Suchen
Login
Anzeige:
Do, 18. August 2022, 3:41 Uhr

MSG Life

WKN: 513010 / ISIN: DE0005130108

msg life-Aktie: msg life überzeugt mit starken Zahlen! Aktienanalyse


23.02.16 10:27
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - msg life-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der msg life ag (ISIN: DE0005130108, WKN: 513010, Ticker-Symbol: MSGL) unter die Lupe.

Bei dem Software- und Beratungsunternehmen für die Versicherungsbranche mit den Schwerpunkten Lebensversicherungen und Altersvorsorgeeinrichtungen würden die Geschäfte rund laufen. Das Leistungsspektrum reiche von Standardsoftware über Consulting-Dienstleistungen bis hin zur Übernahme des IT-Betriebs (Cloud-Lösungen). "Wir sehen in unserem Geschäft weiterhin eine gute Nachfrage. Das Geschäft der Lebensversicherer muss effizienter werden. Vor uns steht die Digitalisierung der Versicherungswelt", sage den Experten Finanzvorstand Bernhard Achter im Hintergrundgespräch.

Nach eigenen Angaben sei die Vertriebspipeline gut gefüllt. "Sowohl im deutschen als auch im internationalen Markt sind wir derzeit zufrieden." Das Unternehmen habe in der Produktentwicklung die msg.Life Factory, das modernste Bestandsverwaltungssystem für Lebensversicherungen in Europa, als rein JEE-basiertes System in serviceorientierter Architektur (SOA) fertig gestellt. Neben einem unvermindert stabilen Bestandskundengeschäft verzeichne msg life nach eigenen Aussagen eine vielversprechende Vertriebspipeline.

So habe die in Leinfelden-Echterdingen ansässige Gesellschaft zum Beispiel von den DEVK Versicherungen einen Auftrag zur Einführung der neuen msg.Life Factory JEE-Mathematik, msg.LF Product, erhalten. Mit dieser Produktkomponente würden zukünftig insbesondere die neuen fondsgebundenen Produkte der DEVK abgebildet. "Wir gehen davon aus, dass wir nach und nach weitere Kunden für unser Produkt gewinnen."

Das Unternehmen sei nicht nur in Europa erfolgreich, sondern auch in den USA. Im 3. Quartal habe das Unternehmen von Prudential Financial, einem der größten Lebensversicherer in Amerika, einen Großauftrag zur Implementierung einer Angebots- und Antragsbearbeitungsplattform für das dortige Gruppengeschäft Leben und Berufs-/ Erwerbsunfähigkeit erhalten. Das Volumen liege im einstelligen Millionenbereich. Im Bereich Health Care und auch Leben verspreche sich Achter aufgrund neuer Lösungsangebote weitere Aufträge. Der Umsatz aus den USA liege bereits bei über 20 Mio. Euro.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2015 erziele die msg life ag einen Umsatz von knapp 80 Mio. Euro und ein EBITDA von rund 5 Mio. Euro. Netto habe der Gewinn bei 3 Mio. Euro oder bei 7 Cent je Aktie gelegen. Der operative Cashflow sei mit 2,3 Mio. Euro deutlich positiv gewesen. Die Ergebnisse seien nicht durch Aktivierungen geprägt, da es im Jahr 2015 keinerlei Aktivierung auf eigen entwickelte Software gegeben habe. Nach vorläufigen Zahlen habe das Unternehmen im Jahr 2015 einen Umsatz von 108 Mio. Euro und ein EBITDA von 8,4 Mio. Euro erzielt. In diesem EBITDA sei ein Sondereffekt aus dem Verkauf des Tochterunternehmens msg life metris gmbh in Höhe von etwa 0,8 Mio. Euro enthalten. Bereinigt um diesen Sondereffekt liege das operative EBITDA bei etwa 7,6 Mio. Euro. Erwartet worden seien ein Umsatz von 105 Mio. Euro und ein EBITDA von 8 Mio. Euro. Die eigenen Erwartungen habe das Unternehmen erfüllt. Die Kasse der Firma sei mit rund 20 Mio. Euro gut gefüllt. Bankschulden gebe es keine.

Eine Dividende werde es voraussichtlich nicht geben. Das sei technisch aufgrund der Verlustvorträge auch nicht möglich. Mit Verrechnung der Kapitalrücklage könnte jedoch die Dividendenfähigkeit beschleunigt werden. "Dividende ist für uns derzeit nicht das Thema mit der höchsten Priorität. Ich will es für die Zukunft nicht ausschließen. Aber derzeit haben wir diesbezüglich keine konkreten Pläne", sage Achter. msg life horte noch Verlustvorträge von über 40 Mio. Euro. Die Steuerquote sei dafür indes zu hoch. "Dieses Thema hat eine hohe Priorität und wird derzeit von uns bearbeitet."

Das Umsatzwachstum pro Jahr schätze der Finanzchef auf ca. 4%. Ziel sei mit einer EBITDA-Marge von 10% zu wirtschaften. Für das Jahr 2016 sei zunächst ein EBITDA zwischen 8,5 und 10,5 Mio. Euro prognostiziert worden. Die Prognose sei nunmehr angehoben worden auf ein Niveau zwischen 10 und 12 Mio. Euro. Die Abschreibungen würden sich derzeit pro Jahr auf über 1,5 Mio. Euro belaufen. Das Finanzergebnis sei zu vernachlässigen. 2016 dürften vor Steuern über 10 Mio. Euro verdient werden. Je nach Steuerquote würden die Experten den Gewinn für dieses Jahr auf 7 bis 8 Mio. Euro schätzen. Auf Basis der rund 41 Mio. Aktien könnte sich der Gewinn je Anteilsschein auf bis zu 20 Cent belaufen.

Die msg life ag gehöre mit einem Anteil von rund 49% zur nicht börsennotierten msg-Gruppe. msg sei eine international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 5.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 653 Mio. Euro im Jahr 2014. Sie biete ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Financial Services, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications & Media, Travel & Logistics sowie Utilities. Die Zusammenarbeit mit dieser Gruppe sei recht eng. Die Börse spekuliere immer mal wieder, dass die Tochter vollständig aufgekauft werde. Achter habe sich diesbezüglich nicht äußern wollen. Ob es früher oder später zu einer Komplettübernahme kommen werde, stehe in den Sternen - aber sei natürlich nicht ganz abwegig. Jedenfalls gebe es derzeit keinerlei Anzeichen, dass an einer Komplettübernahme gearbeitet werde.

Die Aktie habe von der Anhebung der Prognose profitiert und einen Sprung von 1,70 auf 2 Euro gemacht. Der Börsenwert belaufe sich aktuell auf 82 Mio. Euro. Das KGV für 2016 liege bei günstigen 10. Das sei alles andere als teuer.

Sofern sich die allgemeinen Märkte wieder stabilisieren, ist die msg life-Aktie ein interessantes Investment, so die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de". (Analyse vom 23.02.2016)

Börsenplätze msg life-Aktie:

XETRA-Aktienkurs msg life-Aktie:
2,089 EUR 0,00% (23.02.2016, 09:27)

Tradegate-Aktienkurs msg life-Aktie:
2,089 EUR +1,02% (22.02.2016, 22:25)

ISIN msg life-Aktie:
DE0005130108

WKN msg life-Aktie:
513010

Ticker-Symbol msg life-Aktie:
MSGL

Kurzprofil msg life ag:

Als Teil der unabhängigen, international agierenden msg-Unternehmensgruppe gehören die msg life ag (ISIN: DE0005130108, WKN: 513010, Ticker-Symbol: MSGL) und ihre Tochterunternehmen zu den führenden Software- und Bera-tungsunternehmen für die europäische Versicherungsbranche mit den Schwerpunkten Lebensversicherungen und Altersvorsorgeeinrichtungen. Das Leistungsspektrum reicht von Standardsoftware über Consulting-Dienstleistungen bis hin zur Übernahme des IT-Betriebs (Cloud-Lösungen).

Die msg life Gruppe mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen und Standorten in München, Aachen, Düsseldorf, Hamburg und Köln sowie Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Polen, Portugal und den USA beschäftigt rund 850 Mitarbeiter. (23.02.2016/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
06.12.21 , news aktuell
msg life und msg nexinsure treten ab sofort unter [...]
Leinfelden-Echterdingen/Ismaning (ots) - Nachdem die msg life ag und die msg nexinsure ag seit vielen Jahren im Rahmen ...
23.02.16 , Vorstandswoche.de
msg life-Aktie: msg life überzeugt mit starken Zah [...]
Haar (www.aktiencheck.de) - msg life-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de": Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" ...
29.05.14 , aktiencheck.de
Q1 Quartalszahlen COR&FJA: Cashflow aus betrieb [...]
Leinfelden-Echterdingen (www.aktiencheck.de) - Die COR&FJA AG (ISIN: DE0005130108, WKN: 513010, Ticker-Symbol: FJH) hat ...