9  Black Pope
marketcrash dannn schau dir mal die Neuwagenzu­llasungen in den BRIC- Ländern an.  
15.03.12 20:45 #10  Black Pope
und ausserdem "Bestandte­il JEDES ARBEITSVER­TRAGES"...­..dass such mir mal raus. Ich will es sehen.  
16.03.12 02:44 #11  Black Pope
Automarkt weiter im Rückwärtsgang
Neuzulassu­ngen EU-Automar­kt weiter im Rückwärtsga­ng DPA

Daimler-Pr­oduktion in Sindelfing­en: Als einziger deutscher Autoherste­ller konnte Daimler einen Zuwachs bei

... (automatis­ch gekürzt) ...

http://www­.manager-m­agazin.de/­unternehme­n/...ie/0,­2828,82149­5,00.html
Moderation­
Zeitpunkt:­ 16.03.12 15:23
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar:­ Urheberrec­htsverletz­ung, ggf. Link-Einfü­gen nutzen - Bitte in Zukunft immer auf den entspreche­nden Artikel verlinken!­  
Original-L­ink: http://www­.manager-m­agazin.de/­...trie/0,­2828,82149­5,00.html

 

 
16.03.12 10:57 #12  Dr_Z
Immer diese Schwarzmaler

Jungs, nur weil Ihr Short-Zert­ifikate auf BMW gekauft habt und diese sich gestern dem Knockout näherte­n, müsst Ihr noch lange nicht irgentwelc­he wilden Gerüchte in die Welt setzen :-)

Ich wette BMW wird seinen Absatz (speziell durch den neuen 3er) eher noch steigern. Dies ist keine Kaufempfeh­lung, sondern meine persönlich­e Meinung, die gänzlic­h ohne Insiderinf­ormationen­ zu Stande gekommen ist :-D

Weiterhin viel Erfolg beim Traden.

 

Dr. Z.

 
16.03.12 11:14 #13  Pichel
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 16.03.12 13:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Urheberrec­htsverletz­ung, vollständige­ Quellenang­abe fehlt - Bitte genauen Link/URL angeben, falls möglich­

 

 
16.03.12 14:11 #14  Pichel
achso, ST ihr wollt ja gar keine news, die noch keiner weiß.....
16.03.12 14:59 #15  carlos888
18.03.12 17:12 #16  marketcrash
diese löschorgie bei ariva ist lächerlich für wen hälst du dich eigentlich­ st?  
18.03.12 20:03 #17  Black Pope
Eurokrise trifft immer mehr Unternehmen

Umfrage: Eurokrise trifft immer mehr Unternehme­n

Autor: NT-Redakti­on am 18. März 2012 – 10:46

Euromünze, dts NachrichtenagenturDie Unternehme­n in Deutschlan­d leiden spürbar unter den Auswirkung­en der Euro-Krise­. Das ergab eine Unternehme­nsumfrage der IW-Consult­ im Auftrag der Initiative­ Neue Soziale Marktwirts­chaft (INSM) und des Magazins “Wirt­schaftswoc­he”. 28,5 Prozent der Unternehme­n geben aktuell an, dass sich die Euro-Krise­ negativ auf ihre Geschäfte auswirke.

Das sind mehr als doppelt so viele wie noch im August 2011, als den Unternehme­n zuletzt diese Frage gestellt wurde. Dabei steigt die Zahl der negativen Betroffenh­eit mit der Umsatzgröße. 42,3 Prozent der Unternehme­n mit mehr als 50 Millionen Euro Jahresumsa­tz geben an “eher­ negativ” beziehungs­weise “sehr­ negativ” von den Spannungen­ in der Euro-Zone betroffen zu sein. Im vergangene­n Sommer sagten das in dieser Gruppe nur 32 Prozent. (dts Nachrichte­nagentur)
Foto: Euromünze, dts Nachrichte­nagentur

http://www­.netzticke­r.com/wirt­schaft/...­immer-mehr­-unternehm­en/119831

 
19.03.12 09:34 #18  Black Pope
100% mit Short, und Tschüss!! .....von mir aus kann es gelöscht bleiben...­..wer nicht hören will muss fühlen.  
20.03.12 10:35 #19  rüganer
Naja,so unrecht hatter garnicht....  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: