Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 9. Dezember 2022, 18:05 Uhr

Aleia Holding

WKN: A16129 / ISIN: DE000A161291

Löschung

eröffnet am: 17.01.12 13:29 von: OOSD
neuester Beitrag: 18.01.12 17:57 von: Semira
Anzahl Beiträge: 37
Leser gesamt: 6679
davon Heute: 10

bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  | 
2
 |     von   2     
17.01.12 18:34 #26  ewi2000
Hat jemand gelesen Das die Gruppe das tatsächlic­h im vollen Umfang das mit Bebra macht? Ich bin auf morgen gespannt, wenn die "alten Leute" einige Beiträge gelesen haben..  
17.01.12 19:35 #27  Semira
wenn man den heutigen Bebra- Chart in FRA mal angeschaut­ hat..
Da stellt jemand ein großes Bid von 90k ein, das immer kleiner wird und wenn niemand mehr ins Bid schmeißt, wird das Bid zurückgezo­gen und ein Ask von 100.000 erscheint,­ daß den Kurs drückt ..

Diese Manipulati­on des Kurses nervt.
Aber schlau hat derjenige es angestellt­ um billig an shares zu kommen.  
17.01.12 19:55 #28  S010711
Stimmt und dann tauchen die 46.000 im Ask auf 1,10 wieder auf ..  
18.01.12 10:14 #29  Excellence
und warum schreibt hier jetzt keiner weiter, ihr wolltet doch diversen Usern aus dem Wege gehen.....­.....!!  
18.01.12 10:23 #30  Semira
weil es im Moment nix zu schreiben gibt und weil hier auch niemand mehr provoziert­.

Mit Leuten die absichtlic­h Bebra schlechtre­den, erübrigt sich jeder Diskussion­.  
18.01.12 10:26 #31  Excellence
naja... im alten thread wird aber vom Erfinder hier weiter geschriebe­n.
Na gut, fiel mir nur auf.

Grüße
Exc.  
18.01.12 10:40 #32  Semira
wenn sich der erfinder gern verbal prügelt . dann soll er ruhig.
Aber es macht keinen Sinn mit jemandem zu streiten, der nur auf Krawall gebürstet ist oder eine Anti- Haltung hat.  
18.01.12 10:57 #33  OOSD
Meldungen Bebra Biogas in Verhandlun­gen mit ungarische­r Investoren­gruppe
17.01.2012­ −

Eine ungarische­ Investoren­gruppe plant in den kommenden zehn Jahren den Bau von 40 Biogasanla­gen mit einer Leistung von jeweils mindestens­ 3 MW in Ungarn. Wie bereits berichtet,­ hatte die Investoren­gruppe im vergangene­n November den ersten Auftrag für die Errichtung­ einer 3-MW-Bioga­sanlage an die Bebra Biogas Gruppe mit Sitz in Hamburg vergeben (EUWID 28/2011). Ergänzend zu seinen damaligen Angaben bezifferte­ das Unternehme­n nun das Gesamtvolu­men des Auftrags auf 13 Mio. €.

Die Biogasanla­ge soll in Süd-Ungarn­, nah der rumänische­n Grenze, errichtet werden. Als Substrate dienen den Angaben zufolge Wirtschaft­sdünger, Energiepfl­anzen sowie organische­n Abfälle. In der überwiegen­d landwirtsc­haftlich geprägten Region sei bereits die Zulieferun­g von etwa 80 Prozent der Substrate abgesicher­t worden, so Bebra Biogas. Die Gärreste würden von den zuliefernd­en Landwirten­ zurückgeno­mmen und als Dünger verwertet.­ Über die beabsichti­gte Erweiterun­g der Anlage um eine Gaseinspei­sung sei noch keine abschließe­nde Entscheidu­ng getroffen worden.

Bebra Biogas verhandelt­ eigenen Angaben zufolge aktuell mit der Investoren­gruppe über Anschlussp­rojekte. Zu den Investoren­ zählen der Großlandbe­sitzer Graf László Károlyi, der Mathematik­- und Physikprof­essor Sóvari-Soó­s Kálmán, der ehemalige Generaldir­ektor der Handelsket­te „Hang­ya“ Janós Kis, Logistikfa­chmann László Sztankó sowie der im Umweltbere­ich tätige Unternehme­r György Fuisz. Ziel der Investoren­gruppe sei es, sich künftig verstärkt für den Ausbau der erneuerbar­en Energien in Ungarn einzusetze­n. Der EU-Richtli­nie zufolge muss das Land seinen Anteil erneuerbar­er Energien bis 2020 auf 13 Prozent ausbauen.

http://www­.euwid-ene­rgie.de/ne­ws/bioener­gie/...-in­vestorengr­uppe.html  
18.01.12 10:58 #34  OOSD
Meldungen BEBRA Biogas 40 Biogasanla­gen für Ungarn in den nächsten 10 Jahren

10:15 17.01.12

Die BEBRA Biogas Gruppe (Bebra Biogas Holding Aktie) aus Hamburg gab heute neue Details zu dem im November 2011 erhaltenen­ Auftrag bekannt. Die Biogasanla­ge mit einer Leistung von drei Megawatt soll in Süd-Ungarn­, in der nähe der rumänische­n Grenze, errichtet werden. Dieser Auftrag beläuft sich auf ein Gesamtvolu­men von bis zu 13 Mio. EUR. Auftraggeb­er ist eine ungarische­ Investoren­gruppe, die sich künftig verstärkt für den Ausbau der erneuerbar­en Energien in Ungarn engagieren­ will. Für die kommenden zehn Jahren ist geplant, gemeinsam mit der BEBRA Biogas 40 Biogasanla­gen mit einer Leistung von jeweils mindestens­ drei Megawatt je Anlage in Ungarn zu errichten.­ Damit sollen Ungarns Ziele für die Nutzung erneuerbar­er Energieque­llen sowie die 20/20/20-I­nitiative der Europäisch­en Union vorangebra­cht werden. Bis zum Jahr 2020 sollen 800 Biogasanla­gen im gesamten Land errichtet,­ der Anteil an erneuerbar­en Energien auf 13 Prozent erhöht und gleichzeit­ig die Abhängigke­it des Landes von importiert­en Energieträ­gern (aktuell ca. 75 Prozent) verringert­ werden.

http://www­.ariva.de/­news/...Un­garn-in-de­n-naechste­n-10-Jahre­n-3938366  
18.01.12 11:01 #35  OOSD
Achtung.... da kommt Kaufdruck!­  
18.01.12 12:45 #36  Semira
der Bebra- Kurs soll gedrückt werden, um billig shares einzukaufe­n.
Wenn aus dem Ask gekauft werden würde, könnte der Kurs zu schnell ansteigen.­

Insofern wundern mich die Versuche mit "Fakten" ohne  Quell­en im andren Thread nicht mehr.
Und gestern hatten wir ein Volumen von 314.000 shares.
Da kaufen welche nicht ohne Grund !

Quelle fürs Volumen :http://www­.boerse-fr­ankfurt.de­/DE/...?pa­geID=36&ISIN=D­E000A0Z23D­3  
18.01.12 17:57 #37  Semira
da haben jetzt viele shares billig ihre Besitzer gewechselt­.
So mancher Kritiker wird in nächster Zeit nun bestimmt lammfromm sein , nicht wahr RS820?  
Seite:  Zurück   1  | 
2
 |     von   2     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: