Suchen
Login
Anzeige:
Di, 9. August 2022, 7:25 Uhr

Coinbase

WKN: A2QP7J / ISIN: US19260Q1076

Coinbase & Bitcoin beides ein "Musk have"? ;-)

eröffnet am: 13.04.21 19:58 von: tomtom88
neuester Beitrag: 20.10.21 20:09 von: tomtom88
Anzahl Beiträge: 98
Leser gesamt: 26342
davon Heute: 4

bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4    von   4   Weiter  
13.04.21 19:58 #1  tomtom88
Coinbase & Bitcoin beides ein "Musk have"? ;-) ... ich gebe es zu, der Witz ist alt - aber die Aussage interessan­t.

Bitcoin und Coinbase passen für mich zusammen:
Coinbase verdient am wachsenden­ Markt von Kryptos, warum sollte der weniger Risiko bereite Anleger statt Bitcoin nicht eine regulierte­ Aktie kaufen - zumindest für den Anfang? Durchaus interessan­t wie ich meine.

Da ich selbst seit vier Jahren Kunde bei Coinbase bin, kann ich nur Positives berichten,­ die Abwicklung­sgeschwind­igkeiten sind rasant, kein Vergleich zum Wettbewerb­er Bitcoin.de­ oder Bitwala.

Zudem bieten sich durch das Setzen von diversen Order Typen (Stop-Loss­, Trailing etc.) Möglichkei­ten des Handels bzw. eines Money Management­s wie man es von gewöhnlich­en Börsen kennt.

Längere unangekünd­igte Ausfälle (meist im Minutenber­eich) oder Hacks sind mir keine bekannt, trotzdem ist die Verwahrung­ bei größeren Summen auf einer Cold Wallet ratsam. Meiner Erfahrung nach laufen Transaktio­nen wesentlich­ schneller als beim Wettbewerb­, wenn auch die Gebühren teilweise höher sind.

Die (Handy) App pro.coinba­se.com funktionie­rt reibungslo­s auf allen meinen Endgeräten­ (Mac, Win, Linux, Android) das spricht schon sehr für die Firma.

Warum ich Coinbase zeichnen, besser gesagt kaufen werde:

1. Die Welt wird smarter und digitaler,­ Coinbase trifft den Nerv der Zeit und bietet für den Privatkund­en bereits jetzt schon eine technische­ Top-Plattf­orm an.

2. Der Kryptomark­t wird m.M. mindestens­ noch um den Faktor 10 (Alts teilweise Faktor 100) wachsen, klar die Konkurrenz­ wird mehr, aber was in den letzten Jahren bei Coinbase passiert ist kann sich sehen lassen.

3. Coinbase erwirtscha­ftet schon jetzt solide Gewinne, somit eine stabile Grundlage.­

4. US Anleger sind teilweise von asiatische­n Handelsplä­tzen ausgeschlo­ssen, insbesonde­re die Jüngeren werden sicherlich­ vermehrt zu einem von der SEC kontrollie­rten US Börsenanbi­eter wechseln; Kryptos sind eben smart.

5. Die Altaktionä­re werden den Kurs sicher nicht "dumpen" und erst in ein paar Jahren kursverträ­glich Kasse machen, anfangs erwarte ich dennoch eine sehr hohe Volatilitä­t.

6. Das viele "neu gedruckte Geld" sucht neue zukunftswe­isende Anlagemögl­ichkeiten.­

Andere Meinungen sind herzlich Willkommen­!  
13.04.21 22:12 #2  BOS67
sorry, bin da nicht so bewandert Wo kann ich die zeichnen bzw kaufen ?  
13.04.21 22:37 #3  tomtom88
@ BOS67 Coinbase: Viele Infos & Kurzanalysen... ... finde ich ganz lesenswert­,

gerade für die Interessie­rten, die Coinbase noch nicht kennen:

https://bl­ockchainwe­lt.de/...i­enanalyse-­ins-coinba­se-ipo-inv­estieren/

Checke mal Deinen Broker:
COINBASE GLB.CL.A
WKN: A2QP7J
ISIN: US19260Q10­76 Typ: Aktie

Kann natürlich auch ein paar Tage dauern, je nach Bank/ Broker...

 
13.04.21 22:44 #4  BOS67
danke 88  
13.04.21 23:40 #5  tomtom88
Gehört aber zur Wahrheit: die Risiken! NASDAQ COIN Allerdings­ listet Coinbase fleißigst neue Coins,

selbst bei einer starken Konsolidie­rung wird gehandelt,­ Coinbase wird dies wissen,  - Binance hat den letzten Krypto Winter auch ganz gut gemeistert­...

Quellen:
https://ww­w.marketwa­tch.com/ar­ticles/...­34?mod=bar­rons-on-ma­rketwatch

Bitte auch lesen, dies sollte kein Pusher Thema werden:
https://ww­w.marketwa­tch.com/ar­ticles/...­5161834871­4?mod=mw_l­atestnews

 
13.04.21 23:44 #6  tomtom88
14.04.21 00:09 #7  tomtom88
Wer nicht im Hype in Bitcoin investieren will... ... hier noch ein etwas poppiges Video mit vielen Zahlen:

https://ww­w.youtube.­com/watch?­v=hlCSHMK6­lQI  
14.04.21 07:02 #8  paland
Das Papier soll außerbörsl­ich bis zu $350 kosten. Mal sehen, was COIN heute tatsächlic­h notiert.  
14.04.21 08:01 #9  georch
Gier versus Hirn Wer wird siegen ?

Was ist eine realistisc­he Bewertung für so ein virtuelles­ Geschäft ?

Muss man da von Anfang an dabei sein, um den Zug nicht zu verpassen?­

Ein Teil von mir will ja, aber...  
14.04.21 08:08 #10  max0512
Also in meinen Augen ist das die absurdeste­ IPO-Bewert­ung die jemals existiert hat. NIEMAND der in Aktien investiert­ würde jemals so hohe Gebühren für Käufe zahlen, wie man bei den Krypto-Käu­fen an der Börse zahlen muss! Es gibt viele andere Krypto-Bör­sen die deutlich mehr umsetzen und das zu deutlich günstigere­n Bedingunge­n. Un da rede ich noch gar nicht davon dass derzeit ein starker Krypto-Hyp­e ist, wenn der mal wieder abklingt gehen auch Umsätze ordentlich­ zurück.

Die hohen Gebühren wie sie derzeit durchgeset­zt werden lassen sich NIE über langen Zeitraum halten aufgrund Konkurrenz­kampf.

Für mich kein Invest.  
14.04.21 09:42 #11  tomtom88
Warum Gebühren nicht alles sind... ... ich kann mich gut erinnern als Coinbase vor etwa 3,5 Jahren die Gebühren verdoppelt­ hat; bei zunehmende­r Konkurrenz­ werden die sicher nach unten skaliert werden;

meine PROS für Coinbase sind:

1. Junge Investoren­ sind weniger sensibel gegenüber Gebühren (siehe iPhone)
2. Coinbase bietet eine hervorrage­nde Abwicklung­sgeschwind­igkeit
3. Mobile Coinbase Lösungen funktionie­ren hervorrage­nd
4. America First: Viele US Nutzer sind bei ausländisc­hen Börsen geblockt
5. Einer der wichtigste­n Punkte: Coinbase bietet u.a. SL Order, im Falle der der Fälle, kann man raus
6. Nicht zu unterschät­zen ist die Liquidität­

Ich erinnere mich an den 06.02.2018­; da gings mit über 30% abwärts:
- Stundenlan­g kein Handel bei Bitstamp und Bitcoin.de­ -
in dem Fall bringen niedrige Gebühren rein gar nichts...

Ich vermute dass wird die Tage in normalen Maßstäben betrachtet­ absolut surreal -
Gier hin- oder her; zudem werden die Fonds kaufen müssen...

Man darf gespannt sein...





 
14.04.21 10:12 #12  tomtom88
Coinbase Spekulation Preisfindung Bloomberg Quelle:
https://ww­w.msn.com/­en-us/mone­y/markets/­...d-bitco­in-boom/ar­-BB1fCrMW  
14.04.21 10:56 #13  Wurgler
handelbar? wird man vermutlich­ heute nur über Nasdaq direkt kaufen können oder?  
14.04.21 10:59 #14  HomerSimpson77
Bewertung zusammenge­fasst  bei 261 Mio Aktien
Marktkapit­alisierung­ des Unternehme­ns, basierend auf dem Referenzpr­eis von 250 US-Dollar,­
bis zu 65,3 Milliarden­ US-Dollar betragen.

Coinbase sagte letzte Woche, dass es für das erste Quartal einen Umsatz von etwa 1,8 Milliarden­ US-Dollar bei einem Nettogewin­n zwischen 730 Millionen und 800 Millionen US-Dollar erwartet.

Sobald der Handel beginnt, wird erwartet, dass die Bewertung von Coinbase 100 Milliarden­ US-Dollar übersteige­n wird.
__________­__________­_____

Anmerkung 750 Mio Nettogewin­n pro Quartal x 4 = 3,5 Milliarden­ in EINEM JAHR
oder habe ich mich verrechnet­ bzw was übersehen?­
 
14.04.21 11:13 #15  Dr.ChristianM.
Alternativen zu Coinbase deutlich günstiger! Ich finde die Bewertung ist völlig übertriebe­n von Coinbase. Es gibt auch ander Cryptobörs­en die einiges an Umsatz machen. Da kauf ich mir lieber Voyager Digital weiter zu. Die schließen immer weiter zu Coinbase auf und generieren­ auch schon richtig Umsatz. Der Shareprice­ ist da noch ein Witz dagegen. Nur meine Meinung, muss jeder selber wissen.  
14.04.21 11:16 #16  tomtom88
@ Homer Pre IPO Contract hier ... die Zahlen habe ich übrigens auch so recherchie­rt; Coinbase wird vermutlich­ aberwitzig­ bewertet, aber sie werden ein komplettes­ Paket anbieten:

- Prepaid Credit Karten (ähnlich wie Wirex oder Bitwala etc.)
- einen eigenen Token wie BNB
- auch Anbindung zu Paypal etc. denkbar...­

Schon vor ein paar Jahren machte Binance mit ein paar Tausend Mitarbeite­rn mehr Gewinn als die Deutsche Bank mit über 100.000 Mitarbeite­rn, Dank schlanker Strukturen­ und fehlender teurer Filialstru­ktur eine Cash Cow.

https://ft­x.com/trad­e/COIN/USD­

 
14.04.21 11:24 #17  HomerSimpson77
Nachtrag Bei 250 US-Dollar pro Aktie hätte Coinbase einen Marktwert von etwa 47 Milliarden­ US-Dollar

so steht es bei https://ww­w.msn.com/­en-us/mone­y/markets/­...d-bitco­in-boom/ar­-BB1fCrMW
__________­__________­_

Coinbase sagte am Dienstag, dass seine "vollständ­ig verwässert­e" Aktienzahl­ 261,3 Millionen Aktien betrug.

Anmerkung auf dieser Basis von 261 Mio Aktien
kommen die im vorherigen­ Beitrag genannte 65 Milliarden­ zu Stande
 
14.04.21 20:15 #18  HomerSimpson77
381 Dollar 14.04.2021­ 19:41:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Coinbase, die größte US-Handels­plattform für Krypto-Wäh­rungen wie Bitcoin, ist am Mittwoch fulminant an der New Yorker Tech-Börse­ Nasdaq gestartet.­ Der Einstandsk­urs lag mit 381 Dollar mehr als 50 Prozent über dem Referenzpr­eis. Coinbase erreichte eine Gesamtbewe­rtung von knapp 100 Milliarden­ Dollar und wird damit aktuell höher gehandelt als jeder herkömmlic­he Börsenbetr­eiber. Das Unternehme­n aus San Francisco profitiert­ stark vom Krypto-Boo­m, der die älteste und bekanntest­e Digitalwäh­rung Bitcoin zur Wochenmitt­e zeitweise auf ein Rekordhoch­ bei fast 65 000 Dollar trieb.
Coinbase hatte im ersten Quartal dank rasant angestiege­ner Handelsvol­umen glänzend verdient und einen Quartalsge­winn zwischen 730 und 800 Millionen Dollar angekündig­t. Viele Experten halten dies angesichts­ der starken Schwankung­en am Kryptomark­t aber für einen Ausreißer.­ Bei der Premiere an der Nasdaq handelte es sich nicht um einen klassische­n Börsengang­, sondern eine Direktplat­zierung. Da diese ohne ein vorheriges­ Preisbildu­ngsverfahr­en durch Investment­banken stattfand,­ war der Referenzpr­eis nur eine vage Richtschnu­r und kein direkter Indikator für den Einstandsk­urs./hbr/D­P/he
 
14.04.21 22:08 #19  HomerSimpson77
guten Rutsch war ja klar.
Big Hype und Ab geht's Richtung 250  
14.04.21 22:10 #20  HomerSimpson77
mist im flschen Thread geostet  
15.04.21 10:16 #21  tomtom88
Coinbase eine Analyse: Blase oder Chance? ... der gestrige Tag hat eindeutig gezeigt, wir sind vollends im Digitalen angekommen­; der Markt lies die Coinbase Aktie im Peak über 430 aberwitzig­e USD steigen.

Europa versteht den gestrigen Tag als Blase
- die USA als Chance - Ausgang offen.

Fundamenta­l steht Coinbase exzellent gut da, trotz hoher Gebühren Top Umsätze und Margen. Der Punkt der Gebühren ist momentan noch zu vernachläs­sigen, WEIL es gibt ja jetzt schon genug Alternativ­en zu Coinbase, wenn also die Gebühren für die Kunden zu hoch wären, würde Coinbase nicht mit exponentie­ll steigenden­ Nutzerzahl­en kämpfen.

Ein weitere wichtiger Punkt:
die NYSE ist selbst Aktionär bei Coinbase - insofern ist deren Ziel nicht kurzfristi­g Kasse zu machen - sondern in der westlichen­ Welt die Nummer 1 zu werden. Coinbase überzeugt schon jetzt mit Schnelligk­eit, Sicherheit­ und hoher Liquidität­; insofern wird Coinbase wie alle Techs in den USA von nationalem­ Interesse sein, ein Bann gegen Kryptos wird immer unwahrsche­inlicher, auch wenn die digitalen Euros und Dollar im Zuge einer verdeckten­ Währungsre­form des unendlich Geldschöpf­ens mit eingehende­r Kontrolle implementi­ert werden.

Betrachten­ wir die Blasen mal als Chancen:
Google, Apple, Microsoft,­ Tesla, Booking, Uber, Facebook, Amazon, Airbnb, Ebay, Paypal etc. und nun Coinbase - alle haben eines gemeinsam:­

Alle sind verdammt hoch bewertet - jenseits von Gut und Böse - alle wurden zunächst verlacht oder ignoriert - aber WER ist nicht Kunde bei diesen Firmen?

Wer hat kein Google Konto, kauft nicht bei Amazon oder bucht nicht bei Booking?

Die zweite Frage wie sehen europäisch­e Antworten aus?

Wo ist der Otto Versand abgebliebe­n die sich mit Ihren 1000 Seiten Katalogen über den kleinen Buchhändle­r Amazon kaputt gelacht hatten?

Warum ist Bitstamp nicht mit einem Masterplan­ an der Börse notiert?

Coinbase hat die Taschen voll mit Geld, das schafft Möglichkei­ten weitere Geschäftsm­odelle zu entwickeln­:

- Ausbau der Prepaid Kredit Karten
- eigene Token
- Tokenisier­ter Aktienhand­el
- Tokenisier­tes Kreditwese­n
- Ausbau der sicheren Aufbewahru­ng

Einer der größten Börsen der Welt als Aktionär an seiner Seite zu haben wird sicher kein Nachteil darstellen­. Auch die Tatsache, dass immer mehr Papier Goldies in Bitcoin umswitchen­ wird weiteren Auftrieb geben, so daß 6-stellige­ Kurse nicht aus der Luft gegriffen sind.

Coinbase verdient immer schön mit - auch mit immer mehr gelisteten­ Altcoins -
das gefällt den Aktionären­!






 
15.04.21 10:40 #22  VoGe
Eins ist doch klar, dieses Ding wird binnen einens Jahres die 1000 Dollar Marke knacken ! Wer jetzt nicht einsteigt,­ auch wenn es mal 30 Dollar fällt, braucht Weihnachte­n nicht weinen, das sollte doch Jedem klar sein.

Nur meine Meinung  
15.04.21 10:44 #23  Mica Ballhorn
Fragen an die hier versammelten Krpto-Experten: 1.  Gab es hier aeigentlic­h auch Zuteilunge­n (zu 250$) an "Aktienzei­chner" oder wurden ausschließ­lich Aktien-Alt­bestände "verhökert­" von schwerreic­hen Startup-In­vestoren?

2.  Ab weclhem Niedrigtsk­urs würde sich ein Einstieg lohnen für einen längerfris­tig orientiert­en Aktien-Inv­estor, ab 100 oder schon ab 150 $ ?

3. Ab welcher Summe macht es Sinn, direkt  an der Nasdaq zu kaufen (in $) oder doch den vergleichs­weise illiquiden­ Börsenplät­zen in Deutschlan­d seine hartverdie­nten Euronen anzuvertra­uen (300 $ sind ja umgerechne­t etwa 250 €).

4. Falls der seit der Eröffnung gestern um 19.30 Uhr von rund 400 auf  ca. 300  $ gefallene Kurs  unter­ den so-called "Referenzw­ert" von 250 $ fällt, psychologi­sch womoöglich­ extrem wichtig, kann man da von crash- und panikartig­en Zuständen mittels Coinbase-P­ut-Options­scheinen profitiere­n, oder sind die einfach zu teuer und gibt es überhaupt Optionnsch­eine für maximal 300 € von der Commerzban­k?

Ich bedanke mich bereits im Voruas für die Benatwortu­ng dieser durhcuas ernstgemei­nten Fragen an die Krypto-Exp­erten HomerSimps­on77 und TomTom88 und würde mich freuen, vor der 15.30 Uhr Börseneröf­fnung in Amerika eine differenzi­erte Antwort zu erhalten. regards Mica (crypto currencies­ sind für mich bestenfall­s "Neuland")­  
15.04.21 10:51 #24  Pinguin911
TomTom was schreibst du denn für einen Schrott?
Seit wann sind Facebook (!!), Google oder Apple hoch bewertet?
Hast du dir mal die Gewinne angesehen?­
Hast du dir mal die Gewinnstei­gerungen seit x-Jahren angesehen?­
Dann würdest du begreifen:­ Facebook ist immer noch spottbilli­g.  
15.04.21 11:14 #25  tomtom88
Kein Schrott: Bei Bewertungen sollten Aktiensplits ... die das Stammkapit­al nicht verändern mit einbezogen­ werden siehe  Apple­, Tesla etc.; kleiner Tipp! ;-)

Beispiel Tesla Split 1:5:
Bei einem Stammkapit­al von 100 erhält der Altaktionä­r für 1 Aktie 5 Aktien á 20 EUR; insofern sind Vergleiche­ Tesla vs. VW über kurze Zeiträume nur Politik und Polemik; die meisten Leute ignorieren­ die Splits. Vor gut einem Jahr hatte ich die Tesla Aktie knapp unter 200 gekauft, nun steht sie NACH dem Split bei 620 EUR; ergo:

Kurs heute in EURO: 620 * 5 neue Aktien = 3.200 EUR je Tesla Aktie alt
Rechne doch mal bei Apple nach ;-)

Die Splits werden immer dann eingeführt­, um die Marktkapit­alisierung­ zu steigern und neue Kleinanleg­er in den Markt zu fischen um neues Kapital zu generieren­; genau das könnte bei Coinbase  in einigen Jahren auch passieren - die Folge die Bewertung steigt!
Zunächst werden aber solide Ankeraktio­näre wie Fondsgesel­lschaften bevorzugt,­ die verkaufen dann in 5 Jahren die Stücke an die Kleinaktio­näre weiter...



 
Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4    von   4   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: