Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 15. Mai 2021, 1:19 Uhr

Wuestenrot+Wuertt.AG

WKN: 805100 / ISIN: DE0008051004

Wüstenrot & Württembergische: Starkes Jahresschlussquartal in herausforderndem Marktumfeld - Aktienanalyse


14.04.21 14:48
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Wüstenrot & Württembergische-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse seine Kaufempfehlung für die Aktie der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) (ISIN: DE0008051004, WKN: 805100, Ticker-Symbol: WUW).

W&W habe jüngst den Geschäftsbericht für 2020 veröffentlicht und damit die Widerstandsfähigkeit in der "Corona-Krise" unterstrichen.

Der Konzernüberschuss habe wie erwartet unter dem Mittel- und Langfristziel (220 bis 250 Mio. Euro), mit 210,8 Mio. Euro jedoch um 4,5% über der Analystenprognose (201,7 Mio. Euro) gelegen. Dies beruhe v.a. auf einer in Q4/20 weiteren Erholung der Kapitalmärkte und rückläufigen Zinssätzen, wodurch das Bewertungsergebnis i.H.v. 256,9 Mio. Euro als Treiber des Finanzergebnisses fungiert habe (+49,2% yoy). Nach 9M/20 sei das Bewertungsergebnis mit -312,2 Mio. Euro noch stark negativ gewesen. Zudem hätten die Einsparungen bei den Verwaltungskosten i.H.v. 66,5 Mio. Euro in 2020 einen wichtigen Beitrag zur soliden Geschäftsentwicklung geleistet.

Die Schaden- und Unfallversicherung sei mit einem Segmentergebnis von 142,0 Mio. Euro (Anteil: 67%; +9 PP yoy) sowie einer weiterhin unterdurchschnittlichen Combined-Ratio (90,6%; +1,2 PP yoy) trotz einer Stärkung der Schadensreserven von insgesamt 60 Mio. Euro in 2020 erneut der wirtschaftlich bedeutendste Geschäftsbereich gewesen. Die gebuchten Bruttobeiträge hätten sich auf 2,1 Mrd. Euro (+5,1% yoy) erhöht.

Die Personenversicherung habe hingegen ein sinkendes Segmentergebnis (-14,4% yoy auf 22,6 Mio. Euro) verzeichnet. Auf Gesamtjahressicht seien die im Neugeschäft stark gestiegenen Einmalbeträge in der Lebensversicherung (+14,9% yoy; Anteil: 86,9%) sowie das erhöhte Veräußerungsergebnis (+251,2 Mio. Euro yoy) u.a. von einem gesunkenen Bewertungsergebnis aus Kapitalanlagen für fondsgebundene Lebensversicherungen (-402 Mio. Euro yoy) überkompensiert worden. Im Sinne einer nachhaltigen Bilanzierung habe W&W auf weitere Gewinnrealisierungen verzichtet, was zu einer bewussten Einsteuerung des Ergebnisses geführt habe.

Das Geschäftsfeld Wohnen habe beim Segmentertrag trotz einer freiwillig gebildeten Sonder-Risikovorsorge i.H.v. 34,0 Mio. Euro einen zweistelligen Zuwachs auf 45,0 Mio. Euro (+17,4% yoy) erzielt. Insbesondere das vom Zinsniveau getriebene Baufinanzierungsgeschäft (Neugeschäft: 4,1 Mrd. Euro; +9,5% yoy) habe eine erfreuliche Entwicklung verzeichnet, wenngleich das Netto-Bausparneugeschäft trotz Marktanteilsgewinnen u.a. aufgrund geschlossener Filialen um 7,3% yoy rückläufig gewesen sei.

Zwar gebe W&W aufgrund der Unsicherheiten infolge der "Corona-Krise" keine Zielgröße für 2021 bekannt, zeige sich aber zuversichtlich, an die gute Geschäftsentwicklung anzuknüpfen. Der mittel- und langfristige Zielkorridor sei bestätigt worden. Der Analyst habe seine Prognosen aktualisiert und u.a. den Betafaktor der W&W AG auf 0,8 (zuvor: 1,0) angepasst, um der konservativen Unternehmens- und Kapitalanlagepolitik sowie dem diversifizierten Geschäftsmodell besser Rechnung zu tragen.

Trotz insbesondere in den Segmenten Wohnen und Sachversicherung gestärkter Risikovorsorgen habe der Konzernüberschuss bereits in Schlagdistanz zur mittel- und langfristigen Zielsetzung gelegen.

Nach Anpassung seines Bewertungsmodells bekräftigt Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, sein Rating "kaufen" mit einem neuen Kursziel von 22,00 Euro (zuvor: 21,00 Euro). (Analyse vom 14.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Wüstenrot & Württembergische-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
18,30 EUR -0,44% (14.04.2021, 13:54)

Tradegate-Aktienkurs Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
18,40 EUR 0,00% (14.04.2021, 13:23)

ISIN Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
DE0008051004

WKN Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
805100

Ticker-Symbol Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
WUW

Kurzprofil Wüstenrot & Württembergische AG:

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (ISIN: DE0008051004, WKN: 805100, Ticker-Symbol: WUW) heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Als börsennotierter Konzern mit Sitz in Stuttgart verbindet die W&W die Geschäftsfelder Wüstenrot, Württembergische und W&W brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt sie auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Derzeit arbeiten rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst für die W&W-Gruppe. (14.04.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
13.05.21 , Aktiennews
Wuestenrot & Wuerttembergische: Was bedeutet d [...]
Für die Aktie Wuestenrot & Wuerttembergische stehen per 13.05.2021, 10:30 Uhr 18.46 EUR an der Heimatbörse ...
12.05.21 , dpa-AFX
Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W& [...]
LUDWIGSBURG (dpa-AFX) - Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) ist dank einer starken ...
12.05.21 , dpa-AFX
DGAP-News: Wüstenrot & Württembergische Grup [...]
Wüstenrot & Württembergische Gruppe ist erfolgreich ins Jahr 2021 gestartet ^ DGAP-News: Wüstenrot ...