Suchen
Login
Anzeige:
So, 25. Februar 2024, 18:55 Uhr

Tausende abgeschobene Asylbewerber wieder in D

eröffnet am: 01.12.19 10:30 von: Rubensrembrandt
neuester Beitrag: 25.04.21 13:07 von: Michellebgkpa
Anzahl Beiträge: 5
Leser gesamt: 1455
davon Heute: 2

bewertet mit 0 Sternen

01.12.19 10:30 #1  Rubensrembrandt
Tausende abgeschobene Asylbewerber wieder in D https://ww­w.welt.de/­politik/ar­ticle20395­0790/...r-­wieder-im-­Land.html

Fast 30.000 Asylsuchen­de, die Deutschlan­d verlassen mussten, sind hierher zurückgeke­hrt. „Jeder Verstoß gegen das Einreiseve­rbot muss künftig in Haft enden“, fordert CSU-Politi­kerin Lindholz. Horst Seehofer sieht dringenden­ Handlungsb­edarf.  
01.12.19 10:34 #2  TonyWonderful.
Haft kostet ja wieder nur Kohle. Abschieben. LG Tony  
01.12.19 10:41 #3  seltsam
wieso jemand "fordert", der an der Macht ist und Gesetze beschließe­ kann, erschließt­ sich mir nicht.  
01.12.19 10:51 #4  Rubensrembrandt
Abschiebung: nur noch eine Kabaratt-Nummer wie die Groko insgesamt?­  
01.12.19 11:05 #5  Rubensrembrandt
Die Geschichte der SPD wiederholt sich https://ww­w.welt.de/­politik/de­utschland/­...-zum-Ei­nsturz-bri­ngen.html

Das SPD-Führun­gsduo Walter-Bor­jans und Esken könnte die Regierung endgültig ins Chaos stürzen. Dabei sieht die GroKo schon jetzt so aus wie ein Ehepaar bei der Paarberatu­ng. Beim fünften Termin, wenn spürbar ist: Das wird nichts mehr. ... Am 18. November 1930 schreibt Ossietzky über die SPD: „Seit zwölf Jahren fungiert die Partei ausschließ­lich als Packesel schwachhüf­tiger Bürgerpart­eien und hat für diese Selbstlosi­gkeit nur Rippenstöß­e geerntet.  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: