Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 9. Dezember 2022, 10:34 Uhr

Wirtschaftskalender: Langsamer Start in eine interessante Woche


12.09.22 09:35
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Anbei ein aktueller Wirtschaftskalender von XTB:

Die Futures-Märkte würden auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung für die wichtigsten Indices auf dem Alten Kontinent hindeuten. Auf dem Ölmarkt sei eine ähnliche Risikobereitschaft nicht zu erkennen, da Brent und WTI aktuell rund 0,5% niedriger gehandelt worden seien. Am Devisenmarkt lägen die Währungen der Antipoden (AUD und NZD) vorn, während sichere Währungen wie JPY und CHF am meisten nachgeben würden.

Der Wirtschaftskalender für heute sei fast leer. Der einzige bemerkenswerte Wert - der britische BIP-Bericht für Juli - sei bereits um 8:00 Uhr veröffentlicht worden. Der Bericht habe sich als Enttäuschung erwiesen, da er ein Wachstum von 0,2% im Monatsvergleich gegenüber den erwarteten 0,4% gezeigt habe. Trotzdem habe er keine größere Bewegung beim GBP ausgelöst, da GBP/USD nur einen kurzen Rückgang von 0,2% verzeichnet habe, der Minuten später wieder ausgeglichen worden sei.

Interessanter werde es im weiteren Verlauf der Woche mit der Veröffentlichung der US-Verbraucherpreisindices und der Einzelhandelsumsätze für August sowie einer Reihe neuer monatlicher Konjunkturdaten aus China.

Wichtige Ereignisse für den Rest der Woche:

Dienstag, 11:00 Uhr: Deutscher ZEW-Index für September
Dienstag, 14:30 Uhr: USA - Inflationsbericht für August
Mittwoch, 16:30 Uhr: DOE-Bericht zu den Ölvorräten
Donnerstag, 14:30 Uhr: US-Einzelhandelsumsätze für August
Donnerstag, 16:30 Uhr: EIA-Erdgasspeicher
Donnerstag: Treffen zwischen Putin und Xi in Kasachstan
Freitag, 4:00 Uhr: Monatliche Konjunkturdaten aus China für August
Freitag, 16:00 Uhr: Verbrauchervertrauen der Universität von Michigan für September
Freitag: Treffen der NATO-Chefs in Estland (12.09.2022/ac/a/m)




 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
10,00 minus
-3,85%