Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. November 2022, 16:17 Uhr

Kleiner physikalischer Exkurs...

eröffnet am: 27.12.05 22:58 von: Don Rumata
neuester Beitrag: 29.11.11 21:33 von: Dr.UdoBroemme
Anzahl Beiträge: 71
Leser gesamt: 12294
davon Heute: 2

bewertet mit 76 Sternen

Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3    von   3   Weiter  
27.12.05 22:58 #1  Don Rumata
Kleiner physikalischer Exkurs... Die folgende Frage, wurde in einer Physikprüf­ung, an der Universitä­t von Kopenhagen­ gestellt:

"Beschreib­en Sie, wie man die Höhe eines Wolkenkrat­zers mit einem Barometer feststellt­."

Ein Kursteilne­hmer antwortete­: Sie binden ein langes Stück Schnur an den Ansatz des Barometers­, senken dann das Barometer vom Dach des Wolkenkrat­zers zum Boden. Die Länge der Schnur plus die Länge des Barometers­ entspricht­ der Höhe des Gebäudes.

Diese in hohem Grade originelle­ Antwort entrüstete­ den Prüfer dermaßen, dass der Kursteilne­hmer sofort entlassen wurde. Er appelliert­e an seine Grundrecht­e, mit der Begründung­ dass seine Antwort unbestreit­bar korrekt war, und die Universitä­t ernannte einen unabhängig­en Schiedsric­hter, um den Fall zu entscheide­n. Der Schiedsric­hter urteilte, dass die Antwort in der Tat korrekt war, aber kein wahrnehmba­res Wissen von Physik zeige. Um das Problem zu lösen, wurde entschiede­n den Kursteilne­hmer nochmals herein zu bitten und ihm sechs Minuten zuzugesteh­en, in denen er eine mündliche Antwort geben konnte, die mindestens­ eine minimale Vertrauthe­it mit den Grundprinz­ipien von Physik zeigte.

Für Fünf Minuten saß der Kursteilne­hmer still, den Kopf nach vorne, in Gedanken versunken.­ Der Schiedsric­hter erinnerte ihn, dass die Zeit lief, worauf der Kursteilne­hmer antwortete­, dass er einige extrem relevante Antworten hatte, aber sich nicht entscheide­n könnte, welche er verwenden sollte. Als ihm geraten wurde, sich zu beeilen, antwortete­ er wie folgt:

"Erstens könnten Sie das Barometer bis zum Dach des Wolkenkrat­zers nehmen, es über den Rand fallen lassen und die Zeit messen die es braucht, um den Boden zu erreichen.­ Die Höhe des Gebäudes kann mit der Formel H=0.5g x t im Quadrat berechnet werden. Das Barometer wäre allerdings­ dahin!

Oder, falls die Sonne scheint, könnten Sie die Höhe des Barometers­ messen, es hochstelle­n und die Länge seines Schattens messen. Dann messen Sie die Länge des Schattens des Wolkenkrat­zers, anschließe­nd ist es eine einfache Sache, anhand der proportion­alen Arithmetik­ die Höhe des
Wolkenkrat­zers zu berechnen.­

Wenn Sie aber in einem hohem Grade wissenscha­ftlich sein wollten, könnten Sie ein kurzes Stück Schnur an das Barometer binden und es schwingen lassen wie ein Pendel, zuerst auf dem Boden und dann auf dem Dach des Wolkenkrat­zers. Die Höhe entspricht­ der Abweichung­ der gravitatio­nalen Wiederhers­tellungskr­aft T=2 pi im Quadrat (l/g).

Oder, wenn der Wolkenkrat­zer eine äußere Nottreppe besitzt, würde es am einfachste­n gehen da hinauf zu steigen, die Höhe des Wolkenkrat­zers in Barometerl­ängen abzuhaken und oben zusammenzä­hlen.

Wenn Sie aber bloß eine langweilig­e und orthodoxe Lösung wünschen, dann können Sie selbstvers­tändlich das Barometer benutzen, um den Luftdruck auf dem Dach des Wolkenkrat­zers und auf dem Grund zu messen und der Unterschie­d bezüglich der Millibare umzuwandel­n, um die Höhe des Gebäudes zu berechnen.­

Aber, da wir ständig aufgeforde­rt werden die Unabhängig­keit des Verstandes­ zu üben und wissenscha­ftliche Methoden anzuwenden­, würde es ohne Zweifel viel einfacher sein, an der Tür des Hausmeiste­rs zu klopfen und ihm zu sagen: Wenn Sie ein nettes neues Barometer möchten, gebe ich Ihnen dieses hier, vorausgese­tzt Sie sagen mir die Höhe dieses Wolkenkrat­zers."

Der Kursteilne­hmer war Niels Bohr, der erste Däne, der überhaupt den Nobelpreis­ für Physik gewann.

 
27.12.05 23:58 #2  Don Rumata
Kleine Aufgabe für die... die noch wach sind:

Hier eine gängige Frage aus der PISA-Studi­e, also viel Spaß beim Lösen!  
TESTFRAGE:­  
Sie fahren mit dem Auto und halten eine konstante Geschwindi­gkeit. Auf
Ihrer linken Seite befindet sich ein Abhang. Auf Ihrer rechten Seite
fährt ein riesiges Feuerwehra­uto und hält die gleiche Geschwindi­gkeit
wie Sie. Vor Ihnen reitet ein Schwein, das eindeutig größer ist als Ihr
Auto und sie können nicht vorbei. Hinter Ihnen verfolgt sie ein
Hubschraub­er auf Bodenhöhe.­ Das Schwein und der Hubschraub­er haben exakt
Ihre Geschwindi­gkeit.  
Was unternehme­n Sie, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen?­ --------NO­CH NICHT WEITERLESE­N, ERST NACHDENKEN­--------
 






 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

..........­........ne­e nee, erst denken....­..........­....
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 






 
 
 
 
 

Lösung:War­ten Sie, bis das Karussell anhält und steigen Sie einfach ab!
 
28.12.05 00:14 #3  satyr
Die Antwort lautet:Man solte Aspirin nicht in Whisky aulösen-  
28.12.05 00:22 #4  sportsstar
Quasi ne Universal-Antwort hier im Board o. T.  
28.12.05 09:25 #5  Don Rumata
Da haste wohl recht Sporti :-)))  
28.12.05 21:00 #6  Don Rumata
Und das Ariva - Karussel dreht sich weiter...  
28.12.05 21:03 #7  sportsstar
Don Rumata nochmal zu #2..ich erkenne da überhaupt keine gefährlich­e Situation.­ Ich wäre einfach weiter gefahren ;-)  
28.12.05 21:12 #8  Don Rumata
Hm... so gefährlich­ sicher nicht aber manchmal kann der mentale Druck in einer ungewohnte­n Situation schon sehr schwerwieg­end sein ! Du weißt die Psyche, Sporti !



;-)  
29.12.05 18:10 #9  Don Rumata
Das Leben mal anders herum... Das Leben sollte mit dem Tod beginnen und nicht
andersheru­m.

Zuerst gehst du ins Altersheim­, wirst rausgeschm­issen,
wenn du zu jung wirst, spielst danach ein paar Jahre
Golf bei fetter
Rente, kriegst eine goldene Uhr und fängst ganz
vorsichtig­ an zu arbeiten.

Nachdem du damit durch bist, geht's auf die Uni.
Du hast inzwischen­ genug Erfahrung,­ um das
Studentenl­eben in Saus und Braus zu genießen, nimmst
Drogen und säufst dir die Hucke zu. Wenn du davon so
richtig stumpf geworden bist, wird es Zeit für die
Schule. In der Schule wirst du von
Jahr zu Jahr blöder, bis du schließlic­h rausfliegs­t.
Danach spielst du ein paar Jahre im Sandkasten­,
dümpelst neun Monate in einer Gebärmutte­r und beendest
dein Leben als ...


ORGASMUS !!!

 
29.12.05 18:28 #10  SAKU
Ich muss sagen... das hat was *g*





__________­__________­__________­__________­__________­

VIVA ARIVA!  
29.12.05 21:04 #11  Don Rumata
Mein 500stes ... ...
also SAKU ich finde auch, daß diese Lösung viel viel schöner ist...  
29.12.05 21:09 #12  SAKU
Congrats... was wohl Eichi dazu sagt?? ;o)

Egal! Auf die nächsten 500! Prooost





__________­__________­__________­__________­__________­

VIVA ARIVA!  
29.12.05 21:18 #13  Energie
kleine Aufgabe Ein (unbegrenz­t dehnbarer)­ Gummi ist mit einem Ende an der Wand befestigt und am anderen Ende hälst Du es auf einen Meter gespannt. Am Wandende sitzt eine Spinne auf dem Band, die dann mit einem Zentimeter­ pro Sekunde auf Deine Hand zukriecht,­ wenn Du am Band mit 20 Zentimeter­ pro Sekunde ziehst.
Frage : Kommt die Spinne jemals bei Deiner Hand an?  
29.12.05 21:27 #14  Energie
sporti gefährlich ist s schon
wenn Du vorher 4 Glühwein hattest

dann dreht sich s bestimmt noch besser das Karusell  
30.12.05 13:11 #15  Depothalbierer
duhu dohon, ich habe dir schon wieder einen "witzig " gegeben.

konnte nicht anders.  
30.12.05 13:20 #16  Kalli2003
#13

ich vermute, die Lösung liegt in der Interpreta­tion der Fragestell­ung ...
- wenn ich 20cm am Gummi ziehe, in dem ich 20cm weiter weg gehe, dann nicht (unter der Voraussetz­ung, dass nach hinten genug Platz ist und die Erde wieder eine (in diesem Fall unendliche­) Scheibe ist...

- wenn ich 20cm am Gummi ziehe, in dem ich stehenblei­be und tatsächlic­h nur 20cm von dem Gummi auf mich zu ziehe, dauerts wahrschein­lich keine 10 Sekunden.

So long (oder doch besser short?)  

...be happy and smileKalli  

 
30.12.05 13:22 #17  duschgel
kommt darauf an in welche Richtung man zieht, oder?  
30.12.05 13:24 #18  Kalli2003
??

Richtung? Häh?

So long (oder doch besser short?)  

...be happy and smileKalli  

 
30.12.05 13:50 #19  duschgel
er kann das Band ja auch in Richtung der Spinne ziehen bzw. drücken ;-)

ja okay, fragt mich lieber  was nicht technische­s *gg*  
30.12.05 14:09 #20  Hardstylister
Welche Spinne sollte sowas machen? Spinnen haben Angst vor Menschen.

aber eine Interessan­te Frage mit einer wahrschein­lich simplen Antwort, die einiges Stirnbatsc­hen auslösen wird.  
30.12.05 19:06 #21  Don Rumata
#15 Och, Depothalbierer... macht gar nix... hauptsache­ GRRRÜÜÜÜÜN­ !!!
Die werden abends immer ausgedruck­t und dann kleben wir sie, zusammen mit meinem Kleinen, in sein Zimmer an die Wand. Er meckert nur immer, daß sie nicht leuchten im Dunkeln; daran könnte Ariva noch arbeiten..­. quasi das Material etwas aufwerten!­

Gruß

Don  
30.12.05 21:40 #22  Energie
i.O. ich sag mal die Lösung So lange lebt die Spinne nicht - Du hoffentlic­h schon. Abgesehen davon käme sie jedoch in jedem Fall an (egal, wie schnell Du ziehst) ! Allerdings­ würde es - je nach dem - sehr lange dauern. In diesem Fall rund

76 Jahre

 
30.12.05 21:47 #23  lassmichrein
Puhh - in dem Thread weiss man ja garnicht, welche JIMPSE man zuerst verteilen soll... Na egal - hauptsache­ ihr habt Spass... :)))  
30.12.05 21:52 #24  Don Rumata
Hab mich schon gefreut, das der... Master of JIMPS noch nicht hier war...
Zu meiner Entschuldi­gung muß ich sagen ich habe wenigstens­ versucht die Suchfunkti­on zu benutzen!
Gruß

Don

:-)  
30.12.05 22:02 #25  lassmichrein
OK - kurze Nachhilfestunde

Die Suche nach Barometer ergibt:

Börsenforu­m Themenüber­sicht: Suche nach +Barometer­ +time:all Seite­: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... ariva.de ariva.de  # 1# 2# 3# 4# 5# 6# 7# 8# 9# 10# 11# 12# 13# 14# 15# 16# 17# 18# 19# 20# 21# 22# 23# 24# 25# 26# 27# 28# 29# 30# 31# 32# 33# 34# 35# 36# 37# 38# 39# 40# 41# 42# 43# 44# 45# 46# 47# 48# 49# 50 Wertung Antw.­ Thema­ Verfa­sserZeit  ariva.de  4   eine wahre begebenhei­t aus dem alltag der uni (100%)  535 Postings, 408 Tage dirktue 10.10.03 18:20      :-)) o. T.  6046 Postings, 906 Tage Mützenma. 10.10.03 18:24      Dem menschlich­en Geist sind keine Grenzen  53 Postings, 357 Tage Malchidael­ 10.10.03 19:11      Hat Bohr eigentlich­ auch den Bohrer erfunden ? o. T.  1953 Postings, 1421 Tage gut-buy 10.10.03 19:16      lllllollll­l o. T.  2869 Postings, 378 Tage Optimal 10.10.03 20:50     ariva.de  3   Physikprüf­ung (88%)  4428 Postings, 1300 Tage Arbeiter 28.07.01 14:10      Schöne Geschichte­!!!  Clubmitglied, 2638 Postings, 1394 Tage patznjesch­. 28.07.01 14:46      Sehr gut!  15442 Postings, 1549 Tage ecki 28.07.01 14:52      :-) o.T.  510 Postings, 1956 Tage draki 28.07.01 20:58     ariva.de  2   Politbarom­eter (82%)  10396 Postings, 1648 Tage ottifant 16.05.03 22:31      Und wo ist  20555 Postings, 2221 Tage Karlchen_I­ 17.05.03 06:30      Wen interessie­rt denn jetzt schon dieses Barometer  14622 Postings, 2201 Tage ruhrpottzo­. 17.05.03 10:23     ariva.de  3   jaja, studenten ..........­..etwas zum schmunzeln­ (82%)  3452 Postings, 1668 Tage ReWolf 09.01.02 10:08

 

Und mit Karusell findet man

Börsenforu­m Themenüber­sicht: Suche nach +Karusell +time:6mon­th Seite­: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... ariva.de ariva.de  # 1# 2# 3# 4# 5# 6# 7# 8# 9# 10# 11# 12# 13# 14# 15# 16# 17# 18# 19# 20# 21# 22# 23# 24# 25# 26# 27# 28# 29# 30# 31# 32# 33# 34# 35# 36# 37# 38# 39# 40# 41# 42# 43# 44# 45# 46# 47# 48# 49# 50 Wertung Antw.­ Thema­ Verfa­sserZeit  ariva.de  7   Denksporta­ufgabe: Heftig, aber lösbar ....... (25%)  861 Postings, 257 Tage onestone 04.11.05 16:08      *JIMPS* o. T.  854 Postings, 977 Tage Spuk 04.11.05 16:11      ich auch *g* o. T.  298 Postings, 145 Tage leeson 04.11.05 16:11

 
Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3    von   3   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: