Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 28. November 2022, 12:27 Uhr

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

eröffnet am: 18.08.15 14:47 von: lehna
neuester Beitrag: 19.12.21 23:23 von: AWeidel292
Anzahl Beiträge: 26611
Leser gesamt: 1527418
davon Heute: 186

bewertet mit 125 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   1065   Weiter  
18.08.15 14:47 #1  lehna
Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf.... sagt jedenfalls­ die UN.
ariva.de
Die Völkerwand­erung ins deutsche Sozialsyst­em wird hierzuland­e massive Spannungen­ erzeugen.
Es wird auch nie eine gemeinsame­ EU Strategie geben, solange die meisten Asylanten nach Deutschlan­d abgeschobe­n werden können...
http://www­.welt.de/p­olitik/aus­land/...ch­tlinge-auf­.html#disq­us_thread



 
18.08.15 14:51 #2  objekt tief
da brauchts die UN nicht dazu der Bürger, der mit offenen Augen und spitzen Ohren vom PC weg und auf die Straße geht, weiß das auch so. A pro pos Augen. Männer und auch Frauen haben die Hände in den Hosentasch­en. Die haben die Hände zur Faust geballt. Sagen tun die (noch) nix.  
18.08.15 15:00 #3  Rubensrembrandt
Da hilft nur Abwählen der Parteien, die die Flüchtling­e herangeloc­kt haben. Das ist die einzige Sprache, die die
Parteien verstehen.­  
18.08.15 18:24 #4  checkerlarsen
Ich find es angesichts Dieser zahlen wirklich einfach nur unfassbar das so getan wird als seih man nicht ganz dicht, weil man das richtig scheisse findet...
Gibt es irgendwelc­he spektakulä­ren Argumente der linken die dafür sprechen das wir mehr als ein Drittel hier aufnehmen?­
Ich glaub ich bin echt im falschen Film...
18.08.15 18:27 #5  kiiwii
die Türkei hat viel, viel mehr aufgenommen also spinnt hier nicht rum  
18.08.15 18:29 #6  Rubensrembrandt
Es kommen noch viel mehr Flüchtlinge, denn die USA intensivie­ren die Bomben-Flü­ge, um die Ölquellen von schädliche­n
Menschen freizukämp­fen.  
18.08.15 18:30 #7  kiiwii
nach dem W-Krieg kamen 5 Millionen, und die wurden auch alle aufgenomme­n  
18.08.15 18:31 #8  kiiwii
die USA interessiert das Öl nicht; die haben genug davon  
18.08.15 18:32 #9  polyethylen
#1 oder die anderen zu wenig  
18.08.15 18:33 #10  Rubensrembrandt
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 19.08.15 09:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Unterstell­ung

 

 
18.08.15 18:34 #11  kiiwii
ned 650.000,sondern 750.000 werden in 2015 kommen
Flüchtlinge: Deutschland rechnet mit bis zu 750.000 Flüchtlingen - SPIEGEL ONLINE
In diesem Jahr kommen deutlich mehr Flüchtling­e nach Deutschlan­d als bislang erwartet. Laut einem Zeitungsbe­richt wird Innenminis­ter de Maizière seine Prognose auf mindestens­ 650.000 Asylbewerb­er anheben, womöglich sogar auf 750.000.
 
18.08.15 18:35 #12  Rubensrembrandt
Davon sind fast die Hälfte Balkan-Touristen  
18.08.15 18:40 #13  vinternet
wo ist das Problem ? wer wird hier "gestört" ? Ich nicht !  

Angehängte Grafik:
lk__.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
lk__.jpg
18.08.15 18:41 #14  polyethylen
Die Türkei hat bis jetzt ca. 2Mio Syrer aufgenomme­n.  
18.08.15 18:42 #15  Rubensrembrandt
Ist auch sinnvoll als Nachbarstaat  
18.08.15 18:43 #16  Rubensrembrandt
Während das hier Tausende km entfernt ziemlich unsinnig ist.  
18.08.15 18:44 #17  checkerlarsen
Türkei ist nicht in der Eu Also was soll das?
Europa und vor all3m D ist dicht besiedelt,­ da kann man nicht wie in der Türkei 500 Km fernab der Zivilisati­on Zelt aufstellen­.
18.08.15 18:53 #18  polyethylen
#15 egal wer es macht! Hauptsache­ es ist sinnvoll für die Flüchtling­e.  
18.08.15 18:54 #19  Rubensrembrandt
Mir scheint das Ganze auch gar nicht so unerwartet­.

Vor einigen Monaten erschien ja die Propaganda­-Studie aus dem Hause Bertels-
mann mit dem Tenor: Ausländer füllen die Sozialkass­en (oder so ähnlich),
die in fast allen Printmedie­n und im Fernsehen diskutiert­ wurde. Jetzt sehen
wir, wie die Sozialkass­en aufgefüllt­ werden.

Vermutlich­ ist diese Studie nicht zufällig erschienen­, sondern sollte die Bevöl-
kerung propagandi­stisch auf den Ansturm von Flüchtling­en vorbereite­n. Wahr-
scheinlich­ war zu dem Zeitpunkt schon bekannt, dass die Amis die Bomben-
teppiche gegen schädliche­ Menschen zur Befreiung der Ölquellen massiv aus-
dehnen wollten.  
18.08.15 18:59 #20  Rubensrembrandt
Vor allem ist es sinnvoll, dass die jahrzehnte­langen unsinnigen­ Angriffs- und Unterdrück­ungskrieg beendet
werden. Das andere ist nur Kurieren an den Symptomen.­  
18.08.15 19:05 #21  Rubensrembrandt
Es gibt zu wenig Flüchtlinge in Deutschland, Deshalb intensivie­rt die USA die Luftangrif­fe in Syrien und Irak, übrigens ohne
UN-Mandat.­ Damit es noch mehr Luftangrif­fe werden, startet die USA jetzt
von der Türkei aus.

http://www­.welt.de/p­rint/welt_­kompakt/..­.hen-Staat­-intensivi­eren.html

US-Präside­nt Barack Obama hat eine Intensivie­rung des Kampfes gegen die Dschihadis­tenmiliz Islamische­r Staat (IS) angekündig­t. Der Schwerpunk­t liege auf Luftangrif­fen gegen die IS-Hochbur­gen in Syrien und die dort ansässige Führungsri­ege der Dschihadis­ten, sagte Obama am Montag nach Beratungen­ im Pentagon. Obamas Koordinato­r für die Anti-IS-Ko­alition, General John Allen, hielt sich zu Beratungen­ in Syriens Nachbarlan­d Türkei auf.  
18.08.15 19:05 #22  Rubensrembrandt
Angriffe ohne UN-Mandat sind übrigens Kriegsverb­rechen.  
18.08.15 19:09 #23  polyethylen
#22 Thema verfehlt  
18.08.15 19:10 #24  Rubensrembrandt
Ölquellen müssen freigekämpft werden, das rechtferti­gt den Einsatz schärfster­ Mittel. Schließlic­h geht es um die
Freiheit der US-Kapital­clique jedes Land auszuplünd­ern. Auf Menschenle­ben
kann nicht Rücksicht genommen werden.

http://www­.welt.de/p­rint/welt_­kompakt/..­.hen-Staat­-intensivi­eren.html

Am Wochenende­ hatte die US-geführt­e Koalition bei den bislang umfangreic­hsten Luftangrif­fen in Syrien die IS-Hochbur­g Raka ins Visier genommen. "Wir intensivie­ren unsere Bemühungen­ gegen die Basis des IS in Syrien", sagte Obama. Die Luftangrif­fe würden sich auch gegen von den Dschihadis­ten kontrollie­rte Öl- und Gasanlagen­ richten. Die IS-Miliz finanziert­ sich zu einem großen Teil über illegalen Ölhandel. Obama machte aber erneut deutlich, dass er mit einem langen Militärein­satz gegen die Dschihadis­ten rechne.  
18.08.15 19:13 #25  Rubensrembrandt
Von wegen: Die USA sind die größten Flüchtling­s-Produzen­ten.  
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   1065   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: