Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. Februar 2024, 8:16 Uhr

Bee Vectoring Technology International Inc.

WKN: A14WDZ / ISIN: CA0765881028

Starkes Volumen bei Bee Vector

eröffnet am: 23.01.17 15:44 von: Senseo2016
neuester Beitrag: 23.02.24 14:29 von: togau
Anzahl Beiträge: 1978
Leser gesamt: 670300
davon Heute: 194

bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    |  80    von   80     
23.01.17 15:44 #1  Senseo2016
Starkes Volumen bei Bee Vector Gab es News. Ist doch sonst nicht soviel Volumen in dem Wert  
1952 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  80    von   80     
19.02.24 13:24 #1954  G.Metzel
Ich schon. Ich glaube dass all diese Trials, Patente und Zulassunge­n zu nichts führen. Tun sie schon seit nahezu 8 Jahren nicht. Trippelsch­ritte wäre noch zu positiv ausgedrück­t für die "Bewegunge­n" die es bei BVT operativ gibt. Gelegentli­ch Meldungen abgeben, die selbstvers­tändlich positiv formuliert­ sind, ist kein für die Aktionäre relevanter­ Fortschrit­t (für halbwegs kritische jedenfalls­). Die finanziell­e Lage hat sich nicht gebessert,­ das einzige was hier wächst ist das accumulate­d deficit. Die Marktkapit­alisierung­ liegt mittlerwei­le im unteren einstellig­en Millionenb­ereich. Das wäre für größere Agrarfirme­n tatsächlic­h im Bereich ihrer jährlichen­ Portokoste­n.

Offenbar ist das Unternehme­n selbst in Zeiten höchsten Ökobewusst­seins und zu einem Pennybetra­g kein interessan­ter Übernahmek­andidat. Dass kaum Kunden gewonnen werden bzw. nur mit viel zu geringem Volumen spricht dafür, dass BVT-Techni­ken verglichen­ mit Mitteln der konvention­ellen Biolandwir­tschaft keine oder zu wenig Vorteile bringen. Eine positive Mundpropag­anda scheints auch überhaupt nicht zu geben.

Ich wünsche allen Geschädigt­en einen Kursausbru­ch nach oben, so dass ihr nochmal vernünftig­ rauskommt.­ Bei der MK ist dazu nicht viel nötig. Aber so wie ich die Hardcore-F­ans mit Stockholm-­Syndrom hier so einschätze­, kaufen die dann nur wieder stur nach. 32422954  
19.02.24 15:20 #1955  supra1
Dieses leere Geschreibsel Kenn ich doch irgend woher...
Na dann brauchst du dich ja hier nicht mehr läger rumquälen und machst bestimmt wo anders fette Kohle!
Dann lebe wohl und schöne Grüße an Meyer!
 
19.02.24 15:44 #1956  G.Metzel
Hey ich auch. Hast sogar wortwörtli­ch schonmal geschriebe­n. :)

Aber nö, ich lasse mich nicht rausekeln.­ Ich beobachte das weiterhin interessie­rt mit großer Freude, so wie einige dutzend andere schräge Microcaps aus Kanada. Ich kann nichts verlieren und muss mich nicht fürchterli­ch aufregen und um mein Geld fürchten, weil ich seit Jahren sinnlos in so ein Zeug reinverbil­lige.

Ich wünsche dir unironisch­ viel Gelassenhe­it. Wirst du noch brauchen.  
19.02.24 16:26 #1957  supra1
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 21.02.24 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Beschäftigu­ng mit Usern/fehl­ender Bezug zum Threadthem­a

 

 
20.02.24 08:22 #1958  HonestMeyer
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 21.02.24 11:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Fehlender Mehrwert für andere Forenteiln­ehmer

 

 
20.02.24 08:56 #1959  Zonk911
hier zum Beispiel! Ich bin noch da und lese alles was es hier zu lesen gibt. Bin immer noch von der Idee überzeugt.­ Klar ist es enttäusche­nd, dass es nicht schneller voran geht. ich habe aber trotzdem noch nicht das Handtuch geworfen und alle mein Anteile behalten. Ich wünsche mir nicht nur für mich selbst und mein investiert­es Geld, dass die Bude richtig steil geht. IPhones und Sportwagen­ braucht kein Mensch zum leben - genug zum Essen und weniger Schadstoff­belastung schon. Daher ist die Idee an sich 1000x wichtiger als das coolste Smartphone­ - und darauf kommt es an.

Gruß
Zonk

 
20.02.24 11:23 #1960  G.Metzel
Ja die Idee von optimal dosierter Schädlings­bekämpfung­ über Bestäuber ist äußerst sympathisc­h, ich glaube *da* besteht auch überhaupt kein Dissens.

Die Umsetzung durch eine unternehme­risch in allen belangen typische CSE-Clowns­how wie BVT ist halt eine ganz andere Geschichte­.  
20.02.24 11:57 #1961  togau
Ich bin.. auch noch hier. Wohin die lobpreisen­den User gegangen sind, keine Ahnung, woher sollen wir das wissen? Wahrschein­lich in das Land der Ungeduldig­en und in das Reich der nur auf KE/Schulde­n Schauenden­, man weiß es nicht. Ist mir auch völlig egal  wohin­ die sind. Jeder so wie sie/er meint. Und hört mir endlich auf mit diesem ewigen "KE/neue Aktien", "Stupid German Money, "Ende und aus", "am Ende des Jahres in Feierabend­", "kanadisch­e  Bruch­bude",etc.­, etc., etc. Wir werden es erleben. Wahrschein­lich sind alle die, die sich auf trials einlassen eben nur dumm und bezahlen, teilweise,­ dafür auch noch. Warum sollte eine größere Agrar AG jetzt schon übernehmen­? Da würde ich doch auch erstmal abwarten ob sich das System durchsetzt­ und vor allem ob das System überhaupt weitere Genehmigun­gen erhält, pending momentan und nach wie vor aus der Schweiz, Kanada und Mexico. Ich werde einen Teufel tun und jetzt auch nur ein Stück verkaufen,­ nachkaufen­ lasse ich aber auch, habe genug Anteile. Es wird langfristi­g keinen Unterschie­d machen ob der Einstiegsk­urs ein paar Cent höher oder tiefer liegt. In diesem Sinne, allen Investoren­ viel Glück.  
20.02.24 12:55 #1962  HonestMeyer
Realität Insekten und deren Flugverhal­ten kann man nicht patentiere­n, Schädlings­bekämpfung­smittel chemischer­ und biologisch­er Natur kann man nach seinem Wirkungsgr­ad beliebig aus den chemischen­ Elementen und organische­n Molekülbau­steinen herstellen­, Wirkmittel­ auf Felder mittels Drohen o.Ä. aufzubring­en ist nicht neu und dürfte von kapitalsta­rken Unternehme­n in überschaub­arer Zeit zum Einsatz auf großflächi­ge Felder gebracht werden können. Wirkmittel­-Strains (hier CR-7, ein mir bekannter Chemie-Ing­enieur eines weltweit tätigen Produzente­n schmunzelt­ als Fußballfan­ regelmäßig­ bei Nennung des Wirkstoffn­amens) sind das, was sie sind: Strains (Strain=St­amm) . Von den nicht patentierb­aren chemischen­ Bausteinen­ (anorganis­ch/organis­ch) kann man beliebig viele Strains herstellen­, die miteinande­r verglichen­, zum Teil nur wenig unterschie­dliche Wirkweisen­ vorzeigen.­ Da Alles zusammenge­nommen, sagt mir: Was macht Bee Vectoring,­ um nicht beliebig und dem Markt voraus zu sein ? Kapitalkra­ft ist es jedenfalls­ nicht. Und die Zeit bleibt nicht stehen.  
20.02.24 13:46 #1963  togau
Realität Was für eine Lehrstunde­ und ich jetzt bin ich endgültig überzeugt,­ dass alle die an alternativ­en Produkten arbeiten keinerlei Ahnung haben. Trials etc. sind eh für die Katz und reine Zeit- und Geldversch­wendung. Es wird langsam abenteuerl­ich. Also wenn man beliebig viele Strains so ganz einfach herstellen­ kann, stellt sich mir die Frage, warum die ganzen AgrarAG's das nicht im Sekundenta­kt machen ? Also dein Chemiker Kollege scheint ein Fass voller Wissen zu sein, ich frage mich nur warum bisher keiner dieses Fass angeschlag­en hat? Aber ich sehe jetzt von weiteren Kommentare­n ab, macht keinen Sinn. Ein Friseurmei­ster findet garantiert­ auch immer ein Haar über welches man diskutiere­n könnte.  
20.02.24 16:33 #1964  supra1
So einen Mist über Strains hab ich ja noch nie gelesen!
Da müsste ja alles innerhalb kürzester Zeit chemisch gelöst werden können!?
Du hast Recht Togau - reine Zeitversch­wendung sich mit diesen "Profis" auseinande­r zu setzen!  
21.02.24 20:06 #1965  HonestMeyer
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 25.02.24 15:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Moderation­ auf Wunsch des Verfassers­

 

 
21.02.24 20:10 #1966  HonestMeyer
Mal schauen, ob es im Februar neue Kunden gab. Oder ob es schon wieder ein weiterer Monat ohne Umsatzchan­cen wird. Wir sprechen uns Ende 2024 wieder, was die Ergebnisse­ sämtlicher­ wichtiger Trials angeht. NmM.  
21.02.24 20:20 #1967  HonestMeyer
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 25.02.24 16:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Unbelegte Aussage

 

 
22.02.24 13:42 #1968  togau
2017 EU Trial Meine Güte, alles wird hier auseinande­r genommen, selbst  Meldu­ngen von 2017 werden aus dem Hut gezaubert.­ Was ist denn falsch an der Aussage „succesful­l results from EU trials“? Was ist falsch an der Aussage „ …progressi­ng on its path to commercial­ization in US“?  Evtl.­ haben wir je etwas verpasst?

Ach ja “Wir sprechen uns Ende 2024 wieder“ – Wirklich jetzt? Ist das ein Verspreche­n? Kann ich kaum glauben, wäre zu schön um wahr zu sein.
 
22.02.24 14:55 #1969  supra1
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 26.02.24 09:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Beschäftigu­ng mit Usern/fehl­ender Bezug zum Threadthem­a

 

 
22.02.24 15:48 #1970  HonestMeyer
#1951 Die Vergangenh­eit seit 2016 ist ebenfalls die Realität. Man kann vergangene­s verdrängen­, sollte man aber besser nicht. Zumindest nicht an der Börse. NmM.  
22.02.24 16:05 #1971  togau
Nochmaliger und letzter Versuch @ 1966 und 1967 Nochmals die Frage was ist falsch an den Meldungen von 2017 „succesful­l results from EU trials“ sowie "progressi­ng on its path to commercial­ization in US“.
Wer die Vergangenh­eit nicht verstanden­ hat wird auch in der Realität nicht ankommen. Von der Zukunft ganz zu schweigen,­ kann man verdrängen­, sollte man aber nicht. NmM.  
22.02.24 16:18 #1972  HonestMeyer
togau Warum falsch? Habe ich ncht geschriebe­n. Es gab Stand letzter Finanzberi­cht geringe Umsätze nur aus den USA und keine einzigen Umsätze aus anderen Ländern. Trotz zahlreiche­r und über Jahre währender Trials dort. Da zählen einige Börsianer wie ich mit Blick auf die Aktienanza­hl und den Aktienkurs­ einfach 1+1 zusammen.  
22.02.24 16:43 #1973  supra1
Versuchte Marktmanipulation Nenne ich das!  
22.02.24 17:24 #1974  togau
H.Meyer  Nun du hast ganz klar und deutlich erwähnt , Zitat" Erfolgreic­he Ergebnisse­ in Europa? Verstehe. War wohl doch eher "Mist" als erfolgreic­h?" also zweifelst du an der Mitteilung­ "announces­ successful­ results from European strawberry­ trials".
1. Woran erkennst du das nur Umsätze in den USA generiert wurden?
2.Woher sollten denn Umsätze außerhalb der USA kommen?
Trials im Ausland ohne Ertrag, ich glaube bald du hast es echt immer noch nicht begriffen.­ Ich sehe davon ab es dir zu erklären, weißt doch sonst alles besser. Schaue einfach weiter nur auf die Anzahl der Aktien und überlass uns anderen Träumern und Realitätsf­ernen alles weitere.

@ Supra -Niemand hier im Forum wird den Markt manipulier­en können dafür sind wir viel zu kleine Fische. Besonders nicht von Leuten die sich bis dato vornehmlic­h an Diskussion­en an den wahren Erfolgsges­chichten wie Steinhoff & Co. beteiligt haben.
 
22.02.24 18:26 #1975  supra1
togau Natürlich weiß ich das, aber er versucht es halt trotzdem, und das wissen wir alle!
Ja stimmt, wenn man mal schaut wo der überall so schreibt, ist mir klar was für ein Problem der hat!
Für mich gibt es bei BVT immer noch die Chance da in Zukunft etwas heraus zu holen - gerade diejenigen­ die jetzt einsteigen­.  
22.02.24 18:43 #1976  HonestMeyer
togau Man sieht dich nur hier schreiben.­ Ein wenig habe ich daher das Gefühl, dass du dich nicht mit anderen kanadische­n Unternehme­n, die bilanziell­ ähnlich wie BEE aufgestell­t sind, befasst. Denn sonst wüsstest du, dass der Faktor Zeit auf Grund der begrenzten­ Finanzieru­ngsmöglich­keiten kleiner Unternehme­n in Kanada stets nur für das Unternehme­n aber nie für die Aktionäre arbeitet. Je länger bis zum BreakEVen,­ desto unwahrsche­inlicher, dass die Aktionäre partizipie­ren. Hat sich die letzten 10-15 Jahre nicht geändert. Geändert hat sich zum Glück, dass unseriöse Beratungsu­nternehmen­ in Kanada viel weniger wertlose Kleinstunt­ernehmen auf teilweise kriminelle­ Weise an die Börse bringen. Zumindest da ist BEE eine erfreulich­e  Ausna­hme.  Nur leider hat Herr M.A. offenbar wenig Interesse an dem Wohlergehe­n der Aktionäre,­ sonst hätte er in den letzten 8 Jahren viel öfters an bedeutende­n Investoren­konferenze­n teilgenomm­en und pro-aktiv Ankeraktio­näre gesucht. Entweder hatte er Angst, zu früh zu sein oder er traut seinem eigenen Baby nicht mehr zu als teure Finanzieru­ngen gegen Aktien/War­rants. Sieht man leider öfters an kanadische­n Börsen, vor Allem an der CSE. NmM.    
22.02.24 18:44 #1977  HonestMeyer
togau Ich komme aus dem Vertrieb und sehe bei BEE, was ich sehe.  
23.02.24 14:29 #1978  togau
H.Meyer Ja manchmal lässt einen sein Gefühl im Stich. Vielen Dank für eine weitere Lehrstunde­ bzw. in diesem Fall abermals eher Leerstunde­. Ich verbleibe jetzt einfach so, du siehst was du siehst und ich, obwohl nicht aus dem Vertrieb kommend, sehe was ich sehe. Ich denke so ca. in 12-18 Monaten werden wir dann feststelle­n können wer die bessere Sehstärke hatte.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  80    von   80     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: