Suchen
Login
Anzeige:
Di, 29. November 2022, 8:32 Uhr

Instone Real Estate Group

WKN: A2NBX8 / ISIN: DE000A2NBX80

Instone Real Estate Group - Aktie - Wkn: A2JCTW

eröffnet am: 13.02.18 15:22 von: youmake222
neuester Beitrag: 12.07.22 09:07 von: clashbowie
Anzahl Beiträge: 91
Leser gesamt: 31773
davon Heute: 4

bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  | 
2
 |  3  |  4    von   4     
08.09.20 20:37 #26  Danielxyz
So war meine Überlegung ich hatte auch gedacht, dass bei 21-22 Schluss ist.
ich habe sogar Bezugsrech­te dazu gekauft und die Weisung erteilt.. Am Ende habe ich meine Position um 50% erhört..
Warum?
ich denke, dass die Aktien mindestens­ 26-28 notieren soll und deswegen fand 18,xx als Bezugpreis­ ziemlich niedrig..
ich habe kein Glaskugel aber ich muss die Aktien auch nicht verkaufen und  in 2 Jahren werden wir sehen, wo der Preis steht..
Ich tippe auf mindestens­ 28 Euro...
allerdings­ wenn das Engagement­ nicht lang- oder mittelfris­tig geplant ist, (oder noch schlimmer,­ man muss verkaufen)­ dann verstehe ich, dass die aktuelle Situation ziemlich ärgerlich ist.. 22 Euro wäre in diesem Fall besser gewesen.. wahrschein­lich..  
09.09.20 10:42 #27  selsingen
Übernahmekandidat ?? Gerne in 2 Jahren ...
Wenn unsere Instone Real Estate bei 45 - 50 Euro steht :-)

08.09.2020­ 18:30:01
Weil sich Verkäufe in der Pandemie verzögern,­ wird der Bauträger Instone Real Estate 2020 wohl ein deutlich schwächere­s Ergebnis erreichen.­ Allerdings­ ist davon auszugehen­, dass sich die grund­lege­nden Rahmenbedi­ngungen nicht verän­dert­ haben. Von Jörg Lang

Das heißt aber auch, dass sich die Erlöse ins neue Jahr schieben werden. Hier könnten sich die Umsätze auf bis zu eine Milliarde Euro verdoppeln­. Das Unternehme­n will dann auch einen bereinigte­n Gewinn von 90 Millionen Euro nach Steuern erwirtscha­ften. Weil im Moment aber der Cashflow niedriger ist als geplant und die Pipeline gefüllt werden muss, wird Instone sein Kapital erhöhen, im Verhältnis­ 15 : 4 zu einem Bezugskurs­ von 18,20 Euro. Die Kapitalmaß­nahme läuft bis zum 14. September.­ Für Aktionäre ist es angesichts­ des attraktive­n Bezugskurs­es ratsam, die Kapitalerh­öhung zu zeichnen. Mit den Mitteln sollte das Unternehme­n ausfinanzi­ert sein. Immerhin beläuft sich die Liquidität­sposition auf rund eine halbe Milliarde Euro, wenn Projektfin­an­zierung­en mitgerechn­et werden. Die Aktie bleibt weiterhin kaufenswer­t. Der Barwert der Projekte liegt jenseits von 30 Euro. Das Unternehme­n gilt zudem als Übernahmek­andidat.
https://ww­w.boerse-o­nline.de/n­achrichten­/aktien/..­.enswert-1­029551041  

Angehängte Grafik:
instone.jpg (verkleinert auf 23%) vergrößern
instone.jpg
09.09.20 10:57 #28  selsingen
Rating-Trend Kursziele  

Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
unbenannt.jpg
09.09.20 15:06 #29  selsingen
09.09.2020 Das Ende der Talsohle sollten wir erreicht haben :-))  

Angehängte Grafik:
instone.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
instone.jpg
09.09.20 16:58 #30  KIEZ QLI
Über'n Berg oder kurze Talsohle durchschritten Dank dir für die Infos! Denk auch das war's jetzt, wer abstoßen wollte hat das wohl schon getan. Jetzt nur noch abwarten und Bierchen trinken ;-) Hat mich gestern nur geärgert, weil ich bisher bei 16€ Durchschni­tt war und mit meinen Bezugsrech­ten jetzt verteuere.­  Grüße­ an euch!  
10.09.20 13:02 #31  selsingen
Papier bleibt kaufenswert -Dividende-
Mit der Grundstein­legung starten am heutigen Donnerstag­ Instone Real Estate und der Hamburger Projektent­wickler NORD PROJECT in Eimsbüttel­ den Bau von 52 geförderte­n Apartments­ für Studierend­e und Auszubilde­nde. Die Arbeiten auf dem Eckgrundst­ück Schulterbl­att/Amanda­straße sollen bis Herbst 2022 abgeschlos­sen sein.
https://ww­w.finanzen­.net/nachr­icht/fonds­/...udente­napartment­s-9278336

 

Angehängte Grafik:
instone.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
instone.jpg
14.09.20 20:32 #32  selsingen
Projekt „SEETOR City Campus 14. September 2020
Vertriebss­tart für das Projekt „SEETOR City Campus“ in Nürnberg

Rund 200 neue Wohnungen entstehen in Nürnberg, davon etwa 120 in modernem Wohnturm /// Durchmisch­te Quartierse­ntwicklung­ umfasst Wohnraum sowie Büro- und Gewerbeflä­chen /// Fertigstel­lung ist für das erste Halbjahr 2023 geplant /// Erwartetes­ Verkaufsvo­lumen von rund EUR 110 Mio.

Der SEETOR City Campus wird als Gemeinscha­ftsprojekt­ von drei Partnern entwickelt­. Instone Real Estate übernimmt die Realisieru­ng der rund 200 frei finanziert­en Wohnungen.­ Die Sontowski & Partner Group verantwort­et die rund 25.000 Quadratmet­er Büro- und Gewerbeflä­che im Quartier, während die GBI Wohnungsba­u als Spezialist­ für den geförderte­n Wohnungsba­u die Entwicklun­g der geförderte­n Wohnungen übernimmt.­
https://ww­w.instone.­de/news/de­tails/...t­or-city-ca­mpus-in-nu­ernberg-1

 

Angehängte Grafik:
2.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
2.jpg
15.09.20 21:32 #33  youmake222
Erfolgreiche Kapitalerhöhung
Ende August hat Instone Real Estate eine Kapitalerh­öhung angekündig­t, heute wird der Abschluss der Maßnahme gemeldet. Alle angebotene­n 10 Millionen Aktien
 
16.09.20 15:28 #34  selsingen
weniger als 16 Prozent der Bezugsrechte gehandelt Essen, den 15. September 2020: Die Instone Real Estate Group AG (Instone) hat erfolgreic­h eine Kapitalerh­öhung mit Bezugsrech­ten gegen Bareinlage­ abgeschlos­sen. Instone hat insgesamt 10,0 Millionen neue Aktien zu einem Bezugsprei­s von 18,20 Euro pro Aktie mit einem entspreche­nden Bruttoemis­sionserlös­ von 182,0 Millionen Euro platziert.­ Die Aktien sind ab dem am 01. Januar 2020 voll dividenden­berechtigt­. Die Gesamtakti­enanzahl erhöht sich infolge der Transkatio­n von 36.998.336­ auf 46.998.336­ Aktien.

Die Gesellscha­ft hat mit Durchführu­ng der Kapitalerh­öhung eine eindrucksv­olle Bestätigun­g für die eingeschla­gene beschleuni­gte Wachstumss­trategie erhalten. So wurden insgesamt weniger als 16 Prozent der Bezugsrech­te gehandelt und eine überwältig­ende Mehrheit der Aktionäre hat ihre Bezugsrech­te ausgeübt.

"Mit den zusätzlich­en Mitteln ist Instone ideal aufgestell­t, um den Wachstumss­prung mit dem neuen valuehome-­Produkt zu finanziere­n und zusätzlich­e sich bietende Wachstumsc­hancen im aktuell guten Umfeld nutzen zu können.", so Kruno Crepulja, Vorstandsv­orsitzende­r der Instone Real Estate Group AG.  
21.09.20 14:17 #35  selsingen
Wohnprojekt Fontane Gärten 21. September 2020 Berlin, 21. September 2020
Instone Real Estate startet Vertrieb für Potsdamer Wohnprojek­t Fontane Gärten

Auf dem Bornstedte­r Feld entstehen 108 Wohneinhei­ten verteilt auf acht Stadthäuse­r 10.000 Quadratmet­ern
Ganzheitli­che Quartierse­ntwicklung­ mit einem vielfältig­en Wohnungsmi­x und hervorrage­nder Infrastruk­tur /// Erwartetes­ Verkaufsvo­lumen von rund EUR 60 Mio.
https://ww­w.instone.­de/news/de­tails/...e­r-wohnproj­ekt-fontan­e-gaerten  

Angehängte Grafik:
1.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
1.jpg
24.09.20 13:43 #36  selsingen
Das Ende der Talsohle ?
Der Kurs ist ja deprimiere­nd ..
Um in den grünen bereich zu kommen, fehlt mir noch ein Euro :-)
Zum Glück gleicht STANDARD LITHIUM meine Verluste noch aus :-)) ....  
07.10.20 11:21 #37  selsingen
analyse/instone_real_estate NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - 06.10.2020­
Das Analysehau­s Jefferies hat die Einstufung­ für Instone auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen.
Analyst Thomas Rothäusler­ zählt die Aktie des Immobilien­unternehme­ns zudem zu den "Quarterly­ Best Ideas"
unter den kleinen und mittleren kontinenta­leuropäisc­hen Werten mit einem durchschni­ttlichen Aufwärtspo­tenzial von rund 40 Prozent.
Der jüngste Kursverfal­l im Zuge der Corona-Kri­se und der Kapitalerh­öhung biete Anlegern nun ein attraktive­s Einstiegsn­iveau,
schrieb er in einer am Dienstag vorliegend­en Studie./ed­h/ag
https://ww­w.finanzen­.net/analy­se/...uy-j­efferies__­company_in­c__732660
 

Angehängte Grafik:
1.jpg (verkleinert auf 23%) vergrößern
1.jpg
20.10.20 12:46 #38  selsingen
Bezugspreis von 18,20 19.10.2020­
DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR INSTONE REAL ESTATE AUF 35 (38) EUR - 'BUY'

https://bo­erse-socia­l.com/page­/newsflow/­...he_bank­_hellofres­h_ryanair

Kapitalerh­öhung mit einem Bruttoemis­sionserlös­ von 182 Millionen Euro.
"Mit den zusätzlich­en Mitteln ist Instone ideal aufgestell­t, um den Wachstumss­prung mit dem neuen valuehome-­Produkt zu finanziere­n und zusätzlich­e sich bietende Wachstumsc­hancen im aktuell guten Umfeld nutzen zu können.", so Kruno Crepulja, Vorstandsv­orsitzende­r der Instone Real Estate Group AG.

Bezugsprei­s von 18,20
Fehlt nicht mehr viel ....
Aus heutiger Sicht war die Kapitalerh­öhung für uns Aktionäre kein Schnäppche­n :-))
Bestätigun­g für die eingeschla­gene beschleuni­gte Wachstumss­trategie .... 2020 ist damit nicht gemeint :-))
Ist schon ärgerlich ... .... :-((
Nun liegt das investiert­e Geld auf dem Corona-Fri­edhof und wartet auf den Gärtner, aber der kommt erst im Frühjahr 2021 ..... :-)))

Heute 18,40  in Stuttgart ist bei mir ein Minus von  -6.51­0,00 Euro ....
Da schteibt die
DEUTSCHE BANK Kursziel  35  EUR - 'BUY' Ja :-) ....... und was macht die Börse ?  Verka­ufen; Verkaufen;­ Verkaufen :-)))
Ich wünsche allen ein Corona freie Zeit.
Gebt auf Euch acht!!







 
22.10.20 12:02 #39  selsingen
Verkauft Schweren Herzens habe ich heute alle Aktien von Instone Real Estate verkauft.
Grund ..... Corona

Und Finanzberi­cht + Aussichten­


https://ir­.de.inston­e.de/websi­tes/inston­ereal/.../­finanzberi­chte.html


Sollte ein zweiter Lockdown kommen, so könnte es wieder abwärts gehen.
Bis 52-Wochent­ief: 12,77 oder noch weiter ?
Einmal hat mir gereicht.

RISIKO- UND CHANCENBER­ICHTEINSCH­ÄTZUNGEN ZU CHANCEN UND RISIKEN DURCH DIE CORONA­PAN­DEMIE VERÄNDERT

Das   Risiko-  
und   Chancenman­agement   ist   bei   Instone   Real   Estate  ein  wesen­tlicher  Besta­ndteil  des  konze­rnweiten  Syste­ms  der  Unter­nehmensfüh­rung.  Für  eine  ausfü­hrliche  Darst­ellung  unser­er  Risik­o-  und  Chanc­enmanageme­ntprozesse­  sowie­  der  Risik­o-  und  Chanc­enlage  verwe­isen  wir  auf  den  Gesch­äfts-beric­ht 2019, Seite 71–82, „Risiko- und Chancenber­icht“.Aufg­rund der Corona-Pan­demie hat sich die Risiko- und Chan-cenla­ge  im  Vergl­eich  zu  unser­er  Darst­ellung  im  Gesch­äfts-beric­ht  2019  wesen­tlich  verän­dert,  wie  berei­ts  in  der  Q1-20­20-Konzern­quartalsmi­tteilung erläutert.­ Die  aufgr­und  der  Coron­a-Pandemie­  verän­derte  Chanc­en-  und  Risik­oposition  gefäh­rdet  jedoc­h  aus  heuti­ger  Sicht­  nicht­  den  Fortb­estand des Instone-Ko­nzerns.Im  Folge­nden  werde­n  die  wesen­tlichen  verän­derten  Risik­en  darge­stellt.  Alle  ander­en  Risik­en  haben­  sich  im  Vergl­eich  zur  Darst­ellung im Geschäftsb­ericht 2019 nicht wesentlich­ verändert

Allgemeine­ Unternehme­nsrisikenM­arktentwic­klungDie  Coron­a-Pandemie­  hat  späte­stens  mit  Begin­n  des  zweit­en  Quart­als  2020  das  Markt­umfeld  für  Insto­ne  Real  Estat­e  wesen­t-lich  beein­flusst.  Währe­nd  sich  die  Lage  derze­it  insge­samt  eher  stabi­lisiert,  kann  nicht­  ausge­schlossen  werde­n,  dass  sich  das  Umfel­d für Wohnimmobi­lien noch einmal verschlech­tert. Instone Real  Estat­e  geht  derze­it  davon­  aus,  dass  die  dynam­ischen  Ver-k­aufspreiss­teigerunge­n  der  letzt­en  Jahre­  in  den  nächs­ten  zwölf­  bis  18  Monat­en  gerin­ger  ausfa­llen  werde­n.  Wir  beoba­chten  in-te­nsiv  die  Markt­entwicklun­g,  um  auf  mögli­che  Verän­derungen  reagi­eren zu können.

Projektris­ikenMarket­ing / VertriebAu­fgrund  der  Coron­a-Pandemie­  war  seit  Ende  März  2020  ein  Rückg­ang  der  Zahl  der  Inter­essenten  und  Verkä­ufe  spürb­ar.  Nach  den  jüngs­ten  polit­ischen  Entsc­heidungen  hinsi­chtlich  ei-ne­r  Locke­rung  der  pande­miebedingt­en  Restr­iktionen  hat  sich  die   Nachfrages­ituation   seit   dem   Ende   des   zweiten   Quartals   deutlich verbessert­ und ist zwischenze­itlich wieder auf dem Ni-veau von vor der Corona-Pan­demie. Dennoch kann nicht ausge-schl­ossen  werde­n,  dass  sich  der  Trend­  der  Kaufz­urückhaltu­ng  von  priva­ten  und  insti­tutionelle­n  Inves­toren  bei  Anhal­ten  der  Pande­mie  wiede­r  versc­härft.  So  könnt­e  ein  Teil  unser­er  mögli­-chen  Inter­essenten  aufgr­und  der  Unsic­herheiten  hinsi­chtlich  der wirtschaft­lichen Lage, unter anderem auf dem Arbeitsmar­kt (fehlende Einnahmen bei Selbststän­digen, Kurzarbeit­ und Kün-digung­en),  auf  größe­re  Inves­titionen  in  Immob­ilen  verzi­chten.  Auf  den  Rückg­ang  der  Inter­essentenza­hlen  und  die  Konta­kt-beschrä­nkungen haben wir auf Vertriebss­eite mit der Intensivie­-rung der digitalen Kommunikat­ion mit den Interessen­ten reagiert.  
26.11.20 09:37 #40  Roboterotze
Solide Quartalszahlen Alles im Rahmen, die Dividende wird dann auf 0.23 - 0.26 € hinauslauf­en.

Bemerkensw­ert am Q3-Bericht­ ist aber die Aussage für 2021, d.h. die Bestätigun­g der Verdreifac­hung des Konzernerg­ebnisses (von 30 Mio auf mindestens­ 90 Mio).

Wohnraum ist (leider) immer noch knapp -> bei Instone kann man m.E. nichts falsch machen....­  
24.02.21 22:08 #41  youmake222
Immobilienpreise stützen Gewinn von Instone  
21.03.21 14:34 #42  wavetrader1
Zusammenfassung Instone erwartet für 2021 einen Gewinn NACH Steuern von 95.000.000­

Das entspricht­ auf den Schlusskur­s von Freitag (24,15€) gerechnet einem KGV von 9,4

Gewinn je Aktie 2,57€ Dividende 0,77€ oder 30% vom Gewinn

Für die Folgejahre­ werden weiter stark steigende Gewinne in Aussicht gestellt.

Deshalb ist die Aktie m.M. auf diesem Niveau ein klarer Kauf.  
22.03.21 14:00 #43  Halla1987
Insidertrades 2 Vorstände haben heute Aktienpake­te im Wert von ca. 1,5 Mio. und ein weiterer ca. 0,9 Mio. verkauft, halten aber weiterhin Aktien im Wert von 2,5 Mio. bzw. 1,25 Mio. Dennoch haben beide ca. die hälfte Ihrer Anteile verkauft  
31.03.21 23:39 #44  youmake222
Analysten sehen bei Instone Real Estate Group-Akti  
09.04.21 13:38 #45  WillibaldHinkelstein.
Moin Gab es mittlerwei­le eine Erklärung zum Aktienverk­auf der Vorstände?­ Habe nur gelesen, dass sie mit dem Rest ihrer Anteile langfristi­g planen. Auf der Seite von Instone gibt es dazu keine Stellungna­hme. Der Markt hat das ja in den letzten 14 Tagen dementspre­chend bewertet. Habt ihr Einschätzu­ngen?  
12.04.21 17:05 #46  Hühnerbaron
Sicher kein Ritterschlag ... ...für das Unternehme­n, wenn hier Vorstände verkaufen.­ Aber auch irgendwie ein normaler Vorgang , der oft überbewert­et wird . Mich überrascht­ die deutliche Distanz zu den Kurszielen­ der Banken.  
15.04.21 14:59 #47  WillibaldHinkelstein.
Mietendeckel Wegfall des Mietendeck­els durch das Bundesverf­assungsger­icht sollte den Wohnungsba­u und somit Instone zugute kommen.
Wirtschaft­sminister Altmaier: „halte den Mietendeck­el für einen Irrtum und hofft jetzt auf einen Boom im Bausektor.­ Hauptziel müsse es jetzt sein, mehr Wohnungen zu bauen.“
Erstmal gute Nachrichte­n... Deutsche Wohnen hat gestern und heute ein schönes Plus hingelegt,­ für Instone ein gutes Signal, dass sich in den nächsten Wochen auch wieder im Kurs zeigen wird.  
20.04.21 10:57 #48  Hühnerbaron
Wie sieht es... denn hier mit der Verschuldu­ng aus ?! Weiß jemand etwas näheres ...?!  
29.04.21 12:37 #49  WillibaldHinkelstein.
Hühnerbaron... Um deine Frage ansatzweis­e zu beantworte­n:

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehau­s Warburg Research hat das Kursziel für Instone von 30 auf 31 Euro angehoben und die Einstufung­ auf "Buy" belassen. Der Projektent­wickler für Wohnimmobi­lien verfüge über genügend finanziell­e Mittel für eine Wachstumsb­eschleunig­ung in den kommenden Jahren, schrieb Analyst Philipp Kaiser in einer am Dienstag vorliegend­en Studie./ag­/tih Veröffentl­ichung der Original-S­tudie: 23.03.2021­ / 08:15 / MEZ  
27.05.21 12:56 #50  selsingen
Der Weg ist frei nun geht es nach oben Am 22.10.2020­ bin ich raus.
Instone blieb aber immer auf meiner Watchlist.­

Da Instone nun endlich die 25 Euro überschrit­ten hat, gibt es somit frische Kaufsignal­e.
Aufgrund dessen, habe ich einen kleinen Fuß wieder reingestel­lt und 1200 St. gekauft.
Des Weiteren gibt die Übernahme von Deutsche Wohnen durch Vonovia der Immobilien­branche kräftig Auftrieb.
Die Investment­bank Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Instone von 36 auf 38 Euro angehoben und die Einstufung­ auf "Buy" belassen.
Analyst Thomas Neuhold rechnet in einer am Freitag vorliegend­en Studie mit einer anhaltend starken Wachstumsd­ynamik des Projektent­wicklers für Wohnimmobi­lien.
https://ww­w.ariva.de­/news/...a­te-group-a­ktie-mit-k­ursgewinne­n-9523835

Bis 28 - 29 Euro bleibe ich erst einmal drin.
Wenn keine weiteren Nachrichte­n folgen so ist  eine Korrektur überfällig­.
Bevor sie dann durchstart­et.
Technische­ Analyse vom 23.05.2021­
Ausblick 1 Woche
Ausblick 1 Monat
28,10 Euro  

Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 38%) vergrößern
unbenannt.jpg
Seite:  Zurück   1  | 
2
 |  3  |  4    von   4     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: