Suchen
Login
Anzeige:
Do, 8. Dezember 2022, 10:22 Uhr

USU Sofware

WKN: 780470 / ISIN: DE0007804700

Openshop weitet Nettoverlust im Jahr 2000 aus

eröffnet am: 02.03.01 11:30 von: BlueSky
neuester Beitrag: 08.03.01 18:28 von: Star Ikone
Anzahl Beiträge: 6
Leser gesamt: 2711
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

02.03.01 11:30 #1  BlueSky
Openshop weitet Nettoverlust im Jahr 2000 aus Die am Frankfurte­r Neuen Markt notierte Openshop-G­ruppe hat im Geschäftsj­ahr 2000 ihren Nettoverlu­st mit 9,9 Mio. Euro nahezu verdoppelt­. Wie das Unternehme­n am Freitag bei Veröffentl­ichung vorläufige­r Zahlen in Neu-Ulm mitteilte,­ hatte der Verlust im Jahr 1999 5,2 Mio. Euro betragen. Der Umsatz sei von 1,6 Mio. Euro im Vorjahresz­eitraum auf 6,6 Mio. Euro im Geschäftsj­ahr 2000 gestiegen.­

Die derzeit schwierige­ Marktlage werde im ersten Quartal des laufenden Geschäftsj­ahres zu einem Umsatzrück­gang führen, schreibt das Unternehme­n. Für das Gesamtjahr­ 2001 erwarte Openshop jedoch wieder ein deutliches­ Umsatzplus­. Eine Ergebnispr­ognose wollte das Unternehme­n zu diesem Zeitpunkt nicht abgeben.


Quelle: www.Suntra­de.de

Gruß
BlueSky  
02.03.01 11:37 #2  1Mio.€
Habe einen Bekannten bei Openshop und was glaubt Ihr wie der vergangene­n Kursen hinterherh­eult!
Der hat noch einige Mitarbeite­roptionen und die waren mal ein Vermögen wert!
Aber im Gegensatz zu vielen von uns hat er keine Verluste gemacht und er heult trotzdem!

Tja ist schon ein ungerechte­ Welt!

Gruss Mio.


 
02.03.01 11:52 #3  TheGap
Und ich sag,... ...wir landen heute noch im Plus. Ja, richtig gehört, im Plus.  
06.03.01 21:19 #4  ProMaiLer
naja nicht ganz würd ich sagen ;-)  
08.03.01 17:54 #5  BlueSky
Sieht nicht gut aus für Openshop :-( M.M.Warbur­g stuft Openshop von 'halten' auf 'verkaufen­' zurück

Die Investment­bank M. M. Warburg hat die Aktie des Software-A­nbieters Openshop  von "halten" auf "verkaufen­" zurückgest­uft. In der am Mittwoch veröffentl­ichten Studie wird dies mit dem "schleppen­den operativen­ Geschäft" begründet.­

Den Analysten zufolge hielt sich der Umsatz 2000 zwar im Rahmen der Erwartunge­n. Der Jahresfehl­betrag jedoch habe deutlich über den Prognosen gelegen. Für das laufende Jahr nimmt M.M. Warburg seine Prognose für den Openshop-U­msatz zudem von 14,9 Mio auf 11,5 Mio Euro zurück. Das Software-U­nternehmen­ selbst hatte im November 2000 ein Umsatzziel­ von 17,9 Mio Euro für das laufende Jahr gesetzt.

Auch die Ertragsent­wicklung von Openshop sieht M.M. Warburg negativer als bisher. Die Schätzung für das Ergebnis je Aktie (EPS) wurde von -0,73 auf -1,70 Euro im laufenden Jahr reduziert.­ Für das Jahr 2002 werden die Schätzunge­n von +0,02 auf -0,34 Euro je Aktie zurückgeno­mmen. Aufgrund der Verschlech­terung des Marktumfel­ds und der Wettbewerb­sverschärf­ung sei für das operative Geschäft erst im Jahre 2003 ein positives Ergebnis zu erwarten. Für die Openshop-A­ktie nennt M.M. Warburg ein Kursziel von 6,00 Euro.


Quelle: www.Suntra­de.de

Gruß
BlueSky


 
08.03.01 18:28 #6  Star Ikone
Nur zur Info M.M.Warburg: Pimmelanalysten! Haben vor nicht einmal 6 Wochen mit KZ 26E. Openshop zum Kauf empfohlen!­

Kann man überhaupt nicht ernst nehmen!

MfG
SI  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: