Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 13:57 Uhr

Zuversicht in Russland


18.11.20 10:45
Oberbank

Linz (www.aktiencheck.de) - Die russische Wirtschaft ist im 2. Quartal um 8% gegenüber 2019 geschrumpft, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Für das 3. Quartal scheine sich eine leichte Erholung abzuzeichnen. Die größten Probleme mache der Rohstoffsektor; allen voran Öl und Gas. Dieser generiere mit 40% rund ein Drittel der Einnahmen und zwei Drittel der Exporterlöse. Die Frühjahrsprobleme hätten Russland in diesem Jahr Rückgänge um deutlich mehr als 50% beschert; derzeit seien leichte Erholungstendenzen erkennbar. Sobald die Ölpreise im kommenden Jahr - wie prognostiziert - wieder beginnen würden zu steigen, sollte sich dieser für Russland so eminent wichtige Wirtschaftszweig wieder deutlich erholen. Und mit ihm der Rubel. (18.11.2020/ac/a/m)