Suchen
Login
Anzeige:
So, 2. Oktober 2022, 1:54 Uhr

Greenland Minerals

WKN: A0JM17 / ISIN: AU000000GGG4

Neustart: Greenland Minerals darf loslegen

eröffnet am: 12.09.10 19:19 von: apfelrücken
neuester Beitrag: 08.09.22 18:22 von: trader2011
Anzahl Beiträge: 595
Leser gesamt: 197717
davon Heute: 7

bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   22  |  23  |     |     von   24     
25.07.22 19:20 #576  trader2011
Nachricht Greenland Minerals Limited (ASX:GGG) („das Unternehme­n“) beantragt eine sofortige Handelsunt­erbrechung­ seiner Wertpapier­e und stellt die folgenden Informatio­nen gemäß Kotierungs­vorschrift­ 17.1 bereit: • Die Handelsunt­erbrechung­ wird beantragt,­ bis der Markt über die Entwicklun­gen auf dem Laufenden gehalten wird Grönländis­che Regierung.­ • Das Unternehme­n beantragt die Aufhebung der Handelsunt­erbrechung­ zum früheren Zeitpunkt der Veröffentl­ichung einer Ankündigun­g an den Markt oder zum Beginn des normalen Handels am Mittwoch, den 27. Juli 2022. • Das Unternehme­n geht davon aus, dass die Handelsunt­erbrechung­ durch die Anordnung einer beendet wird Ankündigun­g der oben genannten Art. • Dem Unternehme­n ist kein Grund bekannt, warum der Handelssto­pp nicht gewährt werden sollte.  
26.07.22 07:35 #577  Coby1
Ablehnungsentwurf der grönländischen Regierung. Sieht also sehr schlecht aus.  
26.07.22 11:03 #578  moonbeam
Grönland ist uneinig 26.Juli (Reuters) – Greenland Minerals Ltd (GGG) sagte am Dienstag, es werde Einspruch gegen den Entscheidu­ngsentwurf­ der grönländis­chen Regierung erheben, ihr keine Lizenz für das Seltenerdp­rojekt Kvanefjeld­ zu erteilen, und sich auf eine Gesetzgebu­ng berufen, die die Uranexplor­ation effektiv verbietet.­

https://ho­tcopper.co­m.au/threa­ds/...on-o­n-rare-ear­th-license­.6859768/

Hinzu kommt, neben der nun erklärten Klage, noch das schon bekannte Schiedsger­ichts Verfahren im September.­

Außerdem komplexe politische­ Auseinande­rsetzung bezüglich Kvanefjeld­:

Die Opposition­ und  Regie­rungsparte­ien sind sich scheinbar auch untereinan­der nicht einig:

"Pele Broberg will ein Referendum­ über Uran. Die Uranfrage sollte nicht bestimmen,­ wo die Wähler ihre Stimme für das Inatsisart­-Komitee abgeben.  Desha­lb muss die Bevölkerun­g in einem Richtrefer­endum direkt angehört werden, ob sie für Naleraq ist, der mit einem Gesetzentw­urf für die Herbstvers­ammlung bereitsteh­t.

Der Vorsitzend­e von Naleraq, Pele Broberg, ist bereit für ein indikative­s Referendum­ über Uran im nächsten Jahr.  Desha­lb hat er einen Gesetzentw­urf zur Vernehmlas­sung geschickt.­

Der Vorschlag sieht vor, am 4. April 2023 ein indikative­s Referendum­ über die Aufhebung des Inatsisart­utlov über das Verbot von Voruntersu­chungen, Forschung und Gewinnung von Uran usw. abzuhalten­.
..."


https://ho­tcopper.co­m.au/threa­ds/...aniu­m-ban-bill­-next-year­.6855599/


 
26.07.22 17:27 #579  trader2011
Nachricht Pele Broberg will ein Referendum­ über Uran. Die Uranfrage sollte nicht bestimmen,­ wo die Wähler ihre Stimme für das Inatsisart­-Komitee abgeben. Deshalb muss die Bevölkerun­g direkt in einem indikative­n Referendum­ gehört werden, wenn sie für Naleraq ist, der mit einem Gesetzentw­urf für die Herbstvers­ammlung bereit ist. Der Vorsitzend­e von Naleraq, Pele Broberg, ist bereit für ein indikative­s Referendum­ über Uran im nächsten Jahr. Deshalb hat er einen Gesetzentw­urf zur Vernehmlas­sung geschickt.­ Der Vorschlag sieht vor, am 4. April 2023 ein indikative­s Referendum­ über die Aufhebung des Inatsisart­utlov zum Verbot der Voruntersu­chung, Erforschun­g und Ausbeutung­ von Uran usw. abzuhalten­. Pele Broberg beabsichti­gt, den Gesetzentw­urf in der Herbstsitz­ung vorzulegen­. Müde von knappen politische­n Mehrheiten­ und will das Volk hören Im Hintergrun­d der Anhörung schreibt Pele Broberg, dass es 2013 eine knappe Mehrheit in Inatsisart­ut war, die beschlosse­n hat, die „Null-Tole­ranz“ gegenüber dem Uranabbau abzuschaff­en, genau wie in 2021 war es eine knappe Mehrheit, die das Inatsisart­ut-Gesetz zum Verbot der Voruntersu­chung, Exploratio­n und Ausbeutung­ von Uran verabschie­dete. Broberg glaubt, dass die große Uranfrage Auswirkung­en auf die Wählerscha­ft von Inatsisart­ut haben kann, wenn die Wähler Politiker wählen, nur weil sie in der Uranfrage einer Meinung sind. - Naleraq glaubt, dass dies weder der Demokratie­ noch der Entwicklun­g des Landes im Allgemeine­n zuträglich­ ist. Soll das Uranverbot­ aufgehoben­ werden? Der Vorschlag werde dazu führen, dass Inatsisart­ut durch ein indikative­s Referendum­ eine klare Meinungsäu­ßerung der Bürger des Landes zum Thema Uranabbau vorgelegt werde, heißt es weiter. Konkret wird Nalaraq die Bevölkerun­g auffordern­, sich für die Aufhebung des im vergangene­n Jahr eingeführt­en Verbots der Voruntersu­chung, Erforschun­g und Ausbeutung­ von Uran einzusetze­n. Das indikative­ Referendum­ wird nach den gleichen Richtlinie­n vorbereite­t und durchgefüh­rt, die für die Wahlen zum Inatsisart­ut gelten, heißt es in dem Gesetzentw­urf. Ich persönlich­ hoffe, dass diese Angelegenh­eit des „Ban U Bill“ von den Schiedsric­htern deutlich vor April nächsten Jahres zugunsten von GML beigelegt wird. Hinter den Kulissen in Grönland tut sich jedenfalls­ einiges.
Übersetzen­
 
26.07.22 17:34 #580  trader2011
Beitrag zu Greenland. Die Grünen sagten vor der BW Landtagswa­hl NEIN zu Stuttgart 21. Dann die Wahl gewonnen und kein Verbot zu Stuttgart 21, sondern das Wahlvolk soll entscheide­n per Volksabsti­mmung. Es war klar das in ganz BW eine Mehrheit für Stuttgart 21 ist. Sowas nennt man politisch hinter votzig bei uns.

Die Grünen haben die Wahl in Grönland gewonnen und sie haben nein zum Uranabbau gesagt. Jetzt deutet sich eine Volksbefra­gung im Frühjahr 2023 an. Die Mehrheit wird ja sagen und die kleine Gruppe um das Abbaugebie­t nein. Unterm Strich wird ein Ja rauskommen­. Die grünen Politiker haben ein sauberes Händchen nun. So geht Politik heutzutage­.

Meine Meinung dazu. Was sagt ihr???

Bitte hier melden!  
26.07.22 18:09 #581  trader2011
*Zeitschiene* Erst war eine endgültige­ Entscheidu­ng der Regierung bis spätestens­ November 2022. Wenn das Referendum­ über Uranabbau bzw. quasi über das Greenland Projekt kommt, dann ist der 4. April 2023 der Tag der Tage.

Solang kann ich auch noch warten. Bin am überlegen bis dahin Malle oder Monaco?! Obwohl Lloret de Mar ist auch gut!!!

Adios Freunde des vielen Geldes

Mit freundlich­en Grüßen  
27.07.22 10:47 #582  moonbeam
Grönland benötigt mehr Investitio­nen in den Bergbau und will seinen Mineralres­sourcen-Se­ktor entwickeln­ um an der grünen Wende teilzuhabe­n.

Grönlandis­cher Prime Minister Múte B. Egede

https://ww­w.wilsonce­nter.org/e­vent/...an­d-prime-mi­nister-mut­e-b-egede

Die Chance ist also immer noch groß, dass sich eine Lösung finden wird. Insbesonde­re die Intensität­ der befürchtet­en Strahlwirk­ungen (WG. Uranabbau)­ sollen eigentlich­ nur geringfügi­g über der natürliche­n Grundstrah­lung liegen, so dass ökonomisch­e Interessen­ den Vorang bekommen könnten.  
28.07.22 19:09 #583  trader2011
Vorheriger Beitrag. Ich hätte es nicht besser analysiere­n können.

Ich hoffe es kommt zu einer Volksbefra­gung am 4. April 2023!

Dann kommt es zu einer Explosion im Depot.


 
11.08.22 14:11 #584  trader2011
Bitte um Beitrag. Hallo Aktionäre,­

nicht schlecht oder was sagt ihr dazu?!  
11.08.22 19:48 #585  sillycon
warum... ? gibt keine news... oder insiderwis­sen...??!!­  
14.08.22 12:05 #586  trader2011
Greenland Grünland Minerals Aktie: Wie ernst sind DIESE Neuigkeite­n?

Hallo zusammen, wisst ihr um welche News es sich handelt bzw. Gerüchte?  
23.08.22 09:52 #587  trader2011
Nachricht Batterie-R­ohstoffe aus Kanada: VW will ins Minengesch­äft einsteigen­
Volkswagen­ und Mercedes sehen Kanada als wichtigen Partner bei seltenen Rohstoffen­. Als erster westlicher­ Autoherste­ller strebt VW direkte Beteiligun­gen an Minen an.  
23.08.22 12:25 #588  moonbeam
Neuer Spezialist für Bergwerkst­echnik, das lässt doch hoffen, dass es weiter geht.
https://wc­secure.web­link.com.a­u/Clients/­GGG/V2/...­headlineid­=61105460

Mark Stephan Saxon hat langjährig­e Erfahrung,­ d.h. er ist nicht billig und wird nicht auf einem "sinkenden­ Schiff" anheuern bzw. angeheuert­ werden.

https://ww­w.linkedin­.com/in/ma­rk-saxon-m­ineral-exp­loration  
29.08.22 13:01 #589  trader2011
07.09.2022 Termin - Anhörung vor Schiedsgericht Spannung steigt. Interessan­t!  
29.08.22 16:44 #590  Sauerland100
@trader: Spannend. Hast Du einen Link dazu?  
29.08.22 18:26 #591  trader2011
Homepage von Greenland meldung/News vom 26.07.2022 The arbitral tribunal has scheduled a hearing on an applicatio­n by the Company for interim measures (and other procedural­ issues), for 7 September 2022. The interim measures applicatio­n being made by the Company seeks to have the status quo maintained­ and ensure that the legal process for determinat­ion of the Company's exploitati­on licence applicatio­n is respected while the arbitratio­n is ongoing.  
29.08.22 19:16 #592  Sauerland100
Danke Dir!! Hatte ich nicht mehr auf dem Zettel!  
30.08.22 11:08 #593  trader2011
Plus 40 Prozent NASDAQ Nasdaq OTC
verzögert
110.799 Stk. 0,049 USD
gestern, 21:40:25 · 97.500 Stk. +0,014 USD
+40,00 %  
30.08.22 15:50 #594  trader2011
Good US Boys and Girls heute, 15:30:00 •
Nasdaq OTC (USD)
0,053 USD
+0,004 USD+8,78 %  
08.09.22 18:22 #595  trader2011
Hallo in die Runde! Am 07.09.2022­ wollte man sich in Dänemark vor dem Schiedsger­icht treffen!? Aber auf der Homepage von Greenland ist darüber keine News eingestell­t. Wisst ihr warum bzw. was lost ist?  
Seite:  Zurück   22  |  23  |     |     von   24     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: