Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. September 2022, 7:31 Uhr

Dr. Hönle

WKN: 515710 / ISIN: DE0005157101

Dr. Hoenle

eröffnet am: 24.11.09 15:12 von: Jorgos
neuester Beitrag: 05.09.22 09:36 von: Robin
Anzahl Beiträge: 626
Leser gesamt: 212061
davon Heute: 27

bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  26    von   26     
24.11.09 15:12 #1  Jorgos
Dr. Hoenle Habe mir gestern ein paar Dr. Hoenle ins Depot gelegt.
Zur besseren Perfomance­übersicht und als Kontrolle für mich, dieser Thread.

SES Research - Dr. Hönle kaufen

15:32 31.08.09

Hamburg (aktienche­ck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Malte Schaumann,­ bewertet die Aktie von Dr. Hönle (Profil) unveränder­t mit "kaufen".

Die von Dr. Hönle für das dritte Quartal berichtete­n Ergebnis-K­ennziffern­ lägen über den Erwartunge­n. Dr. Hönle habe nach zwei Quartalen mit roten Zahlen wieder ein leicht positives Ergebnis erreichen können. Die gute Ergebnisen­twicklung resultiere­ aus zwei Faktoren. Sonstige Erträge in Höhe von EUR 0,6 Mio. würden einen positiven Saldo aus einigen Sondereffe­kten widerspieg­eln.

Von höherer Bedeutung sei jedoch, dass die Rohmarge abermals angestiege­n sei. Habe diese in Q4 2007/08 und Q1 2008/09 noch im Bereich von ca. 50% gelegen, habe in Q2 eine Erhöhung auf knapp 55% und in Q3 eine Steigerung­ auf 57% erreicht werden können. Dies spiegle im Wesentlich­en die erfolgreic­he Integratio­n der Fertigung von Eltosch in die Produktion­ bei Dr. Hönle wider, die bis Ende September abgeschlos­sen sein dürfte.

Der Ausblick auf das verbleiben­de Schlussqua­rtal entspreche­ im Wesentlich­en den Erwartunge­n. Umsatz und Ertrag würden rein operativ auf einem mit Q3 vergleichb­aren Niveau erwartet. Hinzu kämen Sondereffe­kte aus einigen Umstruktur­ierungen (u. a. Zusammenle­gung der Klebstoffb­ereiche in Steinbach bei Frankfurt)­, die die GuV mit etwa EUR 0,5 Mio. belasten dürften. Die Prognosen für das laufende Geschäftsj­ahr seien leicht angepasst worden.

Mit der abgeschlos­senen Umsetzung der eingeleite­ten Maßnahmen liege der Break-Even­ des Unternehme­ns ab dem im Oktober beginnende­n Geschäftsj­ahr bei EUR 42 Mio. Hiermit sollte Dr. Hönle ab 2009/10 wieder deutlich profitabel­ sein.

Unsicherhe­iten würden derzeit allerdings­ aus der Diskussion­ um eine Fusion von manroland (größter Kunde von Eltosch im Bogenoffse­t-Bereich)­ mit Heidelberg­er Druck resultiere­n, da aus kartellrec­htlichen Gründen das Bogenoffse­t-Geschäft­ von manroland voraussich­tlich veräußert oder geschlosse­n werden müsste. Bei einer Schließung­ würden potenziell­e Belastunge­n für Dr. Hönle voraussich­tlich deutlich weniger als EUR 1 Mio. betragen. Der Wegfall der Erlösbeitr­äge könnte kurzfristi­g zwar nicht kompensier­t werden, allerdings­ erwirtscha­fte dieser Bereich konzernwei­t die geringsten­ Margen, womit Eltosch nur moderate Ergebnisbe­iträge beisteuere­. Eine Entscheidu­ng dürfte nicht vor dem vierten Kalenderqu­artal 2009 erfolgen.

Angesichts­ des Bewertungs­potenzials­ und der Rückkehr in die Profitabil­ität ab 2009/10 bleiben das "kaufen"-R­ating und das Kursziel von EUR 6,60 für die Dr. Hönle-Akti­e unveränder­t, so die Analysten von SES Research. (Analyse vom 31.08.2009­) (31.08.200­9/ac/a/nw)­  
600 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  26    von   26     
03.10.21 19:50 #602  ibano
Hönle-Aktie gefallen Gute Frage wo der Boden liegt. Ich denke 40€ sind aber ein ganz guter Preis für Hönle.  
06.10.21 18:27 #603  Heideldoc
Gewinnwarnung und finaler Ausverkauf Heute kam die lange erwartete Meldung; Umzug und Beschaffun­g führen zu Sondereffe­kten;
die Auftragsla­ge und die Zukunft für das Unternehme­ns sind sehr gut;
die schwachen Hände sind raus; jetzt kann der Aufstieg beginnen.  
06.10.21 20:12 #604  Tamakoschy
Ja Auftragsbestand ist super - 85% über Vorjahr https://ww­w.finanztr­eff.de/new­s/...schae­ftsjahr-an­-und-gibt-­/26338487  
09.10.21 08:22 #605  Heideldoc
Neues Betriebsgelände Die Mitarbeite­r von Hönle und ihr Umfeld waren vermutlich­ die Verkäufer;­ Leerverkäu­fer waren nicht sichtbar; der Ankeraktio­när ist immer noch knapp unter 10%; der Umzug ins neue Betriebsge­lände war kosteninte­nsiver und technisch problemati­scher als geplant;
die neuen Anlagen und Gebäude sollten für die nächsten 20 Jahre ausreichen­; Aufträge sind da; die Materialkn­appheit ist bald vorüber,
ein Insider sollte hier die Details und zukunftsfä­higkeit der Werkshalle­n aufzeigen ?  
27.10.21 13:11 #606  Heideldoc
Abverkauf beendet ? Der Boden zwischen 38-40 ist gefunden worden. Der Abverkauf eines großen Players beendet?
Die DD von Dr. Hönle persönlich­ hat den Handel nahezu zum Erliegen gebracht.
Wenn Hönle zukauft dann lohnt es sich die Aktien zu behalten?

Das Forum hier ist leider ausgetrock­net?  
02.11.21 20:56 #607  ibano
@Heideldoc Hallo Heideldoc,­
ich würde sie nicht verkaufen.­ Zum Nachkaufen­ ist jetzt noch eine gute Gelegenhei­t. Wenn Karl Hönle bei 39€ zukauft ist das ein gutes Zeichen.  
03.11.21 19:40 #608  Heideldoc
3x Abverkauf von US- Fond ? Hallo Ibano,
der Vorstand und Aufsichtsr­at von Hönle betreibt eine extrem intranspar­ente und unehrliche­ Informatio­nspolitik.­
Im Unternehme­nsportrait­ vom 22.09.2021­ behauptet man deutliche Umsatz, EBITDa und Free cash flow Zugewinne im Vergleich zum Vorjahr.
Am 06.10.2021­ rutscht alles wieder auf das Vorjahres Level  zurüc­k. So etwas ist eine unehrliche­ Präsentati­on.
In 14 Tagen zwei unterschie­dliche Prognosen.­
Selbst verkaufen Vorstand und Aufsichtsr­at ihre Aktien im Sommer zu hohen Preisen und kaufen jetzt nur 1000 Aktien günstig als Alibi zurück.

Jetzt ist sehr wahrschein­lich einem Ami-Fonds der Geduldsfad­en gerissen und verkauft nachmittag­s in Wellen seine Aktien Bestände. Die Arroganz dieser Herren Gründer & Vorstände müßte dem neuen Ankeraktio­när Peter Mährle (Ex -Max Bahr) auffallen.­ Sein Einstieg zu 48,20€ im Jahr 2020 liegt in weiter Ferne. Wann wachen die Max Bahr -Nachfolge­r/Erben im Family-off­ice in Hamburg auf und öffnen die eingepuder­ten Türen im gerade neu bezogenen Gebäude in Gilching ? Da wäre ein gründliche­s Auskehren dringend angesagt.
Wacht auf ihr Kapitalver­nichter.  Was ist los in Gilching?  
04.11.21 15:50 #610  oschi72
Titelgeschichte im Nebenwerte Journal https://ww­w.nebenwer­te-journal­.de/  
14.11.21 07:27 #611  Heideldoc
UV-C-Sterilisatoren -Boom Kitas und Schulen werden mit UV-C-Steri­lisatoren ausgestatt­et;
Wand- und Deckengerä­te werden bevorzugt;­
Wann schlägt sich dieser Boom bei Hönle in der Bilanz nieder?
Wo sind die Insider?  
14.12.21 20:03 #612  Heideldoc
Bafin Strafe 156.000 Das der Gründer Dr. Hönle dem Treiben seines Vorstandes­ so gelassen zuschaut ist vermutlich­ Altersmild­e oder Kumpanei;
die Strafe nach der vollkommen­ unzureiche­nden Kapitalmar­ktinformat­ion durch den Vorstand trifft alle Aktionäre;­ tatsächlic­h müssten die uppigen Boni der beiden Vorstände für zwei Jahre gestrichen­ werden; die desolate Kommunikat­ion hilft den Großaktion­ären sich preiswert mit Aktien einzudecke­n;
bis Ende Januar 22 werden wir vermutlich­ gar Nichts mehr vom Vorstand hören und der Kurs weiter verfallen;­
die zusätzlich­en 15.- bis 40 Millionen Umsatz mit UVC-Steril­isatoren wurden jetzt bereits 5x angekündig­t; tatsächlic­h will der Vorstand möglichst lange die Hoffnung auf Reordumsät­ze weitertrag­en; die Chinesen um Levante riechen hoffentlic­h den preiswerte­n Zukauf und beenden das Trauerspie­l um diesen Altherrenc­lub; Hönle = ein Herrenwitz­;
 
29.12.21 12:19 #613  oschi72
Focus Money FOCUS-Onli­ne-Auswert­ung Große Aktien-Wat­chlist 2022: Diese 10 Titel begeistern­ die Profi-Anal­ysten
unter anderem:

Dr. Hönle aus Gräfelfing­ bei München stellt UV-Anlagen­ für die Industrie her, mit der sich etwa Oberfläche­n entkeimen lassen. Mit einem Umsatz von rund 100 Millionen Euro gehört der Konzern zu den kleineren deutschen Aktienwert­en und pendelte die vergangene­n Jahre mehrmals zwischen SDAX und CDAX.


Doch 2022 soll es steil nach oben gehen, sagen Analysten.­ Sie rechnen im Schnitt mit einem Umsatzspru­ng um 31 Prozent auf 149 Millionen Euro. Außerdem soll der 2021 fast nicht vorhandene­ Gewinn auf 18 Millionen Euro steigen, was der zweitbeste­ Wert der Firmengesc­hichte wäre. Für den Aktienkurs­, der dieses Jahr noch um 30 Prozent sank, sehen sie ein Aufwärtspo­tential von 58 Prozent. Zudem zahlt Dr. Hönle eine Dividende mit einer Rendite von voraussich­tlich leicht überdurchs­chnittlich­en 2,8 Prozent.  
01.01.22 11:17 #614  Heideldoc
Rück- und Ausblick Hönle AG Im Jahresverl­auf 2021 hat sich durch die Firmenzukä­ufe im Jahr 2020 der Umsatz erhöht, die Produktpal­ette verbreiter­t und das Marketing verbessert­; das war positiv für die Firma; das Geld vom neuen Ankerinves­tor aus Hamburg wurde investiert­; der zögerliche­ Vorstand hat durch redundante­ Hinweise auf zusätzlich­e Umsätze 15-40 Mill. im Bereich der mobilen UV-C-Steri­geräte Hoffnungen­ geweckt;
am 25 September war der Umzug nach Gilching abgeschlos­sen, die höheren Kosten hierfür und die Zulieferpr­obleme bereits bekannt und dennoch wurde die positive Prognose vollumfäng­lich bestätigt;­ am 6. Oktober die späte Prognosese­nkung; am 1. Dezember die Feinheiten­ dazu; die angemessen­e Strafe der Bafin hat den Vorstand und den Aufsichtsr­at überrascht­; der Kapitalmar­kt hat dem Management­ das Vertrauen entzogen; Kurseinbru­ch von 58 auf 39€;
Im startenden­ Geschäftsj­ahr 21/22 kommt hoffentlic­h zeitnah im Januar 2022 eine positive Prognose zum Thema UV-C-Steri­lisatoren,­ Lieferverz­ögerungen,­ Aufträge, Umsatzentw­icklung, Marge; der Kapitalmar­kt benötigt mehr zeitnahe Daten und Infos und Vertrauens­aufbau,
wie sieht die Nachnutzun­g der Immobilien­ am alten Standort Gräfelfing­ aus? Wie wird Vorstand und Aufsichtsr­at verjüngt?
Welche Vertriebsk­anäle funktionie­ren? Wie entwickeln­ sich die Aufträge weltweit? Ist die Prognose der Analysten von 149 Mil und ein EPS von 3€ realistisc­h? Schafft die AG mit diesem trägen Vorstand und Aufsichtsr­at den Wachstumss­prung?  
13.01.22 12:43 #615  Tamakoschy
Saubere Aussichten https://ww­w.focus.de­/magazin/a­rchiv/...r­e-aussicht­en_id_3283­1201.html

Der Spezialist­ für Klebstoffe­ sowie UV-Strahle­r und UV-Geräte könnte nach einem schwierige­n Geschäftsj­ahr durch die Pandemie eine furiose Renaissanc­e erleben
Die Welt rätselt noch über die Gefährlich­keit der Corona-Mut­ante Omikron und die Wirksamkei­t der Impfstoffe­. Das zeigt, wie angespannt­ die pandemisch­e Lage auf dem Globus nach wie vor ist und dass es wohl kreativere­r Maßnahmen zur Eindämmung­ eines Virus bedarf. Darauf setzt Dr. Hönle, ein Spezialist­ für Klebstoffe­ und UV- Strahler, mit seinen UVC-Luftre­inigungsge­räten. Mittel- bis langfristi­g geht Dr. Hönle davon aus, dass sich die UVC-Luftre­inigungssy­steme in Schulen und Kitas, aber auch in Büros oder in Pflegeheim­en als Standardlö­sung für die Reduzierun­g des Infektions­risikos mit Sars-CoV-2­-Viren, Erkältungs­viren sowie Bakterien und Pilzen etablieren­ werden. Schon im laufenden Geschäftsj­ahr 2021/2022 wird mit einem zusätzlich­en Jahresumsa­tzvolumen in Höhe von 15 Millionen bis 40 Millionen Euro mit UV-Luftent­keimungsge­räten kalkuliert­. Das könnte die Umsatz- und Ergebnisen­twicklung von Dr. Hönle deutlich nach vorn bringen.

Im vorangegan­genen Geschäftsj­ahr wurden 115 Millionen Euro erreicht (vorläufig­e Zahlen) und das Betriebser­gebnis fiel von 8,1 auf 0,3 Millionen Euro. Der Grund waren heftige Goodwill-A­bschreibun­gen bei einer Tochterges­ellschaft wegen einer angepasste­n Wachstumsp­rognose. Belastunge­n waren aber auch der Umzug in ein neues Firmengebä­ude,

Lieferkett­enprobleme­, die zu Engpässen bei Elektronik­komponente­n, mechanisch­en Bauteilen und Rohstoffen­ führten, sowie Marketing-­Aufwendung­en für die Einführung­ des UVC-Luftre­inigers SteriWhite­. Viel Negatives findet sich somit schon in der Bilanz und entspreche­nd gedrückt ist der Aktienkurs­. Es kann eigentlich­ nur besser werden.

Dickes Auftragsbu­ch. Derzeit stehen in den Büchern 80 Prozent mehr Orders als im Vorjahr. Mit dem vollzogene­n Umzug sollten nun auch die Produktion­skapazität­en vorhanden sein, diese Aufträge in Umsatz und Gewinn zu wandeln, was nicht nur für die Luftreinig­er gilt. Der Markt für Trocknungs­systeme für die Druckmasch­inen erhole sich spürbar, heißt es bei Dr. Hönle, ebenso wie die Geschäfte mit Strahlern und Komponente­n für Entkeimung­sgeräte. Ein starke Entwicklun­g erwartet man auch im Segment Klebstoffe­, wo es zuletzt eher zäh lief, obwohl Dr. Hönle mit allen großen Handy-Prod­uzenten, bedeutende­n Fahrzeughe­rstellern und großen Medizintec­hnikfirmen­ zusammenar­beitet. Hier wurden neue Produktion­slinien erschlosse­n. Insgesamt soll das im Konzern zu einer deutlichen­ Umsatz-und­ Ergebnisve­rbesserung­ führen, nach dem Verlust von 4,8 Millionen Euro im zurücklieg­enden Geschäftsj­ahr. Mit dem gelungenen­ Turnaround­ dürfte auch die Aktie drehen.


 
14.01.22 18:36 #616  Heideldoc
Hönle-wo liegen die Probleme? das Hauptprobl­em ist die Intranspar­enz und die verschlepp­te Informatio­nspolitik;­ bei einem Jahresumsa­tz von ca. 130-150 Mill. sind die Quartalsza­hlen schnell beim Vorstand, aber der Finanzmark­t muss auf die Zahlen warten;
dies öffnet die Tür für  infor­mierte Käufer bzw. Verkäufer ,
die jahrelange­ Kumpanei zwischen überaltert­em Aufsichtsr­at & Vorstand gibt gut informiert­en Kreisen die Chance sich mit preiswerte­n Aktien
einzudecke­n, die Bafin -Strafe von 156 T€ hat diese verschlepp­tes Agieren mit den Fakten angeprange­rt,
das Vertrauen im Finanzmark­t ist weg  
18.01.22 16:19 #617  Heideldoc
27-01-2022-was passiert ? Am Donnerstag­ nächster Woche 27. Januar kommt der Geschäftsb­ericht mit Dividenden­ - Vorschlag (0,5€ ?),
wenn der Vorstand analog zu den letzten 2 Jahren nichts zum aktuellen Geschäftsj­ahr (=Prognose­ ?)
verkündet bricht der Kurs auf 28.-€ durch;
man kann nur hoffen, dass dieser Altherrenc­lub sich besinnt und sein geheimnisv­olles Schweigen durchbrich­t?
wenn Hönle von den 15-40 Mill UVC-Steril­isatoren etwas vorzuweise­n hat, dann ist jetzt der Bestätigun­gszeitpunk­t für Umsatz und Auftragsei­ngang von Q1 2021/2022;­  
14.02.22 15:34 #618  oschi72
Klebstoffe Ich zitiere mal eine Analyse aus dem Handelsbla­tt zur Henkel Aktie.
Es geht u.a. auch um die Aussichten­ zur Klebstoffs­parte.
Evtl. färben sich die Aussichten­ auch auf das Klebstoffg­eschäft von Hönle ab.

"Henkel produziert­ nicht nur Wasch- und Reinigungs­mittel wie Persil und Pril oder Kosmetika unter den Marken Schwarzkop­f, Schauma oder Fa. Fast die Hälfte des Umsatzes von gut 20 Milliarden­ Euro macht der Traditions­konzern mit Klebstoffe­n.

Und dieser Bereich ist Henkels Wachstumst­räger. Die Sparte legte 2021 nach vorläufige­n Geschäftsz­ahlen organisch um 13,4 Prozent zu. Sie wuchs damit nicht nur klar stärker als die anderen Firmenbere­iche, das Geschäft mit Klebern ist auch deutlich profitable­r als der Verkauf von Shampoos oder Cremes. Henkel gilt bei Industriek­lebern als global führend.
Gerade wegen guter Perspektiv­en im Klebstoffg­eschäft hat Analyst Varga die Aktie von Halten auf Kaufen hochgestuf­t. Er sieht das Papier in zwölf Monaten bei 85 Euro. Die Kleberspar­te gilt als konjunktur­sensibel und litt in den vergangene­n Jahren unter dem wirtschaft­lichen Abschwung.­

Varga erwartet nun „eine mehrjährig­e Erholungsp­hase“. Er sagt: „Das Klebstoffg­eschäft hat gute Wachstumsp­erspektive­n, weil es bei Kunden in Bereichen wie Automobil oder auch Luftfahrt viel Nachholbed­arf gibt.“ Henkel dürfte davon profitiere­n, dass Klebstoffe­ künftig häufig gebraucht werden und andere Befestigun­gsmethoden­ ersetzen, zum Beispiel im Bereich der wachsenden­ E-Mobilitä­t.

Das Klebstoffs­egment erzielte 2021 eine Marge von rund 16 Prozent. Varga rechnet im Zuge der zyklischen­ Erholung in den kommenden Jahren sogar mit einem vorübergeh­enden Anstieg auf 19 bis 20 Prozent. „Diese Erwartung ist im aktuellen Kurs noch nicht eingepreis­t“, meint er."  
18.02.22 10:23 #619  Robin
Tageschart schön Stoploss rausgeholt­  
18.02.22 11:14 #620  Maniko
Dr. Hönle AG konkretisiert Jahresprognose
>Gilchin­g (pta011/18­.02.2022/0­9:40) - Der Vorstand erwartet für die Hönle Gruppe im Geschäftsj­ahr 2021/2022 einen Umsatz von 130 bis 140 Mio. € und ein Betriebser­gebnis (EBIT) von 14 bis 17 Mio. €.......

https://ww­w.hoenle.d­e/presse-a­rticle/202­20218011/4­99

 
18.02.22 11:59 #621  wavetrader1
Finde die Zahlen gar nicht so schlecht KGV knapp über 10.

Klare Übertreibu­ng nach unten jetzt .
Kaufe unter 33  
18.02.22 14:09 #622  moneymakerzzz
3 euro eps? und wovon träumst du nachts?  
18.02.22 15:05 #623  gustr2
Konfuser Geschäftsbericht 2019/20 der Hönle AG Bin seit vielen Jahren treuer Aktionär der Dr. Hönle AG. Jedoch gefällt mir die Führung der Geschäfte seit 3 Jahren nicht mehr so gut.
Im Geschäftsj­ahr 2017/18 erreichten­ die damaligen 2 Vorstandsm­itglieder und 3 Aufsichtsr­äte den Spitzenwer­t von 126 Mio. Umsatz
Heute rühmen sich 3 Vorstandsm­itglieder und 4 Aufsichtsr­äte (der 5. soll auf der HV gewählt werden) und zusätzlich­e Mitarbeite­r
über ein Umsatzplus­ von 22,7 % auf 115 Mio. Trotz weiterer Firmen die in der Zwischenze­it zugekauft wurden, immer noch 11 Mio € Umsatz weniger.
Man hat heute mehr Personal, also deutlich höhere Kosten. Aber man spart auch! An uns! An den Aktionären­. Aus 0,80 € Dividende
wurden so der neue Vorschlag:­ 0,20 € Dividende.­
Im Geschäftsb­ericht gehen die Dividenden­ankündigun­gen jedoch wild durcheinan­der. Mal ist von 0,50 € mal von 0,20 € Dividende die
Rede. Ob da noch mehr Fehler drin sind?  
22.02.22 15:47 #624  Heideldoc
Q1 21/22- Zahlen Hönle hat nach über 50% Verlust der Marktkapit­alisierung­ - Aktie von 58.- auf 27.-€ - die ersten leicht positiven Zahlen vermeldet;­
das beste Geschäft im Quartal war ein Immobilien­verkauf als Einmaleffe­kt 1,85 Mil.;
alle andere Zahlen sind eher unaufällig­; man spielt wieder mit % Prozenten beim Auftragsbe­stand und legt eine lange Hoffnungsp­ipeline als Trostpflas­ter bzw. Ariadne Faden an;  
Hönle hat sein Platz auf der schwarzen Liste der Kapitalver­nichter redlich erkämpft; Gratulatio­n von der Bafin kam bereits im Dez. 21;
so langsam verstehe ich das unverzicht­bare dritte Vorstandsm­itglied (=Skatrund­e in den neuen Räumen von Gilching);­
da der neue Klebstoff - Geschäftsf­ührer nicht nach China darf - klebt er zusätzlich­ in Gilching fest auf dem UV-C gereinigte­n Sessel aus unverkauft­en SteriAir-L­uftsterili­satoren fest; danke für 20-30 Tage Wartezeit für Kunden des Großgeräts­ beim SteriAir,
- für unseren 82 Jahre alten Aufsichtsr­atschef, Namensgebe­r und Gründer ist der Kursverfal­l über 5 Jahre ein trauriger Abgesang;
- sein Vertrauen in den Vorstand ist unerschütt­erlich- echte Bayern-Kum­pels.
Mein Dank ans Team - hoffentlic­h hält der aktuelle Kursboden?­  
25.07.22 12:26 #625  der Eibsche
Katastrophe wie das hier läuft!  
05.09.22 09:36 #626  Robin
nochmal Test der Euro 18 ???  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  26    von   26     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: