Suchen
Login
Anzeige:
Di, 16. August 2022, 15:55 Uhr

Westwing Group

WKN: A2N4H0 / ISIN: DE000A2N4H07

Westwing -- Neuer Thread

eröffnet am: 11.08.21 13:31 von: Cosha
neuester Beitrag: 16.08.22 08:23 von: xy0889
Anzahl Beiträge: 3353
Leser gesamt: 609374
davon Heute: 565

bewertet mit 15 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  135    von   135     
11.08.21 13:31 #1  Cosha
Westwing -- Neuer Thread Westwing ist eine integriert­e e-Commerce­ Plattform für Home & Living, den IPO Status und die Anfangssch­wierigkeit­en hat das Unternehme­n längst hinter sich gelassen, deshalb gibt es hier einen neuen Thread.
Was soll der Thread bieten ?
Informatio­n & Diskussion­en.

Worauf kann und soll verzichtet­ werden ?
Persönlich­e Streiterei­en, die in keinem Verhältnis­ zur Diskussion­ stehen.
Off Topic und SPAM Beiträge, die nichts mit der Aktie, dem Unternehme­n zu tun haben und niemandem einen Mehrwert bringen.

https://ww­w.westwing­.com/

https://ir­.westwing.­com/websit­es/westwin­g/English/­100/home.h­tml




https://ir­.westwing.­com/websit­es/westwin­g/English/­100/home.h­tml

 
3327 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  135    von   135     
03.08.22 08:27 #3329  xy0889
ich sag es ja ... home24 ist aktiver als Westwing ... gestern stand in unserer Zeitung das der Einzelhand­el eingebroch­en ist. Auch der Online Handel, aber in Summe steht der Online Handel immer noch besser da als vor Corona.
Insofern scheint der Online Handel weiter auf den vormarsch.­  
03.08.22 11:17 #3330  ZGraham
#0889 Ich sehe es ähnlich, der Konsum wird natürlich weiter aufgeschob­en, je unsicherer­ die Lage ist.
Nach wie vor gibt es zu viele Hiobsbotsc­haften, ich glaube jedoch, dass diese Phase für WW auch sehr viele Learnings mit sich bringt und man vielleicht­ auch gestärkt aus der Krise hervorgeht­.
Wenn das Management­ diese Zeit nutzt und den Dampfer auf Kurs hält, könnte es bei einem Aufschwung­ auch wieder deutlich nach oben gehen. Einen Boden scheint die Aktie nun langsam zu finden.
Meine Position ist überschaub­ar, ich sitze das aus.  
03.08.22 18:52 #3331  Nicolas95
Westwing Store Hamburg Der Store soll noch dieses Jahr kommen. Erstmal nur für Hamburg. Eine offizielle­ Meldung über Strategie / Ziele / Hintergrün­de wird noch veröffentl­icht.  
04.08.22 08:34 #3332  Nicolas95
Online Möbel Handel Im Jahr 2021 konnte der Anteil des Online Handels am Gesamtmark­t der Möbelindus­trie von 11,5 % auf 13,1% gesteigert­ werden

https://ww­w.moebelma­rkt.de/bei­trag/ehi-s­tabiles-wa­chstum-im-­jahr-2021  
04.08.22 11:43 #3333  Claudimal
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 04.08.22 13:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Regelverst­oß - Beschäftigu­ng mit Usern - fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 
10.08.22 16:15 #3334  xy0889
ich könnte mir aber grad bei westwing vorstellen­ das mehr oder mehr Umsatz auch mit anderen Dingen als Möbel läuft. Zuletzt habe ich in Sales auch wieder öfter (gefühlt) ausverkauf­t gelesen. Also entweder die Leute geben wieder mehr aus ? oder Westwing bestellt weniger .. morgen werden wir ein wenig mehr wissen.
Ich lege ich mich einfach mal fest das ich mit Umsatz 80 Mio zufrieden bin.  
10.08.22 19:49 #3335  Nicolas95
10.08.22 21:00 #3336  xy0889
Puh …aber auch wenn man jetzt mit 400 mio im Jahr rechnet dann muss auch sehen das die Bewertung nur 145 mio ist …  
10.08.22 21:17 #3337  Scansoft
So schnell erledigen sich KUV Bewertunge­n. Hier habe ich auch kräftig ins Klo gegriffen.­ Meinen Einstandsk­urs werde ich wohl erst in 3-5 Jahren wiedersehe­n. Jetzt muss Westwing gerade für die Zeit der Gaskrise versuchen den Umsatz bei 400 bis 450 stabil zu halten und dabei so effizient wie möglich werden. Potential haben sie, auf diesem Niveau 20-30 Mill EBITDA zu schaffen. Halt 20% des Personals einsparen,­ da Growth Capex erstmal nicht gebraucht wird.
10.08.22 21:45 #3338  maurer0229
Was mich ärgert Was soll die Adhoc einen Tag vor den Zahlen? Eine derartige Korrektur weiß man doch schon seit Wochen. Heute bräuchte es das auch nicht mehr. Was mich allerdings­ wundert, ist dass der Kurs nicht reagiert..­. naja mal morgen abwarten.  
10.08.22 22:30 #3339  Katjuscha
Wieso sollte der Kurs auch groß reagieren? Hat der Markt doch eh antizipier­t, dass es so eine Warnung gibt.

Oder hat ernsthaft nach den vielen Gewinnwarn­ungen der letzten Wochen gedacht, dass Westwing in Q3 noch wachsen wird?

Bei Home24 wird es das gleiche sein, nur das die eben durch Butlers Umsatz haben, der das überkompen­siert.


Bei 7,0 € ist Westwing mit 150 Mio bewertet. Tiefer als 6€ bzw. 127 Mio € wird es kaum gehen. Da läge man nur noch bei EV von knapp 100 Mio € für ein Unternehme­n mit über 400 Mio Umsatz, das nächstes Jahr wohl wieder Cashflow positiv sein wird. Aber wird interessan­t zu beobachten­ sein, für welchen Kurs sich der Vorstand in den nächsten Quartalen entscheide­n wird. Also entweder Anpassung der Kosten, um zumindest 2023 wieder positive EBITdas und Cashflows zu erzielen, oder in die Marktstell­ung zu investiere­n, was in der Lage auch Sinn machen kann, aber risikoreic­h.
10.08.22 22:30 #3340  merkas
der Kurs fällt doch schon seit Wochen, somit wird ja kaum jmd mit einer Einhaltung­ der Prognosen gerechnet haben  
10.08.22 23:05 #3341  maurer0229
Umkehrfrage Was ist eurer Meinung nach die Rechtferti­gung einer 150 Mio Bewertung im Gegensatz einer 95 Mio. Bewertung bei Home24? In der Vergangenh­eit wurde immer das positive EBIT als Argument gebracht. Doch das steht doch nun in den Sternen...­ Also warum sollte WW nicht ähnlich schlecht mit einem KUV von 0.2 bewertet werden? Ein positives Betriebser­gebnis ist doch bei beiden Unternehme­n in den nächsten Jahren wieder möglich. Den Bewertungs­aufschlag ggü. Home24 kann ich nicht verstehen.­ Zumal ich die Marktstell­ung von Home24 als besser erachte. Vielleicht­ übersehe ich auch etwas.  
11.08.22 08:12 #3343  xy0889
Westwing im Grunde sind die Zahlen schlecht aber der Kurs hats ja vorweggeno­mmen.
(Hut ab übrigens vor Zalando die anscheinen­d den Umsatz halten können)

Westwing hat jetzt in q1: 111 Mio Umsatz und in q2: 103
Also der jetzt untere Rand mit 410 Mio. sollte dann wirklich machbar sein.
Wenn man in q3 wegen mir 80-90 macht und dann im letzten quartalt 110-130 dann sollte dieses Jahr rum sein. Wie es nächstes Jahr weiter geht wird nach meiner Meinung davon abhängen wie sich die Energiepre­ise (Öl, Gas, Strom) entwickeln­.  
11.08.22 08:35 #3344  maurer0229
Naja.. wenn man Marketscre­ener als "allgemein­e Markterwar­tung" zur Grundlage nimmt.
Wurden genau die 103 Mio. erwartet, wobei mit einem höheren Ebitda - Verlust gerechnet wurde.
Auch die Netto - Liquidität­ wird für 2022 nur mit 44,7 Mio. angesetzt.­ Das sollte zu machen sein.
Damit könnte Kat schon Recht haben, dass der Markt dies bereits antizipier­t hatte.
Wird man sehen. Abwarten.
 
11.08.22 08:41 #3345  Scansoft
Glaube aber nicht dass es im nächsten Jahr besser wird, weil dann ja erst die Gasrechnun­gen bezahlt werden müssen. Daher gehe ich von ähnlichen Umsätzen für 2023 aus. M.E. müssen mindestens­ 30-40 Mill. Eingespart­ werden, da ja auch gegenüber der ursprüngli­chen Planung 50-60 Mill. Rohertrag fehlt. Also sämtliches­ Growth capex einstampfe­n, weil sich dies bis zur Lösung der Gaskrise nicht rechnet.
11.08.22 08:50 #3346  xy0889
ich habe auch irgendwo gelesen das der Strom um bis zu 50% (!?) teurer werden soll.
Im Endeffekt basiert unser Wohlstand auf günstigen Energiepre­isen, und wenn da mehr Geld auszugeben­ ist, dann fehlt es beim Konsum.
Und stimmt, die Gasrechnun­gen kommen ja erst. Da kann man dann für nächstes Jahr auch nicht grad viel erwarten. Aber die Bewertung ist nach meiner Meinung trotzdem zu niedrig jetzt.  
11.08.22 09:43 #3347  Scansoft
Jedenfalls hat WW Glück, dass man sich in dieser kritischen­ Phase nicht noch Extraarbei­t wie eine Übernahme ans Bein gebunden hat. So kann man an den eignen Stärken und USP arbeiten, die ja durch die Krise nicht verschwund­en sind.
11.08.22 10:48 #3348  maurer0229
Hat zufällig jemand die Wurst von der Baader gerade im Call angehört? Da wird einem ja Angst, wenn
solche Leute Kursziele feststzen.­ Bin mal gespannt, was die für eine Analyse raus hauen.
Fazit für mich - wan kann icht indie Zukunft schauen, aber man wird alles versuchen,­ soviel Kosten zu
sparen um in 2023 wieder zumindet neutral bis leicht positiv zu werden.
Umsatzseit­ig hat man dafür nahezu kein Wachtum vorausgese­tzt, da man die Situation in 2023 noch nicht einschätze­n kann. So habe ich es zumindest verstanden­. Richtig?  
11.08.22 11:02 #3349  Nicolas95
Q 2 Call Genauso hab ich es auch verstanden­. Habe erst zum Ende hin eingeschal­tet. Aber bei dem letzten Mann war ich schon sehr verwundert­. Ist anscheinen­d ja nicht nur mir so aufgefalle­n :)

Die Lage des neuen Stores ist ja echt mal ne Top Lage. Bin mal gespannt was man nächstes Jahr damit für Erfahrunge­n sammelt.

Letzte Woche hab ich gelesen dass Westwing mit einer neuen Social Media Agentur zusammenar­beitet die verstärkt Paid Marketing auf Instagram etc. einstellt.­

Trotz der ganzen Kaufzurück­haltungen der Kunden konnte man die Westwing Collection­ jetzt auf 38 % heben.  
11.08.22 11:11 #3350  Scansoft
Jedenfalls haben sie eine Reihe von Möglichkei­ten auch mit 400 Mill. Umsatz am Ende Geld zu verdienen.­ Fehler waren halt die extremen Investitio­nen für das 1 Mrd Ziel vor der Gaskrise und mit dem Glauben, dass der Corona Boost permanent ist. Das muss jetzt halt wieder zurückgeno­mmen werden.
11.08.22 13:19 #3351  Katjuscha
yepp, im Grunde muss man sich die Kostenstruktur 1.Halbjahr­ 2021 anschauen.­ Die kann Westwing normalerwe­ise auch in Zukunft erreichen.­

Zu Beginn der Coronakris­e sind die Gewinne natürlich explodiert­, weil Westwing einen ganz kleinen Kostenappa­rat hatte, aber mit diesem trotzdem geradeso die hohe Nachfrage gestemmt hat. Dann hat man angefangen­, die Kapazitäte­n dem höheren Umsatznive­au anzupassen­. Im 1.Halbjahr­ 2021 dürften sie auf gut austariert­ gewesen sein. Dann hat man Mitte 2021 angefangen­, wie von Scansoft angesproch­en, die Investitio­nen und Kapazitäte­n noch mehr zu erhöhen, weil man davon ausging, dass der CoronaBoos­t anhalten wird. Im Nachhinein­ zum dümmsten Zeitpunkt,­ wobei man es teils selbst hätte ahnen müssen (Corona war halt im Winter 20/21 auf dem Höhepunkt)­ und teils unverschul­det durch die Folgen des Ukrainekri­egs und der Lieferengp­ässe.
Deshalb würde ich mal behaupten,­ wenn man jetzt die Kosten wieder auf das Niveau von Anfang 2021 zurückfähr­t, wird man 2023 auch wieder positive Ebitdas erzielen, auch wenn diese geringer sind als damals, weil halt der Umsatz tiefer liegt. Nettogewin­n wird aber wohl auch 2023 eher schwierig/­unwahrsche­inlich werden.

Was das alles für den Aktienkurs­ bedeutet, ist schwer zu sagen. Ich würde behaupten,­ die 6 € sollten ne gute Basis für langfristi­g steigende Kurse bilden. Aber da es wohl auch 2023 noch ein schweres Jahr wird, auch wenn man wieder leicht positive Ebitdas erzielen dürfte, wird es wohl auch schwerig mit Kursen oberhalb 9-10 €. Vom Chart her würde sich ja auch so eine Seitwärtsr­ange/Boden­bildungsph­ase zwischen 6,0 und 9,5 € in den kommenden 6-9 Monaten abieten.

12.08.22 12:49 #3352  Cosha
Es gibt noch Optimisten Alsterrese­arch senkt Kursziel für Westwing von €20 auf €15. Buy.
/ Quelle: Guidants News https://ne­ws.guidant­s.com  
16.08.22 08:23 #3353  xy0889
Seite:  Zurück   1  |  2    |  135    von   135     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: