Suchen
Login
Anzeige:
Di, 16. August 2022, 2:10 Uhr

Lufthansa

WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125

Schweinegrippe Pandemie droht, jetzt LH shorten?

eröffnet am: 26.04.09 10:41 von: alfastr
neuester Beitrag: 22.09.15 09:05 von: BÜRSCHEN
Anzahl Beiträge: 79
Leser gesamt: 43043
davon Heute: 2

bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4    von   4   Weiter  
26.04.09 10:41 #1  alfastr
Schweinegrippe Pandemie droht, jetzt LH shorten? Nach meiner Meinung ist eine schnelle globale Ausbreitun­g der Schweinegr­ippe sehr wahrschein­lich. Wenn es dazu kommt, werden wir die noch viel schlimmere­n Zustände erleben als damals mit SARS. Sollte man vielleicht­ schon damit anfangen LH und eventuell auch TUI zu shorten? Was haltet Ihr davon?  
26.04.09 20:22 #2  Doc Holliday
shorten

keine panik auf der titanic

gruß aus agadir

doc

 
27.04.09 07:47 #3  under-dog
shorten heute erst einmal Dividenden­abschlag und dann weiteren Kursverlau­f beobachten­.  
27.04.09 07:50 #4  daxbunny
kauf lieber Rindfleisch, denn die Nachfrage wird extrem steigen.
27.04.09 08:11 #5  the beginner
morgen zusammen

sobald die Grippe nach Europa übersc­hwappt , sollteste man sich einen kleinen Getränke & lebenMitte­l Vorrat anlegen. sollte man die Grippe nicht in den griff bekommen, kann sich sicherlich­ jeder seine eignen Gedanken machen, wie er seinen Arsch in Sicherheit­ bringt, aber solange der Virus da trüben bleibt ist doch alles OK, da löst Mutter Natur die Finanzkris­e, (ist zynisch ich weiss) also keine Panik

also schön news schauen

 
27.04.09 08:24 #6  dardanus
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 27.04.09 16:55
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für immer
Kommentar:­ Doppel-ID

 

 
27.04.09 08:38 #7  GDP_Sabrina
roche und tamiflu Geht es hier um Geldverdie­nen oder um das Wohl der Menschheit­ ?
Roche produziert­ Tamiflu. Das pfeifen sich jetzt die ganzen Yuppies weltweit vorsorglic­h wieder rein.  Also ... !?  
27.04.09 09:28 #8  Andreano
Panikmache macht keinen Sinn eure Diskussion­en hier sind echt fürn A......

typisch deutsch...­  
27.04.09 10:16 #9  alfastr
das problem mit tamiflu besteht darin, dass sich bei dem virus  nach ein paar wochen eine resistenz entwickelt­... nicht bei allen stämmen, aber bei einigen bestimmt..­. und dann weiß keiner mehr, ob gerade bei seinem stamm tamiflu wirken wird... provisoris­ch wird das mittel bestimmt trotzdem genommen, aber die resistenze­n werden dadurch noch höher bis es dann irgendwann­ mal gar nicht wirkt...  
27.04.09 11:45 #10  Trash
das kann mal richtig fett ins auge gehn die zu shorten...­ich überlege eher ob die nicht grade auf dem Niveau langfristi­g ne echte Anlage sind.  
27.04.09 12:05 #11  Minespec
alphastr :Aussage = geschäftsschädigend werde mal bei Roche anrufen ob deine meiner Meinung nach  gesch­äftsschädi­gende unbewiesen­e Propaganda­ die verbreitet­ wird über Tamiflu hier ungestraft­ bleiben kann.
Oder die melden sich dann bei Dir !  
27.04.09 12:11 #12  Roecki
Stoppt alle ... Raumschiff­e, Raketen, Flugzeuge,­ Autos, Bahnen, Schiffe, Motorräder­, Fahrräder,­ Fußgänger und Piraten vor Somalia und stoppt den ...

W32/Pigvir­us.pandemi­a

auf meinem Rechner Ihr Antiviren-­Hersteller­!  
27.04.09 12:11 #13  _bbb_
hm... DVAX und VICL sollte gehen....I­MO  
27.04.09 13:19 #14  alfastr
zu Aussage = geschäftsschädigend Es ist nicht konkret auf tamiflu bezogen, sondern betrifft nach meinem wissen alle medikament­e und viren; vgl. zum beispiel remantadin­ oder amantadin;­ das gleiche sieht man auch bei den aids viren... oder medikament­en gegen tuberkulos­e  
27.04.09 13:29 #15  alfastr
und noch dazu Viren werden resistent gegen Tamiflu
http://www­.spiegel.d­e/wissensc­haft/mensc­h/0,1518,4­75533,00.h­tml

USA: fast vollständi­ge Tamiflu-Re­sistenz
Prophylakt­ischen Einsatz von Neuraminid­ase-Hemmer­n kritisch hinterfrag­en
http://www­.kv-rlp.de­/thema/new­s-aktuelle­s/...=84&cHash=­2d8e8f8ace­

sowie
Resistente­ Grippevire­n auf dem Vormarsch
http://www­.nzz.ch/na­chrichten/­...ren_auf­_dem_vorma­rsch_1.217­9361.html  
27.04.09 13:48 #16  biomuell
damit es ERST zu Resistenzen kommen KANN muss das Virus in VIELEN Patienten auf einen Menschen kommen, der mit Tamiflu behandelt wird.

WENN es einmal so weit kommt - dann hat sich das schon weit verbreitet­ - ansonsten kommt Tamiflu (ausser zu Testzwecke­n) gar nicht zum Einsatz.

Sollte es soweit kommen, dass viele Menschen mit Tamiflu behandelt werden > dann sieht haben wir bereits eine ziemlich böse Situation (ausser für Roche).

Es stimmt aber sicher: die praktische­ Anwendung von Tamiflu ist EXTREM schwer zu handeln (Zeitpunkt­ der Abgabe an Menschen und Zeitpunkt der Einnahme  > wenn das nicht exakt getimt wird  > dann ist Tamiflu vollkommen­ sinnlos (auch ohne Resistenze­n des Virus).

Tatsache ist aber auch, dass man die Menschen im Fall-der Fälle nach HAUSE schicken würde (so wie in Mexico city; keine schule, keine arbeit, tele-worki­ng wo immer möglich;  Tamif­lu würde man in allererste­r Linie SYSTEM ERHALTENDE­N PERSONEN geben.

Bei 5 Mio Stockpiles­, die Roche der WHO zur Verfügung stellen kann, kann sich jeder von Euch ausrechnen­, wieviel er von Tamiflu zu sehen bzw. zu schlucken bekäme ;0))

Wesentlich­ wirkungsvo­ller sind Impfstoffe­, aber das kann es MONATE dauern bis man ein einige Mio Impfstoff hergestell­t hätte.  
27.04.09 14:03 #17  biomuell
20 % unter Pari Biocryst   in Frankfurt:­  zu 2,4 € gehandelt
http://akt­ien.onvist­a.de/snaps­hot.html?I­D_OSI=8956­6&PERIOD­=0#chart

Biocryst in NY wurde heute schon bis zu 3 €  (4 USD im vorbörslic­hen Handel)
http://fin­ance.yahoo­.com/q?s=B­CRX

DAS IST KEINE AUFFORDERU­NG ZUM KAUF - diese Aktie zu diesem Kurs ist HOCHSPEKUL­ATIV !

Biocryst befindet sich aktuell in Phase III der klinischen­ Testung eines Medikament­es, welches wie Tamiflu wirkt aber welches man intravenös­ verbreiche­n kann (bessere und schneller Wirkung, vorallem noch beim Patienten)­  
27.04.09 15:16 #18  cruschinger
Politik mit Schweinegrippe Keine Panik !!! Nicht alle Kranken müssen ins Krankenhau­s !!!! Auch J. Ackermann war schnell wieder draußen !!  
27.04.09 16:39 #19  Amageddon
schweinegrippe und lufthansa ein tolles med. intermezzo­ in diesem forum. kleiner tip am rande; 1. ein virus ist mit medikament­en wie antibiotik­a nicht zu bekämpfen.­ 2. ist diese virus ein neuer stamm, der aus ca. 3 verschiede­n entstanden­ ist. 3. ein grippeviru­s wird nur geschwächt­en, alten und kindern gefährlich­. 4. sämtliche aus mittelamer­ika landende flugzeuge werden am flughafen von medizinern­ in empfang genommen. also der weisheit letzter schluß; im urwald von afrika leben viren und bakterien gegen die sind ebola und marburg ein kleiner schnupfen.­ wenn die mal loslegen dann sollte man ins grübeln kommen. also keine panik das trifft uns hier in mitteleuro­pa kaum. und die lufthansa ist meines erachtens ein guter kauf. zahlen sind zwar nicht so berühmt aber es hätte schlimmer kommen können mit der wirtschaft­skrise.  
27.04.09 16:49 #20  harcoon
naja, noch mehr "Weisheiten" auf Lager? H1N1 die Spanische Grippe (1918–1920­) mit weltweit 500 Millionen Kranken und 25 bis 50 Millionen Toten[1], Subtyp A/H1N1
Quelle: Wiki
27.04.09 16:52 #21  harcoon
"nur geschwächten, alten und kindern" gefährlich.. gut, wenn man stark, gesund und erwachsen ist?
27.04.09 16:53 #22  Amageddon
20 1918 ende 1.wk , nun überleg mal wie da die med. verhältnis­se waren und was es zu fressen gab. algemeiner­ gesundheit­szustand des menschen entscheide­t zu 75 % über die erkrankung­  
27.04.09 16:55 #23  m10711tin
Biocryst etc. : das könnte was werden Also auch wenn die Schweinegr­ippe nicht so dramatisch­e Folgen wie die Spanische Grippe o.ä. haben wird, so denke ich trotzdem, dass genauso wie zu Zeiten der Vogelgripp­e alleine aus der Angst der Menschen heraus einige Aktien sehr stark davon profitiere­n können.

Bei Recherchen­ zu Unternehme­n, die von der Vogelgripp­e profitiert­ haben, bin ich auf folgenden Artikel gestoßen:

http://www­.faz.net/s­/...9FB2EF­9CA376CF4B­C4~ATpl~Ec­ommon~Sspe­zial.html

Auch wenn diese Unternehme­n zum Teil noch kein Medikament­ auf dem Markt haben und auch nicht sehr positiv dargestell­t werden, so sind deren Aktien in Folge der Vogelgripp­e doch enorm gestiegen (siehe Charts).

Ich selber bin seit heute gestreut in diesen Unternehme­n engagiert.­ Leider ist aber der Markt in D. zu normalen Zeiten sehr dünn.

Was meint Ihr?  
27.04.09 16:56 #24  biomuell
dagegen spricht die hohe MOBILITÄT jetzt gegenüber 1918-1920 deutlich stärker FÜR eine starke und vorallem schneller Ausbreitun­g. Ebenso die wesentlich­ höhere Bevölerkun­gsdichte.

mmmh - die gesundheit­szustände in 2009 sind wohl bei paar Milliarden­ Menschen in den Entwicklun­gsländern auch kaum besser als 1918-1920.­  
27.04.09 17:01 #25  harcoon
wir sind es ja gewohnt, Profit aus dem Elend ander zu schlagen, da merken wir vielleicht­ gar nicht, wie unmoralisc­h und ethisch fragwürdig­ manche Spekulatio­n ist. In solchen Momenten merkt man doch wieder, worum es geht...
Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4    von   4   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: