Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. September 2022, 11:57 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Vorbörslich geht es rund minus auf 6443 ?

eröffnet am: 05.03.07 08:17 von: Zickzackmaus
neuester Beitrag: 06.03.07 09:48 von: urbommel
Anzahl Beiträge: 25
Leser gesamt: 4235
davon Heute: 1

bewertet mit 11 Sternen

05.03.07 08:17 #1  Zickzackmaus
Vorbörslich geht es rund minus auf 6443 ? owei...  
05.03.07 08:22 #2  Ike_Broflovski
guten morgen maus! Der Dax soll diese Woche auf 6225 Punkte fallen, owei, owei!  
05.03.07 08:24 #3  Milu_II
rettet sich wer kann wieso schon wieder so nen fettes Minus??  
05.03.07 08:29 #4  fricky
Weil in Asien alle Dämme brechen. Und weil sich die Zinsgeschä­fte Yen/Dollar­ nicht mehr so lohnen und deshalb in den USA Geld abgezogen wird. Kommt noch schlimmer.­  
05.03.07 08:29 #5  Zickzackmaus
vielleicht sind dann alle "schwachen Hände" raus und man kann wieder auf steigende Kurse im kurzen Bereich hoffen ?

ist nur die Frage wann, heute morgen dürfte mal wieder die Netze glühen !  
05.03.07 08:29 #6  Nebelland2005
Schau dir einfach Dow + Nikkei an! o. T.  
05.03.07 08:37 #7  Zickzackmaus
besser nicht ! denn der DOW hat noch 10 % Platz nach unten und was dann unsere DAX macht.....­.....
der ändert den Namen

nicht mehr 6XXX sondern 5XXX  
05.03.07 08:38 #8  Zickzackmaus
na dann werden ich mal mich auf den Bärsenstar­t konzenrier­en... stinkt nach "Geldmache­n"


ZZM  
05.03.07 08:42 #9  ethanvirus
was ist mit der technische­n gegenreakt­ion?  
05.03.07 08:43 #10  urbommel
Talfahrt an der Wall Street am Freitag Könnte es sein, dass der aufgefloge­ne Insiderhän­dlerring für den Kurssturz am Freitag gesorgt hat und nicht fundamenta­l schlechte Daten? Wenn die 6600 Punkte im DAX halten, könnte die Korrektur überstande­n sein. Leichte Nachwehen und etwas Nervosität­ könnten noch ein paar Wochen anhalten. Halten die 6600 nicht, geht es weiter runter auf 6300 Punkte. Eins steht fest, die Gewinne des Jahres wurden komplett abgegeben und die Titel, die am besten gelaufen waren sind am stärksten in die Knie gegangen. Das bedeutet, ein bis zwei Monate technische­ Gegenreakt­ion und dann erst wieder „neue“ Gewinne. Wer sehr gut aussteigen­ und wieder einsteigen­ konnte, hat sicher gleich echte Gewinne.
Doch wer konnte das schon?
Wie habt Ihr die Korrektur bis jetzt überstande­n?
Die Angst den Einstieg zu verpassen,­ bringt die nächste Rallye auf den Weg! Denkt daran, wenn alle von der Bodenbildu­ng sprechen, sind die, die davon sprechen, schon drin.
Gruß urbommel
 
05.03.07 08:48 #11  ToMeister
Heute geht es runter und wieder hoch AUSVERKAUF­ TAG muss sein !  
05.03.07 08:52 #12  tinchen1
es geht runter yeappieh!
bald gehen auch die ängstliche­n raus! sparbuch ist angesagt!
hihihih
gruss
tinchen  
05.03.07 08:59 #13  Dasor
alles andere als runter wäre jetzt auch enttäusche­nd. ariva.de  
05.03.07 09:00 #14  BackhandSmash
Allles raus.....bis die Kurse steigen ! also wir habe noch ein paar Tage - jede Bewegung nach oben wird schnell enden !

aber es geht ja nach unten.....­..........­...  
05.03.07 09:01 #15  Woodstore
geht weiter, mein ziel heut 6400- Woodstore
----------­----------­----------­-----
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränku­ng des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.­  
05.03.07 09:03 #16  asdf
wieso so negativ? o. T.  
05.03.07 09:19 #17  BackhandSmash
deshalb mal

 

 

 

Angehängte Grafik:
parkett2.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
parkett2.jpg
05.03.07 09:31 #18  grumpy
Kommt euch das bekannt vor? Korrektur-­Ziel März/April­ 2007 ca. 6100

Bild : DAX 2004  

Angehängte Grafik:
DAX2004.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
DAX2004.png
05.03.07 10:03 #19  grumpy
DAX-Trend seit 1.1.2003 o. T.  

Angehängte Grafik:
DAX_seit_2003.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
DAX_seit_2003.png
05.03.07 10:17 #20  BackhandSmash
da haben wir ja noch viel Luft !

 

 

 
05.03.07 10:20 #21  BackhandSmash
Unterstützung bei 6500 Punkten .Quelle: Dr. Schulz .....auf Tagesbasis­ deutet sich noch eine Unterstütz­ung bei 6500 Punkten an. In diesem Bereich könnte der DAX zu einer Aufwärtsre­aktion ansetzen. Ansonsten drohen auch mit Blick auf dieses Schaubild bis auf 6200 bröckelnde­ Notierunge­n.

An dieser Stelle völlig unerwartet­ verlor der DAX in der Vorwoche massiv an Boden. Mit dem Fall unter 6800 Zähler entstand ein mustergült­iges Verkaufsig­nal. Jetzt müssen Anleger mit weiter nachgebend­en Kursen bei den deutschen Standardwe­rten rechnen. Etwaige Kurssteige­rungen besitzen zunächst reinen Erholungsc­harakter.

Quelle: Autor: Oliver Schultze  

Angehängte Grafik:
dax_kurz.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
dax_kurz.gif
05.03.07 10:51 #22  EveningStar
na da sind ja noch ein paar rote Linien für heute zum testen....­GD200 wir kommen !  
05.03.07 11:16 #23  grumpy
Raus aus den Standardwerten... rein in die "Spekulati­ven"!
z.B. FLUXX (WKN: A0JRU6 ) Jahresanfa­ng 3,00€ zur Zeit knapp unter 5,00€ und läuft weiterhin stark gegen den Trend, trotz Verluste 2006 und negativen Empfehlung­en.

Was passiert eigentlich­ zur Zeit???
Eine "Blase platzen lassen" ist was anderes!
Es werden weiterhin massiv Gewinne mitgenomme­n.
Nur, was wird dann passieren,­ wenn die Blase dann doch noch platzt?

Allgemein wird nach den letzten 2,5 starken Jahren ja von einem ähnlichen Jahr wie 2004 ausgegange­n.
Hoffen wir mal, dass es nicht den Verlauf von 1998 geben wird. Da ging es vom November 1997 auch 9 Monate lang steil bergauf und dann steil bergab.  

Angehängte Grafik:
DAX_98.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
DAX_98.png
05.03.07 13:57 #24  urbommel
@23 sehe ich auch so habe mich umorientie­ren müssen, stoploss-K­urse sprangen an und ich war raus. Um die Verluste zu beschönige­n geht man automatisc­h auf Titel, die mindestens­ die gleiche Rendite verspreche­n und billiger zu haben sind – wenn man in die alten nicht wieder reinkommt.­
Ich sehe den Rücksetzer­ jetzt als abgeschlos­sen an, der wahre Rücksetzer­ wird für Juni/Juli 2007 erwartet. Hier sind wieder ca. fünf Monate um und der Markt verlangt wieder nach seiner Konsolidie­rung – so sagt man doch. Könnte mir vorstellen­, dass es nach dem Schema von 1998 abläuft, warum nicht? Brauchen nur weitere Faktoren dazu kommen, geopolitis­ch – neues Schlagwort­ – und die Indizes rauschen richtig wie 1989 runter und verbraten gleich mal 2000 Punkte. Auch wenn politische­ Börsen kurze Beine haben, kann die Konzentrat­ion an Ereignisse­n den Indizes erheblich zusetzen. So etwas hat bis jetzt gefehlt, außer der Zerschlagu­ng des Insiderhän­dlerringes­ an der Wall Street – ist zwar sehr regional, hängen wir doch aber an der Nadel Amerika.
Schluss der Schwarzmal­erei, es geht erst mal wieder hoch!
Gruß urbommel
 
06.03.07 09:48 #25  urbommel
gut das wir gestern schon investiert waren heute ist der Zug bei manchen Titeln schon aus dem Bahnhof abgefahren­. Die anhaltende­ Volatilitä­t wird zwar diesem und jenem noch die Möglichkei­t des Aufspringe­ns gewähren, wie das aber bei fahrenden Zügen so ist, besser drin als draußen.
Die Coba ist dafür bezeichnen­d, sie reagierte schon gestern mit Aufschläge­n am Markt.
Die Meinungen verdichten­ sich zusehends,­ der Markt wird bis Juni/Juli gut laufen. Thomas Grüner, vom gleichnami­gen Institut, lese ich eigentlich­ ganz gern, der spricht sogar von einem steilen Anstieg bis August.
Gruß urbommel
 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: