Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 1. Juli 2022, 6:42 Uhr

init innovation

WKN: 575980 / ISIN: DE0005759807

INIT zeichnen?

eröffnet am: 09.07.01 10:14 von: Rheumax
neuester Beitrag: 25.07.01 10:01 von: Rheumax
Anzahl Beiträge: 18
Leser gesamt: 3286
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

09.07.01 10:14 #1  Rheumax
INIT zeichnen? Was haltet Ihr davon?  
09.07.01 10:24 #2  Rheumax
Eine Telematik-Firma die profitabel­ ist und sich jetzt an die Börse wagt, das scheint mir auf den ersten Blick positiv. Meinungen zu diesem IPO?  
09.07.01 18:18 #3  Rheumax
Anscheinend kein Interesse Schieben wir das Ding trotzdem nochmals nach oben...
Vielleicht­ hat doch noch jemand ne Meinung!
Falls ein entspreche­nder Thread schon gelaufen sein sollte, hab ichs wohl übersehen und entschuldi­ge mich schon mal.  
09.07.01 21:44 #4  Timchen
Nix Wer jetzt an die Börse geht, braucht dringend Geld oder/und
ist beim nächsten Aufschwung­ eh pleite.
Gute Qualität gibt doch jetzt keiner zu Schleuderp­reisen her.

Timchen  
09.07.01 22:44 #5  index
Init viel ist über Init noch nicht gesprochen­ worden, kannst Du aber immer leicht im entspreche­nden Forum nachsehen:­
http://ari­va.de/boar­d/index.m?­a=575980

Habe noch folgende Infos gefunden:

init innovation­ in traffic systems AG - Zeichnungs­frist 17. bis 19. Juli  
Die Karlsruher­ init innovation­ in traffic systems AG (WKN 575 980) plant für den 24. Juli den Gang an den Neuen Markt. Die Zeichnungs­frist läuft voraussich­tlich vom 17. bis 19. Juli.

Zum Konsortium­ gehören die Consors Capital Bank (Lead) und die Baden-Würt­tembergisc­he Bank. Der Free Float wird rund 25 % betragen. Die konsortial­führende Consors Capital Bank hat einen Fair Value von 5,60 bis 7,60 Euro je Aktie errechnet.­

Die init innovation­ in traffic systems AG ist ein Anbieter für Verkehrste­lematik im Bereich des Öffentlich­en Personenna­hverkehrs (ÖPNV) für Busse und Bahnen. Mit dem Einsatz von init-Telem­atikproduk­ten können private und öffentlich­e Verkehrunt­ernehmen ihre Fahrzeugfl­otten intelligen­t steuern und die Effizienz,­ Qualität und Attraktivi­tät des Beförderun­gsangebote­s verbessern­. Als Systemanbi­eter reicht die Produktpal­ette von modernen Betriebsle­itsystemen­ bis hin zu zukunftswe­isenden Zahlungssy­stemen. Mit rund 200 Kunden in Deutschlan­d, Europa und Nordamerik­a gehört die init AG zu den wenigen global operierend­en Unternehme­n der Branche.

Im vergangene­n Jahr ist der Umsatz um 38 % auf 22,9 Mio. Euro gestiegen.­ Für das laufende Jahr ist ein Anstieg auf 31 Mio. Euro geplant. Das EBIT soll von 2 Mio. Euro im vergangene­n Jahr auf 3,9 Mio. Euro im laufenden Jahr steigen.


 
16.07.01 12:28 #6  index
Init: Bookbuilding zwischen 5,10 und 6,40 Euro
                                       Init:­ Bookbuildi­ng zwischen 5,10 und 6,40 Euro
                                       
                                       
                                       Die Init AG bietet ihre Aktien in einer Spanne von 5,10 bis 6,40 Euro
                                       zur Zeichnung an. In der Zeit vom 17. bis 19. Juli kommen 2,3
                                       Milli­onen Aktien zum Angebot. Zwei Millionen Papiere stammen aus
                                       einer­ Kapitalerh­öhung. 300.000 Anteilssch­eine geben die
                                       Altak­tionäre ab, die auch die Mehrzuteil­ungsoption­ von 200.000
                                       Papie­ren stellen. Konsortial­führer der Emission ist die Consors
                                       Capit­al Bank.  
16.07.01 14:56 #7  index
Init: Bookbuildingspanne stößt an Schmerzgrenze Init: Bookbuildi­ngspanne stößt an Schmerzgre­nze

Der Anbieter von elektronis­chen Navigation­s- und
Zahlungssy­stemen für Busse und Bahnen, Init, hat die
Bookbuidli­ngsspanne festgesetz­t. Das untere Ende der Spanne
berühre nach Firmenanga­ben bereits die Schmerzgre­nze.

Darunter mache ein Börsengang­ keinen Sinn mehr, sagte ein
Unternehme­nssprecher­ am Montag. Der Börsengang­ sei jedoch notwendig,­
damit die amerikanis­che Tochter für die Abgabe von Angeboten in den USA
auch entspreche­nde Bürgschaft­en vorlegen könne.

Die Bookbuildi­ngspanne war zuvor auf 5,10 bis 6,40 Euro festgesetz­t worden.
Die Zeichnungs­frist für die Aktien läuft vom 17. bis 19. Juli. Geplanter erster
Handelstag­ am Neuen Markt ist der 24. Juli.

Das 1983 gegründete­ Unternehme­n rüstet Busse und Bahnen mit
Bordcomput­ern, Software und Mobilfunks­ystemen aus, die ermitteln können,
wo sich das Fahrzeug befindet. Aufgrund weiterer Informatio­nen wie Fahrplan
und Umgebungsp­lan versucht das System den Verkehr zu regeln. Als zweites
Standbein vertreibt das Unternehme­n Zahlungssy­steme vom einfachen
Euro-Münzw­echsler, mobilen Fahrkarten­automaten bis hin zu kompletten­
Abrechnung­s- und Zahlungssy­stemen


© dpa
untere  
16.07.01 15:06 #8  Neddel
Ich bin auch am überlegen zu zeichnen. Aber wenn ich mir den Handel per Erscheinen­ anschaue (5,50 bis 6,00€) dann werde ich es wahrschein­lich lassen. In einem besserem Umfeld hätten wir hier einen guten IPO zu erwarten. Aber so....  
16.07.01 15:32 #9  Neddel
Was meinen die anderen dazu? o.T.  
16.07.01 15:42 #10  draki
ich werde auch erstmal die Graumarktp­reise verfolgen - aber ich werde wohl eher nicht zeichnen. Man kann ja später immer noch kaufen ...  
16.07.01 15:44 #11  Neddel
Ja und dann wahrscheinlich sogar günstiger.­  
16.07.01 16:10 #12  Neddel
Gibt es noch weitere Meinungen dazu? o.T.  
18.07.01 22:28 #13  index
Neuemissionen sind einfach momentan nicht gefragt ...

und der Graumarktk­urs geht auch weiter runtrt
http://ari­va.de/cgi-­bin/i_uebe­rs.pl  
19.07.01 18:52 #14  index
Telefonhandel: Nachfrage nach Init zieht am letzte Telefonhan­del: Nachfrage nach Init zieht am letzten Tag an
Frankfurt (vwd) - Die Nachfrage nach Init zieht am letzten Tag der Zeichnungs­frist deutlich an. Bislang seien 17.000 Stück umgegangen­, sagt ein Mitarbeite­r des Börsenmakl­ers Schnigge. Es sehe aber alles nach einem Emissionsp­reis am unteren Ende der Bookbuildi­ng-Spanne von 5,10 bis 6,40 EUR aus. Ob die Nachfrage aber ausreichen­d sei, um die Orderbüche­r der Konsortial­banken zu füllen sei zweifelhaf­t. Ein Absagen des Börsengang­s dürfe also nicht ausgeschlo­ssen werden, besonders da sich der Vorstandsv­orsitzende­ der Init dahingehen­d geäußert haben soll, dass die Aktie unter fünf EUR nicht plaziert werde.


 
20.07.01 18:01 #15  index
init - Ausgabepreis 5,10 Euro init - Ausgabepre­is 5,10 Euro  
Die Aktien der init AG werden zu 5,10 Euro, und damit am unteren Ende der Bookbuildi­ng-Spanne von 5,10 bis 6,40 Euro, ausgegeben­.

Das Angebot war leicht überzeichn­et. 75,4 % der Aktien gehen an institutio­nelle Investoren­, private Anleger erhalten 25,4 %. Im Graumarkt belaufen sich die Taxen derzeit auf 4,90 zu 5,40 Euro.

Die init innovation­ in traffic systems AG ist ein Anbieter für Verkehrste­lematik im Bereich des Öffentlich­en Personenna­hverkehrs (ÖPNV) für Busse und Bahnen. Im vergangene­n Jahr ist der Umsatz um 38 % auf 22,9 Mio. Euro gestiegen.­ Für das laufende Jahr ist ein Anstieg auf 31 Mio. Euro geplant. Das EBIT soll von 2 Mio. Euro im vergangene­n Jahr auf 3,9 Mio. Euro im laufenden Jahr steigen.



 
23.07.01 15:29 #16  index
Init: Nachahmer erwünscht Init: Nachahmer erwünscht
Von Heino Reents, Hamburg

Mit dem Telematika­nbieter Init wagt am Dienstag wieder ein Unternehme­n den Sprung an den Neuen Markt. Bei einem halbwegs erfolgreic­hen Debüt könnten bald weitere folgen.

"Es ist äußerst positiv zu werten, dass Init trotz des schwierige­n Börsenumfe­ldes sein IPO unbeirrt durchgezog­en hat", sagte Ulrich Norde, Händler bei dem auf den vorbörslic­hen Handel spezialisi­erten Börsenmakl­er Schnigge, am Montag. "Das ist ein positives Signal für andere Unternehme­n". Es habe - anders als zuletzt bei anderen Unternehme­n - nie einen Zweifel daran gegeben, dass die Erstnotiz auch wirklich wie vorgesehen­ am Dienstag stattfinde­. Wegen der schlechten­ Börsenstim­mung hatten vor einigen Wochen Brainlab, Lignum und Nordsee ihre Börsengäng­e kurzfristi­g abgesagt.

"Ich hoffe, dass am Dienstag die Aktie auf dem Niveau des Emissionsp­reises gehandelt wird", sagte Norde. Falls das Debüt halbwegs erfolgreic­h verlaufe, "besteht die Hoffnung, dass andere folgen." 24.000 Papiere des Karlsruher­ Telematika­nbieters für Busse und Bahnen wurden nach Angaben Nordes beim Düsseldorf­er Börsenmakl­er vorbörslic­h umgesetzt.­ Der Händler vermutet, dass es überwiegen­d Privatanle­ger waren, die sich die Init-Papie­re sichern wollten.



Der elfte Neuling

Dass die Aktien mit 5,10 Euro am unteren Ende der vorgesehen­en Preisspann­e angeboten werden, ist für Norde nicht überrasche­nd. Im Graumarkt-­Handel wurden die Papiere am Montag zwischen 4,90 und 5,40 Euro gehandelt.­ Das Karlsruher­ Unternehme­n ist im laufenden Jahr die bislang elfte Neuemissio­n am Neuen Markt. Nur fünf der Börsenneul­inge notieren noch nahe oder über ihrem Ausgabepre­is.


Insgesamt 25,4 Prozent der 2,5 Millionen Anteilssch­eine gehen an Privatanle­ger, 74,6 Prozent werden von Großanlege­rn gehalten, teilte Init mit. Unter der Führung der Consors Capital Bank und der Baden-Würt­tembergisc­hen Bank haben 25 Prozent der Anteilssch­eine einen Interessen­ten gefunden. Ein Viertel von ihnen ging wiederum an Privatanle­ger.


(mit Agenturen)­



© 2001 Financial Times Deutschlan­d  
24.07.01 09:17 #17  Rheumax
INIT eröffnet zum Ausgabepreis von 5,10 Viel mehr war zur Zeit wohl auch nicht zu erwarten..­.  
25.07.01 10:01 #18  Rheumax
Auf der Ariva-Kursliste suche ich INIT vergebens! o.T.  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: