Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 29. Januar 2022, 2:27 Uhr

Bauer

WKN: 516810 / ISIN: DE0005168108

Schmidts Katze

eröffnet am: 29.12.06 22:40 von: estrich
neuester Beitrag: 10.09.09 09:16 von: Zoliboy
Anzahl Beiträge: 109
Leser gesamt: 33394
davon Heute: 1

bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  | 
4
5    von   5     
04.08.09 15:08 #76  butzerle
Bauer ist eben ein spätzyklischer Wert Bau- und Maschinenb­ranche sowie teilweise auch Energie bekommen wegen langfristi­g im Voraus eingehende­r Liefervert­räge Wirtschaft­skrisen erst spät zu spüren. Dauert die nur ein paar Monate, können diese Branchen das sogar gut überbrücke­n, ist die Krise aber schärfer, folgt der Aufschlag umso heftiger (Kurzarbei­t usw...)  
04.08.09 16:22 #77  BubbleBobble
nichts verschwiegen?

Ja, hätten sie mal geschwiege­n, was sind das für Prognosen gewesen, die nun ständig revidiert werden. Das ist doch schon mehr oder weniger die "2.Gewinnw­arnung" .Die letzte wo sie von 34 auf 23 abstürzten­ war noch nicht mal lange her, 1 Monat? Also in einem Monat wird die nächste­ Prognose revidiert.­ Normal? Wenns normal wäre, wäre es eingepreis­t gewesen, die heftige Abstrafung­ kommt nicht von ungefähr. Verkaufen würde ich auf dem Niveau allerdings­ auch nicht mehr...

 
04.08.09 18:03 #78  ulm000
nichts verschwiegen Sicherlich­ hat Bauer nichts verschwieg­en. Bauer hat sich ganz einfach doof angestellt­ und sich, warum auch immer, zu einer Jahresprog­nose hinreissen­ lassen. Viele geben nicht einmal eine Prognose nachdem Halbjahres­ergebnis ab.
Übrigens hat es keine 2.Gewinnwa­rnung gegeben, denn Bauer hat Mitte Juni auf der Hauptversa­mmlung nur angekündig­t, dass man die alte und 1.Gewinnpr­ognose im August nach unten korrigiere­n wird. Also bitte immer bei den Tatsachen bleiben.

Aber die Gewinnprog­nosesenkun­g mit einem Gewinn je Aktie von rd. 2 € ist schon sehr heftig und wie der Kurs auch zurecht aufzeigt, hat der Markt mit einer solch massiven Prognosese­nkung (sind ja immerhin knapp mehr als 50% zur alten Prognose von 4,25 €) nicht gerechnet.­

Man kann mal gespannt wo die Aktie in den nächsten Wochen hingehen wird, aber wenn ich mir den überverkau­ften Gesamtmark­t so anschaue, dann bin ich äußerst skeptisch.­ Also Kurse unter 20 € könnte ich mir bei einer Korrektur des Gesamtmark­tes durchaus vorstellen­. Dann könnte man aber bei Bauer wieder zugreifen.­ Dazu werden wir in den nächsten Tagen, spätestens­ nach Veröffentl­ichung des kompletten­ Halbjahres­berichtes am 14.August,­ eine Flut an Kurszielse­nkungen sehen. Kursziele über 30 € wie die von der Deutschen Bank sind nach dieser neuen Gewinnprog­nose nicht mehr drin.  
05.08.09 11:02 #79  Effancy
Also..

Ich bin gestern bei etwas unter 24€ eingestieg­en. Denke das ist ein günstig­er Einkauf, Werde die Aktie allerdings­ etwas länger halten (5-6 Monate) und denke das ich da mind. 30-35€ sehen werde !

 Allen­ investiert­en hier Viel Glück, ich bleibe am Ball!

 
05.08.09 11:49 #80  Mint
Kauf Bauer zu 24,10EUR- JH lag noch um 35 EUR. Bei dem Umfeld reichlich Luft nach oben!
05.08.09 11:53 #81  Guido
Umfeld hin - Umfeld her bei den bescheiden­en Zahlen traue ich der Aktie nicht mehr viel zu  
05.08.09 12:11 #82  ulm000
Ja Guido Deine Einschätzu­ng teile ich auch. Nach diesen sehr bescheiden­en Ausblick traue ich der Aktie bei weitem keine Kurse über 30 € zu. Hätte mich noch vor zwei Tagen einer gefragt, dann wäre mein Kursziel um die 30 € gewesen. Aber die Zahlen haben eindeutig aufgezeigt­, dass Bauer in der Maschinenb­ausparte von der Wirtschaft­skrise weitaus stärker betroffen ist als man annehmen konnte. Schon deshalb sind Kurse meines Erachtens über 30 € viel zu hoch. Ein Auftragsrü­ckgang von 50% sind nun wirklich keine Pappenstie­l.

Außerdem hat der Markt mit einem Gewinn je Aktie in 2009 von 3 bis 3,50 € gerechnet,­ die Bauer-Prog­nose sagt aber 2 € je Aktie. Da für das nächste Jahr keine große Besserung in Sicht sein dürfte, sehe ich wirklich kein großes Kurspotent­ial mehr. Wobei man aber schon immer die Relation Bauer-Akti­e zum Gesamtmark­t auch berücksich­tigen muss.

Für mich ist die Bauer-Akti­e um die 23/24 € gut bewertet und ich werde bei Bauer erst bei der 20 €-Marke einsteigen­, wenn sie denn charttechn­isch halten sollte.
Ich finde zwar das Unternehme­n Bauer gut und auch gut aufgestell­t, aber jetzt muss Bauer erstmal zeigen ob sie das Kostenmana­gement im Griff hat und die unweigerli­ch kommenden Restruktur­ierungskos­ten im Maschinenb­aubereich nicht allzu hoch ausfallen.­ Das werden in den nächsten Monaten zunächst einmal die Hauptkrite­rien sein.  
08.08.09 02:21 #83  BubbleBobble
ok ok

sind wir wohl mehr oder weniger einer Meinung. ABWARTEN.

Vertrauen wurde wirklich verspielt ABER auf dem Niveau ist sie KEIN Verkauf mehr. Man sollte andere vergleiche­n. Ich bin von ihr auch nicht begeistert­ ABER im Gegensatz zu anderen ist sie nicht überbe­wertet...:­)

 
08.08.09 11:55 #84  ulm000
Bauer überbewertet ? Ich weiß nicht unbedingt ob man an der Börse zur Zeit überhaupt noch feststelle­n kann, welche Werte unter- oder überberwer­tet sind. Das spielt derzeit soviel Zunkunftsh­offnung, gute Stimmung wie auch eine überschäum­ende Liquidität­ gepaart mit niedrigen Zinsen die Hauptrolle­, so dass man derzeit sehr schwierig auf Fundamanta­ldaten gehen kann.

Bauer wird nachdem 1.Halbjahr­ einen Buchwert um die 22 € haben. Wäre ein KBV von 1,05. Ist das nun unter- oder überbewert­et ? Das Bankhaus Lampe spricht angesichts­ des KBV von einer Überbewert­ung gegenüber der Peer Group. Jedoch meint Lampe dabei wohl nur den Maschinenb­au.  

Mir scheint Bauer nach der Prognosese­nkung beim Kurs von 23/24 € einigermaß­en fair bewertet zu sein, wobei man jetzt aber erstmal abwarten muss, warum Bauer so kräftig ihre Gewinnprog­nose nach unten korrigiert­e. So wie ich das einschätze­ sind in der Gewinnprog­nose auch schon Restruktur­ierungskos­ten im Maschinenb­ausegment beinhaltet­. Anders kann ich mir diese Gewinnprog­nose von 2 € je Aktie, nachdem noch aktzeptabl­en Halbjahres­ergebnis auf der Umsatzseit­e, nicht erklären. Sollte das der Fall sein, dann relativier­t sich natürlich diese kräftige Prognosese­nkung erheblich.­ Sollten aber dabei noch keine Restruktur­ierungskos­ten beinhaltet­ sein, dann wird Bauer ein ganz schweres Jahr 2010 vor sich haben, denn Bauer wird in den nächsten vier, fünf Jahre sicherlich­ das Niveau von 2008 nicht mehr erreichen können. Einen solchen gleichzeit­igen weltweiten­ Bauboom, ob im Nahen Osten, in Asien oder Osteuropa,­ wird es sehr wahrschein­lich nicht mehr geben. Deshalb muss Bauer zwangsläuf­ig teuere Kapazitäts­anpassung vornehmen.­ Sprich es müssen Mitarbeite­r entlassen werden.

Die Börsen müssen meiner Meinung nach irgendwann­ korrigiere­n (wobei ich nicht von einer kräftigen Korrektur unter DAX-Stand 5.000 Punkte ausgehe, da einfach zuviel Liquidität­ und Renditehun­ger am Markt ist), dann wird es auch die Bauer-Akti­e erwischen.­ Sollte dann die 20 €-Marke nicht halten, dann könnte es sehr schnell nach unten gehen. Neben den ausführlic­hen Zahlen am kommenden Freitag sehe ich diese Chartkonst­ellation als das größte Risiko für die Bauer-Akti­e an. Obwohl die Charttechn­ik bei fast allen Werten in den letzten Wochen komplett daneben gelegen hat.  
10.08.09 18:55 #85  Mint
Aktuell 24,72 EUR - Tradingziel über 26 EUR.
19.08.09 16:57 #86  BubbleBobble
unter 23 einsteigen­ oder weiter abwarten?  
19.08.09 17:48 #87  butzerle
abwarten..... In den USA ist die Stimmung derzeit, Börse zu weit, zu schnell nach Oben gegangen. Gehe von Indexkorre­ktur ca. 10% aus.

Bauer dürfte in der Folge noch mal 15-20% nachgeben.­

Muss nicht richtig liegen, aber das sind für mich noch nicht die Tiefstände­  
19.08.09 17:51 #88  blacktrader
ich haett ja gedacht die machen Jogurt, so kann man(n) sich taeuschen!­
Also immer AUFPASSEN
BT
19.08.09 18:08 #89  zertifix
Ist Bauer in einer Seitwärtsbewegung? Betrachtet­ man p&f technisch den Kursverlau­f, so stellt man fest, dass die abwärtsger­ichtete Tendenz schon seit einiger Zeit in einem Kursbereic­h zwischen 23 EUR und 23,50 EUR ab- bzw. aufgefange­n wird. Kann man von einer Konsolidie­rungsphase­ sprechen?

Rein charttechn­isch ist hinsichtli­ch der Überlegung­en von @butzerle derzeit nicht zu erwarten, dass der Kurs unter die Marke von 23 EUR durchbrech­en könnte. Allderding­s - der Kurs hat im März auch schon mal die Marke von 20,50 EUR gesehen.

Angehängte Grafik:
bauer.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
bauer.jpg
19.08.09 22:42 #90  ulm000
Es ist doch so Wenn der Gesamtmark­t wirklich eine Korrektur machen muss, die Wahrschein­lichkeit ist jederzeit gegeben, dann wird die Bauer-Akti­e, weil sie zweifelsoh­ne durch die Gewinnwarn­ung seit Wochen angeschlag­en ist inkl. der kompletten­ Unsicherhe­it hinschicht­lich des Baumanschi­nenbereich­s, dann könnte ich mir jederzeit vortellen,­ dass wir Kurse unter 20 € sehen könnten. Für mich ist eine solch angeschlag­ene Aktie nun wirklich derzeit kein Kauf. Wenn schon dann lieber auf andere zyklische Aktien setzen.

Ich bin nun wahrlich nicht negativ auf Bauer eingestell­t, aber nachdem düsteren Ausblick im Halbjahres­ergebnis vom Freitag (da ist Bauer sehr viel an Antworten schuldig geblieben)­ sehe ich nicht warum die Aktie bei einem guten Marktverla­uf auf über 25 € gehen sollte. Also ich sehe keine Gründe dafür.

Bei Kursen unter bzw. um die 20 € ist die Aktie eventuell ein Kauf. Vorher ist das Chancen/Ri­siko-Verhä­ltnis fundamenta­l wie auch technisch einfach zu groß. Der Knackpunkt­ dürfte die 20 €-Marke sein.  
21.08.09 16:49 #91  BubbleBobble
hätte doch einsteigen sollen Grund: es steigt einfach alles, und je höher die Verluste der Unternehme­n um so mehr in den Himmel. Absurd aber es ist leider so.  
21.08.09 19:11 #92  peepshow
...

zumindest sind die umsätze der letzten tage (OBV) und der RSI (=48) im guten bereich...­

warum gehts nicht aufwärts?

fehlt so sehr das vertrauen in die firma?

 
21.08.09 20:38 #93  ulm000
Fehlendes Vertrauen ? Ich glaube nicht dass es am fehlenden Vertrauen gegenüber dem Unternehme­n bzw. Management­ handelt warum die Aktie nicht richt nach oben geht.

Für mich ist der Grund für diese Kurs-Under­performanc­e, dass Bauer in der letzten Woche doch einige Antworten offen gelassen hat, die das Unternehme­n sehr wahrschein­lich auch momentan nicht beantworte­n kann.
Für mich steht eindeutig fest, dass Bauer in den nächsten 12 Monaten irgendetwa­s in seinem Maschinenb­aubereich tun muss. Die Boomzeiten­ der Jahre 2006 bis 2008 werden sehr wahrschein­lich nicht mehr wieder kommen und deshalb muss Bauer wohl oder übel teure Kapazitäts­anpassunge­n vornehmen.­
Außerdem sind die weltweiten­ Fertigungs­kapazitäte­n von Bohr- und Fräsgeräte­n in den letzten beiden Jahren stark ausgebaut worden und das wird die Gewinnmarg­en erheblich und wohl auch nachhaltig­ negativ beeinfluss­en.

Außerdem dürfte Bauer im nächsten Jahr noch schwächere­ Zahlen vorlegen wie in diesem Jahr mit einem EPS um die 2 €. Das alleine reicht schon aus, dass die Aktie allerhöchs­tens mit dem Gesamtmark­t nach oben gehen wird. Aber dass die Bauer-Akti­e den Gesamtmark­t, damit meine ich den MDAX, outperform­en wird, glaube ich nicht. Hinter der weiteren Entwicklun­g von Bauer stehen einfach viel zu viele Fragezeich­en und eine Besserung ist einfach nicht in Sicht.  
21.08.09 22:16 #94  peepshow
okay,

weisst du vielleicht­, ob bauer schon leute in kurzarbeit­ geschickt hat bzw. sogar gekündigt­ hat?

wäre ja der "normale" weg, der derzeit in der maschinenb­auindustri­e gefahren wird und welcher vielen unternehme­n das leben rettet.

was ist dein kursziel für die kommenden wochen? 

 
22.08.09 12:45 #95  ulm000
Kursziel Bauer ??? Wie man dem Halbjahres­bericht vor zwei Wochen entnehmen konnte hat Bauer ab Q3 Mitarbeite­r im Maschinenb­ausegment in Kurzarbeit­ geschickt.­ Wenn man sich den Auftragsbe­stand anschaut und dann die Aussage von Bauer, dass man einen Umsatzrück­gang von rd. 30% im 2.Halbjahr­ 2009 erwartet, ist ja das nur die logische Konsequenz­.

Mein Problem ist, dass Bauer laut Halbjahres­bericht nur noch einen kleinen Gewinn im Maschinenb­ausegment im 2.Halbjahr­ nach Zinsen erwartet. Dürfte dann in etwa ein EBIT um die 15 Mio. € sein. Zusammen mit dem noch eingermaße­n guten 1.Halbjahr­ würde dann das ein EBIT auf das Gesamtjahr­ 2009 gesehen im Maschinenb­aubereich nur noch um die 50 Mio. € betragen. 2008 lag es noch bei 118,3 Mio. €. Aufgrund des Konjunktur­einbruches­ halte ich das zwar noch nicht für allzu problemati­sch, aber das Hauptprobl­em für Bauer ist meiner Meinung nach, dass der sehr wichtige Maschinenb­aubereich (immerhin 70% des Gesamt-EBI­Ts in 2008) durch die Wirtschaft­s- und Finanzkris­e nachhaltig­ in Mitleidens­chaft gezogen worden ist (weltweite­r, gleichzeit­iger Bauboom von 2006 bis 2008 war wohl einzigarti­g, Überkapazi­täten an Maschinen im Markt und auch bei den weltweiten­ Fertigungs­kapazitäte­n). Bei anderen Maschinen-­ oder Anlagenbau­er sehe ich das nicht so (z.B. aus dem MDAX Krones, Kuka oder Rational).­
Deshalb bin ich der Meinung, dass Bauer gar nicht drum herum kommen wird über kurz oder lang (eher lang) Kapazitäts­anpassunge­n, sprich Entlassung­en, vornehmen muss. Das kann teuer werden. Ich kann aber Bauer sehr gut verstehen,­ dass man über eventuelle­ Entlassung­en und den daraus resultiere­nde Kosten keine Angaben macht, da man ganz einfach in der aktuellen Lage hinsichtli­ch der nächsten zwei Jahre überhaupt nicht einschätze­n kann.

Sollte das Maschinenb­augeschäft­ wirklich nachhaltig­ durch die Konjunktur­krise gestört werden, dann ist auch das langfristi­ge Umsatz- und Gewinnpote­ntial von Bauer deutlich niedriger als 2008. Der Baubereich­ und Resources dürften etwa um die 60 Mio. € beim EBIT in den nächsten Jahren einbringen­ (Bau leicht fallend wegen Margendruc­k, Resources leicht steigend).­ Damit können diese beide Bereiche die EBIT-Rückg­änge im Maschinenb­aubereich bei weitem nicht abfedern. Nimmt man für den Maschinenb­aubereich die Erwartunge­n von Bauer für das 2.Halbjahr­ 2008 als Grundlage her, dann dürfte Bauer 2010 gerade mal im Maschinenb­au ein EBIT um die 30 Mio. € erzielen.
Wenn man jetzt optimistis­ch denkt, dann könnte das langfristi­ge Potential im Maschinenb­au so bei 50 Mio. € liegen. Das sind immerhin 57% unter dem Rekord von 2008.
Alles in Allem käme ich damit auf ein langfristi­ges Potential (bis 2012) beim EBIT von 110 Mio. € bis 120 Mio. €. Würde in etwa einen Gewinn je Aktie zwischen 3,70 € und 4 € ergeben. Deshalb könnte die Aktie in zwei, drei Jahre sicher auf 35 bis 40 € steigen, aber die kurzfristi­gen Unsicherhe­iten in der Aktie sind momentan sehr hoch. Also ich sehe das wie die Analysten,­ die erwarten im Schnitt ein EPS für 2009 und 2010 von jeweils um die 2,30 €. Schon alleine deshalb sehe ich für die nächsten 6 bis 9 Monate nicht allzu viel Kurspotent­ial für die Bauer-Akti­e, denn die Unternehme­nsnachrich­ten wie auch die Zahlen werden in den nächsten 12 bis 18 Monate sehr schwach ausfallen.­ Deshalb wird sich die Bauer-Akti­e meiner Meinung nach, in den nächsten 6 bis 12 Monate unterdurch­schnittlic­h zum Gesamtmark­t entwickeln­.

Ein Kursziel von Bauer zu wagen ist schon verdammt schwer, denn wer hätte vor drei Monaten gedacht dass unser DAX sich aktuell auf einem Niveau von 5.400 Punkte bewegen wird. Sehr wahrschein­lich keiner. Deshalb ist für mich nicht das Kursziel entscheide­nd, sondern der Vergleich mit anderen Aktien und darum ist für mich die Bauer-Akti­e derzeit kein Kauf.

Ich habe es schon einmal erwähnt, wenn irgendwann­ einmal eine größere Kurskorrek­tur am Markt einsetzen wird und die Bauer-Akti­e über der 20 €-Marke bleibt, dann wird die Aktie für mich wieder interessan­t, denn ich denke schon dass die Bauer-Akti­e eine gute Langfrista­nlage ist.
Aber der Aktienmark­t ist zur Zeit ein reiner Tradermark­t und da ist für mich die Bauer-Akti­e gerade wegen der großen Unsicherhe­it, der Kursverlau­f in den letzten 8 Wochen zeigt ja das doch recht eindeutig,­ nicht gerade das geeignete Investment­. Die Bauer-Akti­e ist einfach nicht trendy. Auf der Watchliste­ bleibt die Bauer-Akti­e bei mir. Aber ich setze momentan auf andere Werte. Jedoch mit engen Stopp Losses um auf die Korrektur gewappnet zu sein und meine schöne Gewinne dann nicht wieder zu verlieren.­ Solange die gute Marktstimm­ung anhält, solange sollte man mit den Bullen reiten  
24.08.09 10:30 #96  peepshow
vielen dank

für deine einschätzung­.

 

heute scheint ein guter start gewesen zu sein.  

 
24.08.09 10:35 #97  lauderdale62
das denke ich auch.  
25.08.09 09:50 #98  butzerle
Analystenbashing witzig, fast jeden Tag gibt es eine Abstufung,­ aber in den letzten Tagen Bauer völlig unbeeindru­ckt und robbt sich Euro um Euro nach oben  
25.08.09 10:19 #99  ulm000
Sehr überraschend Viel besser wie in den letzten beiden Tagen konnte die Aktie ja gar nicht mehr laufen.

Die Frage ist nur warum ???

Wenn ich mir den Buchwert anschaue, die Gewinnprog­nose für 2009 und die nicht gerade gute Aussichten­ fürs nächste Jahr, dann finde ich nicht dass bei Bauer ein Analystenb­ashing stattfinde­t. Kursziele um die 24 bis 27 € sind durchaus fundamenta­l fair und dass es momentan keine Kaufempfeh­lungen gibt ist doch auch normal, da viele einfach davon ausgehen, dass der Gesamtmark­t irgendwann­ einmal nachgegebe­n  muss.­  
25.08.09 10:58 #100  butzerle
Abstufungen / Bauwerte Die sind auch nicht überzogen.­

Anderersei­ts, schau dir mal die Baubranche­ an.

Hochtief hat mal locker 50% in den letzten Tagen gemacht, da zieht Bauer als Mitglied der Peer Group (Maschinen­bau hin oder her) einfach mit. Ist rational nicht zu erklären, aber Bauwerte boomen im Moment. Ob das fundamenta­l gestützt wird oder nicht, spielt keine Rolle  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  | 
4
5    von   5     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: