Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. Januar 2023, 2:58 Uhr

Wolftank-Adisa Holding

WKN: A2PBHR / ISIN: AT0000A25NJ6

Wolftank-Adisa Holding: Umsatz in H1 organisch stabil - Entfaltung der enormen Wachstumstreiber gehemmt - Aktienanalyse


06.10.22 12:43
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Wolftank-Adisa Holding-Aktienanalyse von der Montega AG:

Miguel Lago Mascato, Aktienanalyst der Montega AG, stuft in ihrer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Wolftank-Adisa Holding AG (ISIN: AT0000A25NJ6, WKN: A2PBHR, Ticker-Symbol: WAH, Wiener Börse-Symbol: WOLF) von "kaufen" auf "halten" herab.

Die Wolftank Gruppe habe kürzlich ihren H1-Bericht vorgelegt. Die Geschäftsentwicklung sei dabei auch aufgrund externer Faktoren hinter den Analystenerwartungen zurückgeblieben.

Das Unternehmen habe in H1 seinen Umsatz um 42,6% yoy auf 29,0 Mio. Euro steigern können. Der Analyst habe u.a. aufgrund des anorganischen Wachstumsbeitrages, der Wiederaufnahme der China-Aktivitäten und des starken Kerngeschäfts einen Umsatz von 33,0 Mio. Euro erwartet. Unter Berücksichtigung des Konsolidierungseffektes der Mares Slr. (MONe: 9,0 Mio. Euro) sei ein Umsatz auf Vorjahresniveau erzielt worden (-1,2% yoy). Laut Unternehmen seien personelle Kapazitäten gezielt zum Ausbau des Vertriebs allokiert und mit Mares eine anorganische Wachstumschance genutzt worden. Aussagegemäß verfüge man nun über eines von wenigen Ingenieursteams am Markt zur Umrüstung traditioneller Tankstellen auf LNG- bzw. Wasserstoff, sodass Wolftank von der Neuordnung des Energiesektors spürbar profitieren sollte.

Nach 6M erziele Wolftank ein EBITDA von 1,4 Mio. Euro (EBITDA-Marge: 4,9%). Dieser Wert zeige eine klare Verbesserung gegenüber dem Vorjahr (-0,2 Mio. Euro), habe aber dennoch unter der Analystenerwartung gelegen (MONe: 2,4 Mio. Euro). Zudem sei die Verbesserung durch einen Anstieg der aktivierten Eigenleistungen determiniert (0,7 Mio. Euro; Vj.: 0,1 Mio. Euro), die im Zuge unterschiedlicher Entwicklungsleistungen v.a. im Wasserstoff-Segment gebildet worden seien. Das EBIT habe mit -0,3 Mio. Euro nur leicht im negativen Bereich gelegen. Der Analyst habe allerdings erwartet, dass Wolftank vor dem Hintergrund einer deutlichen Erlössteigerung bereits 2022 ein spürbar positives Ergebnis ausweise.

Wolftank sehe sich kurzfristig mit Herausforderungen in den adressierten Wachstumsmärkten konfrontiert. Im Bereich LNG trage der massiv gestiegene Erdgaspreis dazu bei, dass Projektanfragen nicht in größerem Umfang in konkrete Aufträge überführt werden könnten. Der Analyst gehe davon aus, dass Wolftank auf Konzernlevel aktuell über einen Auftragsbestand im niedrigen zweistelligen Millionenbereich verfüge. Im Wasserstoff-Segment seien unverändert langwierige behördliche Genehmigungsprozesse zu durchlaufen. Basierend auf dem nachteiligen Umfeld positioniere sich der Analyst nunmehr bedeutend konservativer, prognostiziere mittelfristig aber nach wie vor zweistellige Wachstumsraten (CAGR 23e-25e: 19,8%).

Treiber der erwarteten Entwicklung seien insbesondere Großaufträge im Bereich Wasserstoff, wo Wolftank über eine exzellente Wettbewerbsposition verfüge. So verspüre Wolftank eine erhöhte Nachfrage nach Lösungen für eine alternative Stromerzeugung im industriellen Bereich. Zudem arbeite das Unternehmen unverändert an einer wasserstoff-basierten Notstromversorgung für die Datencenter der italienischen Telekom (TIM). Der Gewinn dieses Auftrags würde mit einer signifikanten Umsatzsteigerung einhergehen.

Wolftank verzeichne im ersten Halbjahr einen anorganisch geprägten Erlösanstieg ggü. der niedrigen Vorjahresbasis und setze den Wachstumskurs fort. Der Analyst sei der Meinung, dass das Unternehmen in attraktiven Märkten unvermindert über eine sehr gute Wettbewerbsposition verfüge. Aufgrund der schwierigen Marktsituation werde Wolftank seines Erachtens kurzfristig jedoch nicht die bisher von ihm antizipierte Umsatzentwicklung verzeichnen können.

Miguel Lago Mascato, Analyst der Montega AG, stuft die Wolftank-Adisa Holding-Aktie von "kaufen" auf "halten" herunter und senkt das Kursziel nach Überarbeitung seiner Prognosen deutlich auf 16,00 Euro (zuvor: 24,00 Euro). (Analyse vom 06.10.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

XETRA-Aktienkurs Wolftank-Adisa Holding-Aktie:
14,20 EUR -1,05% (06.10.2022, 12:04)

ISIN Wolftank-Adisa Holding-Aktie:
AT0000A25NJ6

WKN Wolftank-Adisa Holding-Aktie:
A2PBHR

Ticker-Symbol Wolftank-Adisa Holding-Aktie:
WAH

Wiener Börse-Symbol Wolftank-Adisa Holding-Aktie:
WOLF

Kurzprofil Wolftank-Adisa Holding AG:

Die Wolftank-Adisa Holding AG (ISIN: AT0000A25NJ6, WKN: A2PBHR, Ticker-Symbol: WAH, Wiener Börse-Symbol: WOLF) ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Umweltschutz-Dienstleistungen bei verschmutzten Böden, Einrichtungen und Gewässern, auf Sanierung und Überwachungen von (Groß-) Tankanlagen sowie full-service Ingenieursdienstleistungen für (LNG-)Tankanlagen.

Das Unternehmen ist weltweit tätig und verfügt über diverse patentierte Anwendungstechnologien unter Zuhilfenahme der eigenentwickelten Hightech-Epoxidharze.

Die Aktie der Wolftank-Adisa Holding AG wird an der Münchener Wertpapierbörse gehandelt und ist ebenfalls im direct market plus Segment der Wiener Börse AG notiert. (06.10.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
24.01.23 , dpa-AFX
EQS-News: Wolftank Group gründet gemeinsames [...]
Wolftank Group gründet gemeinsames Konsortium für integrierte Wasserstoff-Tanksysteme mit italienischem ...
16.01.23 , dpa-AFX
EQS-News: Wolftank Group und ARTHUR BUS erw [...]
Wolftank Group und ARTHUR BUS erweitern gemeinsam Portfolio: Mobile Wasserstoff-Betankungsanlagen für den ...
22.12.22 , Motley Fool
Wasserstoff: 3 gute News zur Nel-Aktie, Snam-Ak [...]
Viele Wachstums-, Wasserstoff- und Technologiewerte befinden sich derzeit auf dem Rückzug. Grund sind die weiterhin ...