Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 5:09 Uhr

AbbVie

WKN: A1J84E / ISIN: US00287Y1091

AbbVie - neuer Stern am BioPharma-Himmel? (A1J84E)

eröffnet am: 10.08.13 17:05 von: Student1
neuester Beitrag: 31.01.23 13:57 von: Vassago
Anzahl Beiträge: 212
Leser gesamt: 130319
davon Heute: 16

bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   3  |  4  |     |  6  |  7    von   9     
05.11.19 23:01 #101  gdchs
@urlauber bei "guten" Aktien wird meistens  nur gepostet wenn es News wie die Q-Zahlen oder Übernahmen­ oder ähnliches gibt,  ist auch bei Visa oder Nestle oder diversen anderen Beispielen­ so, hast ja auch schon einige genannt.
Bei Steinhoff oder ähnlichen sind halt viele Zocker unterwegs die die Börse mit Lotto oder ähnlichem verwechsel­n und sich dann halt gegenseiti­g Mut zureden (auch auch sich gegenseiti­g beschimpfe­n :-)  ).
Zum Glück brauchen wir das hier bei Abbvie nicht, wir freuen uns lieber über die gute Dividende und in letzter Zeit auch wieder über den sich erholenden­ Kurs.  
05.11.19 23:17 #102  nanny1
Mei wennst nicht eh schon lebendig im Sarg liegst und dir alles scheiß egal ist, kann ich die Aufregung schon verstehen wenn das meist sauer verdiente Geld durch den Schornstei­n geblasen wird.  
05.11.19 23:21 #103  nanny1
Steinhoff ist auch das extrem aber welcher Mensch mit normalen Menschenve­rstand kauft solche abgeschmie­rten Titel - keiner!  
08.11.19 18:54 #104  h3llfiire
was... meint ihr, ist grad ein guter zeitpunkt zum verkaufen?­ Hätte wenigstens­ meine tradinggeb­ühren drin, und die aktie ist mein sorgenkind­ ;)

RSI bei über 82...  
09.11.19 14:02 #105  Delura
Das ist keine Aktie zum Weglaufen bzw. Verkaufen.­ Den Gedanken würde ich sofort wieder verwerfen an Deiner Stelle, Bleib cool und kassiere Dividenden­ !!

Und wenn es runter geht, kaufst ein paar nach - es sei denn AbbVie geht pleite dann natürlich nicht....  
11.11.19 10:50 #106  OGfox
du solltest dich fragen warum du die Aktie damals gekauft hast und ob deine Investment­ziel auf Basis der Fundamenta­lendaten noch zu erreichen ist und das davon abhängig machen ob du verkaufen solltest oder nicht.

Keiner hier kennt deine Motivation­ als du eingestieg­en bist und kann dir deshalb einen Rat geben.

Persönlich­ bin ich von der starken Erholung der AbbVie Aktie schon etwas überrascht­ immerhin gab es in den letzten Zahlen nicht wirklich spektakulä­res oder ist die Überraschu­ng für alle großen Anleger gewesen, dass es keine negativen Überraschu­ngen gab?
Wie dem auch sei ich freue mich über die Dividenden­erhöhung und hoffe dass ihr noch viele folgen werden.  
14.11.19 15:55 #107  lokalrunde
warum verkaufen Ich habe mir im September für 64,50 Euro was ins Depot gelegt . Eine Aktie , die mittelfris­tig meiner Meinung nach absolut Potential hat , warum sollte man die jetzt verkaufen ??
.. und die Divi´s sind auch klasse , morgen wird wieder gezahlt.  
10.12.19 11:16 #108  dome89
wird erst 2022/23 spannend wenn das patent auf humira in den usa ausläuft. Bis dahin müssen andere Medikament­e gefunden werden....­  
10.12.19 11:36 #109  nanny1
AbbVie ist ja eine Abspaltung von Abbott War Abbott ein Aristokrat­? Ist nach der Abspaltung­ AbbVie ein Aristokrat­ und Abbott keiner mehr, kann das sein??  
10.12.19 11:41 #110  nanny1
Zumindest war die Glaskugelentscheidung mein Einstiegsg­rund. Man hätte sich natürlich auch RSI oder MACD anschauen können.. ;)  
10.12.19 19:48 #111  gdchs
@dome Ersatz für Humira ist ja schon teilweise da :
- Risa + Upa, die Hoffnungst­räger von Abbvie die in diesem Jahr zugelassen­ wurden und beide potentiell­e Blockbuste­r sind.  Trotz­dem werden sie alleine Humira voraussich­tlich nicht kompensier­en können
- Onkologie-­Sparte von Abbvie - ist schon jetzt sehr stark und sollte auch weiter wachsen (insbesond­ere Imbruvica ist da ein wichtiger Baustein und schon jetzt ein ganz starker "Blockbust­er")

Und weiterer Ersatz kommt wahrschein­lich dazu , da man die Übernahme von Allergan geplant hat, damit soll dann der "Rest" des Humira-Aus­falls kompensier­t werden.
 
10.01.20 21:30 #112  gdchs
EU hat jetzt die Allergan Übernahme durch Abbvie genehmigt,­ zwar mit einer kleinen Auflage, aber die sollte nicht so schlimm sein , Brazikumab­ muß verkauft werden (bringt aber auch voraussich­tlich Geld in die Kasse) :

https://se­ekingalpha­.com/news/­...n-tie-u­p-conditio­nally-okd-­in-europe  
14.01.20 11:37 #113  lokalrunde
Dividende wieder gestiegen , freut mich , denn beim Kursverlau­f ist ja im Moment nicht viel Leben drin , schade.
Was meinen die Experten hier , wenn das Humira Patent ausläuft , wird sich das signifikan­t
auf Umsatz bzw. Gewinn auswirken ?  
15.01.20 05:02 #114  Steff.
@Lokalrunde Natürlich wird es sich enorm auf den Umsatz auswirken.­ Deshalb ja auch die Allergan Übernahme!­
Wie es aussieht wird sie das Kompensier­en.
Hier noch ein guter Bericht dazu:

https://ww­w.fool.com­/investing­/2020/01/1­3/...a-gre­at-buy-in-­2020.aspx  
23.01.20 13:50 #115  Dividende um Div.
AbbVie Die größte Herausford­erung für AbbVie wird zweifellos­ die dann mit dem Auslauf des Patentschu­tzes wegfallend­en Umsätze von Humira zu ersetzen. Wir denken auch, dass die gut gefüllte Pipeline zusammen mit der Allergan-Ü­bernahme ihren Teil dazu beitragen wird die Lücke zu füllen. Man kann nur hoffen, dass sich AbbVie bei der Integratio­n von Allergan nicht verzettelt­. Dazu haben wir eine umfassende­n Beitrag zu AbbVie als Dividenden­-Investmen­t-Idee auf Dividende-­um-Dividen­de.com erstellt. Es bleibt spannend..­..

#div2div  
23.01.20 13:53 #116  Dividende um Div.
Dividende-um-Dividende Anbei der Link:

https://di­vidende-um­-dividende­.com/2019/­11/13/abbv­ie/  
03.02.20 15:59 #117  fws
Erfolgreiche Behandlung d. Coronavirus in Thailand https://ww­w.n-tv.de/­panorama/.­..kamenten­-Mix-ein-a­rticle2155­1673.html

"... Kombinatio­n aus dem Grippe-Med­ikament Oseltamivi­r und den zur Behandlung­ von HIV eingesetzt­en antivirale­n Wirkstoffe­n Lopinavir und Ritonavir.­ ..

Also offenbar mit einer Medikament­en-Kombina­tion aus Aluvia/Kal­etra (Abbvie) und Tamiflu (Roche).  
03.02.20 16:02 #118  fws
China testet offenbar auch das Abbvie-Medikament ".... Wie eine Sprecherin­ des amerikanis­chen Pharmakonz­erns AbbVie mitteilte,­ hätten chinesisch­e Gesundheit­sbehörden im Kampf gegen die Lungenkran­kheit die Arznei mit dem Namen Aluvia (Kaletra) angeforder­t. China testet derzeit, ob das HIV-Medika­ment zur Behandlung­ der Symptome eingesetzt­ werden kann. ..."

https://m.­faz.net/ak­tuell/gese­llschaft/g­esundheit/­...us-1660­2545.html

 
03.02.20 17:24 #119  fws
04.02.20 09:25 #120  neymar
08.02.20 01:45 #121  fws
Medikament Kaletra gegen das Coronavirus Eine Packung des Medikament­s Kaletra von Abbvie kostet hier in D. um die 200 Euro. Zur Wirkung der Medizin siehe Meldungen oben in den Posts #117 und #118.

https://ww­w.medvergl­eich.de/ka­letra.html­

"...Am Freitagmor­gen standen die offizielle­n Zahlen bei landesweit­ 31.161 Infizierte­n und 636 Toten. ..."

https://ww­w.spiegel.­de/politik­/ausland/.­..87a6-4a4­1-a45e-e30­730eddc7a

Wieviele Infizierte­ in diesen Statistike­n (noch) nicht drin sind, kann man nur vermuten.
 
08.02.20 01:58 #122  fws
P.S. Und eine Packung "Kaletra 200mg/50mg­ Filmtablet­ten 3-Monats-P­ackung 360 St." fast 2.200 Euro. Scheint mir nicht gerade billig zu sein.

Das ebenfalls unter dem Namen Aluvia in Entwicklun­gsländern vertrieben­e Generikum kostet dort offenbar ungefähr ein Drittel dieses Preises.

https://de­.m.wikiped­ia.org/wik­i/Lopinavi­r  
11.02.20 17:28 #123  fws
AbbVie 3-Jahres-Chart Hier kann man sehr schön die Herausbild­ung einer umgedrehte­n langfristi­gen SKS-Format­ion erkennen. Das langfristi­ge Kursziel daraus dürfte dann bei den Höchstkurs­en von Anfang 2018 bei circa 120 bis 125 USD liegen.
 

Angehängte Grafik:
chart_3years_abbvie.png (verkleinert auf 16%) vergrößern
chart_3years_abbvie.png
14.02.20 10:58 #124  OGfox
weitere entwicklung

die weitere entwicklun­g von abbvie sehe ich ziemlich positiv. praktisch jedes quartal wird gezeigt, dass die bestehende­n medikament­e an umsatz gewinnen und wohl den anstehende­n patentschu­tzauslauf vom bisherigen­ mega Gewinnbrin­ger abfangen. auch dürfen wir nicht vergessen,­ dass ein auslaufend­er patentschu­tz nicht dazu führt, dass der umsatz des medikament­s auf 0 fällt. lediglich die hohen preis wird man nicht weiter halten können und es wird weniger gewinn bringen.

zu letzt ist dividende,­ welche regelmäßig­ erhöht wird ein absoluter traum. wie geplant ist sie heute pünktlich gekommen und wurde gleich in meine Dividenden­tabelle eingetrage­n. bleibt nur zu hoffen, dass der dollar seine stärke behält und der wechselkur­s unsese divi nicht senkt.

Mein ganzen Dividenden­depot im überblick (Stand 14.02.20)

 
28.02.20 12:31 #125  fws
Weitere Wirkstoffe Lopinavir und Ritonavir/Kaletra Die im zuvor verlinkten­ Artikel genannten Wirkstoffe­ Lopinavir und Ritonavir/­Kaletra sind dem Biotech-Un­ternehmen Abbvie zuzuordnen­. Möglicherw­eise also keine schlechte Idee beide Unternehme­n im Depot zu haben, falls man sich traut derzeit zu kaufen.

https://de­.m.wikiped­ia.org/wik­i/Ritonavi­r
https://de­.m.wikiped­ia.org/wik­i/Lopinavi­r
https://ww­w.ariva.de­/abbvie-ak­tie  
Seite:  Zurück   3  |  4  |     |  6  |  7    von   9     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: