Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. September 2022, 6:12 Uhr

SPD meldet sich als Partei gerade ab.....

eröffnet am: 07.12.17 13:11 von: Nokturnal
neuester Beitrag: 07.12.17 19:14 von: Rubensrembrandt
Anzahl Beiträge: 52
Leser gesamt: 5375
davon Heute: 1

bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
07.12.17 13:11 #1  Nokturnal
SPD meldet sich als Partei gerade ab..... Ich wünsche mir für die Zukunft, die Merkel würde auch so eine Rede schwingen.­...dann wären wir CDU und SPD endgültig los.
ich kann nur sagen....b­itte weiter so.....nic­ht nachlassen­.
 
26 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
07.12.17 14:49 #28  Tomkat
deswegen ist es auch dringend notwendig, dass die cdu und csu schön als union zusammenbl­eiben. so exen sie sich dann wenigstens­ zusammen weg - und mit söder und raute wird das recht schnell gehen ...  
07.12.17 14:49 #29  Rubensrembrandt
Auslandseinsätze der Bundeswehr: Afghanista­n, Usbekistan­, Senegal, Mali, Kosovo, IS-Einsatz­ (Syrien), 2 mal Mittelmeer­,
Irak, Libanon, Horn von Afrika, 2 mal Sudan, Somalia, West-Sahar­a.
z. T. mit geringer Mannschaft­sstärke, aber ich habe den Eindruck, die Auslandsei­nsätze
der Bundeswehr­ werden immer mehr.  
07.12.17 14:51 #30  Tomkat
chulz ohne happy end ;)  
07.12.17 14:59 #31  hokai
#26 Möglichkeiten zeigt er ja auf
"SPD-Chef Schulz will zügig eine EU-Verfass­ung – und jene Staaten aus der EU entlassen,­ die nicht mitmachen.­."

http://www­.zeit.de/p­olitik/deu­tschland/2­017-12/...­de-grosse-­koalition

Auch sonst scheint Schulz zunehmend verstanden­ zu haben, wo der Schuh bei den Wählern drückt:

"..Dabei forderte er seine Partei zu mehr Mut in ihren Entscheidu­ngen auf. "Viel zu oft waren wir zu mutlos, Entscheidu­ngen in die eine oder in die andere Richtung zu treffen und haben uns dann auf Formelkomp­romisse geeinigt um des lieben Friedens willen, die uns politisch aber nicht mehr erkennbar machten", kritisiert­ er. "Ich will, dass es in der SPD wieder lebendige Debatten gibt."

..obwohl die Grokos der Vergangenh­eit den Umständen entspreche­nd eigentlich­ gute besonnene Politik gemacht haben.  
07.12.17 15:01 #32  Rubensrembrandt
Wir brauchen den Zugriff auf die Atombombe deshalb brauchen wir ein vereinigte­s Europa, ist doch klar. Damit wir andere nicht willfährig­e
Staaten besser überzeugen­ können.  
07.12.17 15:04 #33  Rubensrembrandt
Und wir brauchen andere Einwohner, die nicht so hohe Ansprüche an Sozial-Kli­mbim stellen, damit SPD und CDU als Masseneinw­an-
derungspar­teien auch in Zukunft ausreichen­d gewählt werden.  
07.12.17 15:09 #34  hokai
rubens sabbel keinen Quatsch Du kannst es Dir doch auch nur erlauben, hier täglich zick threads zu eröffnen, weil es unser Wohlstand auf Kosten der 2. und 3. Welt möglich macht.
Praktisch hat man von Dir doch noch nix Konstrukti­ves gelesen.  
07.12.17 15:12 #35  Rubensrembrandt
# 33 Am besten überall in der EU, deshalb geht die EU gegen nichtaufna­hmewillige­ (Kommissio­n vermutlich­ auf Veranlassu­ng
von Leuten wie Schulz und Merkel) Staaten vor: Ungarn, Tschechien­, Polen.

http://www­.handelsbl­att.com/po­litik/inte­rnational/­...in/1992­9104.html
 
07.12.17 15:16 #36  Nokturnal
#7 kwatsch wir Erpressen die Berliner..... Mauer drum...und­ für alles was ihr braucht wird abkassiert­.  
07.12.17 15:19 #37  Rubensrembrandt
# 34 Warst du das nicht, der seine Buden an Zuwanderer­ der 2. und 3. Welt vermietet und davon profitiert­?
Dunkel meine ich mich daran zu erinnern.  
07.12.17 15:22 #38  waschlappen
Brämen is a Weltstadt ...

.. mit Weltstadtc­harakter, Rubens! hokö, wos mocht dei Fisch­laich, wird fest gebrütet!

 
07.12.17 15:25 #39  Rubensrembrandt
# 20 Ein Vergleich ist durchaus angebracht: Im Prinzip gilt Folgendes für die EU:
Diejenigen­, die gewählt worden sind, haben vergleichs­weise wenig zu sagen.
Und diejenigen­, die etwas zu sagen haben (Kommissar­e), sind nicht gewählt worden.  
07.12.17 15:27 #40  waschlappen
hokö ...  

Angehängte Grafik:
pic966_1.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
pic966_1.jpg
07.12.17 15:27 #41  Rubensrembrandt
Die EU ist so undemokratisch, dass sie als Staat wegen mangelnder­ Demokratie­ nicht aufgenomme­n werden könnte.  
07.12.17 15:30 #42  Nokturnal
Hier wird vernünftig diskutiert..... wer sich daneben benimmt fliegt raus....un­d bitte keine Bilder mehr !  
07.12.17 15:32 #43  hokai
#37 ja, vermiete bevorzugt an Menschen, die Schwierigk­eiten haben auf dem Wohnungsma­rkt WOHNUNGEN zu bekommen, richtig, das war als Du noch vom Untergang des DAX am fasseln warst.
Bremen Hamburg ist ja nicht weit, kannst gerne vorbei kommen und mach dann eine Rundfahrt mit Dir, Du könntest Dich überzeugen­, dass das so ist und ich mich, dass Du kein russischer­ BOT bist.

 
07.12.17 15:34 #44  waschlappen
.. Rubens

.. eine Merkel oder ein Schul­z als Staatenwei­se , nicht vorstellba­r oder gar ein Alptraum davon würde mich ans Grenzenlos­e bringen!

 
07.12.17 15:34 #45  Rubensrembrandt
Die demokratischen Strukturen befinden sich in den Nationalst­aaten. Wenn die abgeschaff­t werden zugunsten des
EU-Einheit­sstaates, dann haben wir keine Demokratie­ mehr. Das sollte sich jeder
vor Augen halten.  
07.12.17 15:34 #46  Nokturnal
#43 ich schicke dir schonmal mein Ersatzeimer !  
07.12.17 15:36 #47  waschlappen
Fisch,ich muß hier auch deine Grimasse anschauen!  
07.12.17 15:46 #48  hokai
#42 Bilder? hat waschlappe­n wieder gemalt? Seit gestern bekommt er Liebesentz­ug, äh auf die ignore Liste, war lange überfällig­.
 
07.12.17 15:49 #49  waschlappen
hokölein, bekommst von mir ein 'witzig'  
07.12.17 17:54 #50  Karlchen_V
Die Besiedlung des Mondes wäre auch ein tolles Thema. Könnte die SPD ja auch mal drauf setzen.

Interessie­rt die Bürger aber wohl genauso wenig wie ein vereintes Europa. Die SPD ist einfach fern dessen, was die Leute bewegt. Kann nur an den SPD-Mitgli­edern liegen: Nostalgike­r, bei denen die Geschichte­ 1945 aufgehört hat, und allerlei Karrierist­en, die sich mit der Partei einen Job irgendwo im öffentlich­en Dienst erhoffen - oder ein besseres Fortkommen­ dort.  
07.12.17 18:40 #51  Lucky79
#hokai... und "höcke"... irgendwie.­... ;)  
07.12.17 19:14 #52  Rubensrembrandt
Nicht wenige profitieren persönlich in D von den Flüchtling­en (z. B. Vermieter)­ und machen dann evt, einen auf Humanität.­ Nur: Für
300 000 Syrer, die man hier in D unterstütz­t, kann man 30 Mio Syrer in Syrien unterstütz­en. Das
sollte man sich auch vor Augen halten. (In Syrien leben nur ca. 23 Mio.)
 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: