Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 19. Juni 2021, 15:10 Uhr

q.beyond

WKN: 513700 / ISIN: DE0005137004

q.beyond: Logistikmarkt mit zweistelligem Millionenauftrag erschlossen - Aktienanalyse


11.05.21 12:08
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - q.beyond-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der q.beyond AG (ISIN: DE0005137004, WKN: 513700, Ticker-Symbol: QSC, NASDAQ OTC-Symbol: QSCGF).

q.beyond habe gestern den Q1-Bericht veröffentlicht und wie erwartet erneut eine spürbare Margenexpansion erzielt. Zudem habe das Unternehmen mit der Erschließung der Logistikbranche einen wichtigen Schritt bei der Wachstumsstrategie verkündet.

Der Erlös sei in Q1 um 9,8% yoy auf 37,5 Mio. Euro gestiegen (MONe: 38,0 Mio. Euro). Während q.beyond im Cloud-& IoT-Geschäft (+12,9% yoy) vor allem eine anhaltend hohe Nachfrage bei der Einrichtung und dem Betrieb digitaler Arbeitsplätze verzeichnet habe, habe sich der Umsatz im SAP-Segment (+3,4% yoy) aufgrund anhaltender Kontaktbeschränkungen nur geringfügig erhöht. Auf Ergebnisebene entspreche das EBITDA mit 0,7 Mio. Euro der Analystenerwartung, wodurch die EBITDA-Marge aufgrund von Skaleneffekten auf 2,0% (+530 BP yoy) zugelegt habe. Der Auftragseingang i.H.v. 28,8 Mio. Euro (-14,5% yoy) entfalle zu 83% (+13 PP yoy) auf Verträge mit Neukunden sowie auf neue Leistungen für Bestandskunden und bedeute den niedrigsten Stand seit Q4/19, was laut Unternehmen auf einzelne Projektverschiebungen zurückzuführen sei. Auch angesichts eines Großauftragslag der Auftragseingang zum 9. Mai bereits bei 96,0 Mio. Euro, was 60% des gesamten Volumens aus dem Geschäftsjahr 2020 entspreche.

Eintritt in den Logistikmarkt: Das Unternehmen habe jüngst die handelsnahe Logistikbranche als vierten Fokusmarkt implementiert und adressiere damit rund 15.000 inländische Mittelständler, die ihre Geschäftsmodelle aufgrund erhöhter Anforderungen an Transparenz, Lieferfähigkeit und Liefertreue zunehmend digitalisieren würden. Im Fokus stünden dabei zunächst schlüsselfertige IT-Services, wie z.B. digitale Arbeitsplätze inkl. branchenspezifischer Anwendungen, Consulting (u.a. SAP und CargoWise), der Betrieb von Cloud-Infrastrukturen sowie 24/7 Helpdesks. Die Aktivitäten würden in einer eigenen Gesellschaft konsolidiert.

Röhlig Logistics als Leuchtturmkunde und Partner zugleich: Mit dem inhabergeführten Logistikdienstleister (2.200 Mitarbeiter in 35 Ländern) sei in der neuen Fokusbranche bereits ein Großkunde gewonnen worden, der q.beyond mit der Beschleunigung seiner Digitalstrategie (u.a. klassischer IT-Betrieb, Ausbau von SAP Finance und Unterstützung bei Data Analytics) beauftragt habe. Der über fünf Jahre abgeschlossene Initialvertrag habe laut Unternehmen ein Volumen im "mittleren zweistelligen Millionenbereich". Der Analyst gehe aufgrund des kommunizierten Auftragsbestands von 96 Mio. Euro bis Anfang Mai (vs. 28,8 Mio. Euro nach Q1/21) von einem Vertragswert in Höhe von 45 bis 55 Mio. Euro aus. Gleichzeitig würden die beiden Unternehmen ihre Kompetenzen in einem neugegründeten Digital Lab bündeln und fortan gemeinsam plattformbasierte Innovationen für die Logistikbranche entwickeln. Die Softwareplattform widme sich zunächst u.a. Initiativen in den Bereichen digitale Preis-und Angebotserstellung, Cloud-Strategie, Cyber- und Datensicherheit, Sendungsverfolgung, Supply Chain Visibility sowie kundenspezifischen Reporting-& Analytics-Anforderungen.

An der Gesellschaft halte q.beyond nach eigenen Aussagen eine Minderheitsbeteiligung (Anteilsbesitz: 25,1 bis 49,9%), weshalb die Bilanzierung im Rahmen der Equity-Methode erfolge. Nennenswerte Erlöse mit externen Kunden dürften laut Unternehmen aus der Plattform jedoch erst mittel- und langfristig zu erwarten sein.

Die Gewinnung neuer Kundensegmente sei von q.beyond in der Mittelfristprognose (Umsatz von 200 Mio. Euro; EBITDA-Marge > 10% in 2022) bereits inkludiert worden, weshalb die Guidance unverändert bleibe. Aufgrund der vielversprechenden Geschäftspotenziale sowie des Großkundenauftrags halten der Analyst das Erreichen der Ergebnisse nun auch für deutlich visibler und erhöhe entsprechend seine mittelfristigen Schätzungen.

Mit Implementierung der Logistikbranche als vierten Fokusmarkt ergänze q.beyond sein Leistungsportfolio um eine komplementäre Säule und erreiche nach Erachten des Analysten damit den nächsten Meilenstein des avisierten Wachstumspfads. Die Kooperation im Rahmen des Digital Labs sei für Weidhüner zudem ein weiterer Beleg für die hohe Produkt-und Servicekompetenz und verdeutliche einmal mehr die Innovationskraft des IT-Dienstleisters.

Nach Anpassung seiner Prognosen bestätigt Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega AG, seine Kaufempfehlung mit einem neuen Kursziel von 2,60 Euro (zuvor: 2,50 Euro). (Analyse vom 11.05.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze q.beyond-Aktie:

Xetra-Aktienkurs q.beyond-Aktie:
1,872 EUR -1,58% (11.05.2021, 11:15)

Tradegate-Aktienkurs q.beyond-Aktie:
1,872 EUR -2,40% (11.05.2021, 10:47)

ISIN q.beyond-Aktie:
DE0005137004

WKN q.beyond-Aktie:
513700

Ticker-Symbol q.beyond-Aktie:
QSC

NASDAQ OTC Ticker-Symbol q.beyond-Aktie:
QSCGF

Kurzprofil q.beyond AG:

Die q.beyond AG (ISIN: DE0005137004, WKN: 513700, Ticker-Symbol: QSC, NASDAQ OTC-Symbol: QSCGF) steht für erfolgreiche Digitalisierung. q.beyond unterstützt seine Kunden dabei, die besten digitalen Lösungen für ihr Business zu finden, setzt diese um und betreibt sie. Das starke Team von q.beyond aus 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bringt seine mittelständischen Kunden sicher durch die digitale Transformation, mit umfassender Expertise in den Bereichen Cloud, SAP und IoT.

Die q.beyond AG ist im September 2020 aus der QSC AG hervorgegangen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in ganz Deutschland, eigene zertifizierte Rechenzentren und gehört zu den führenden IT-Dienstleistern. (11.05.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
01:16 , Aktiennews
QbeyondLohnt sich das wirklich, ?
Für die Aktie Qbeyond stehen per 19.06.2021, 01:16 Uhr 1.92 EUR zu Buche. Qbeyond zählt zum Segment "Alternative ...
17.06.21 , dpa-AFX
Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG) [...]
^ Original-Research: q.beyond AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu q.beyond AG Unternehmen: ...
17.06.21 , Montega AG
q beyond: Akquisition von datac stärkt Kerngeschä [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - q.beyond-Aktienanalyse von der Montega AG: Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega ...