Suchen
Login
Anzeige:
So, 2. Oktober 2022, 2:09 Uhr

WTI: Ziel nahezu erreicht!


18.08.22 07:56
S. Feuerstein

Beim Rohölfuture der US-Sorte WTI zeichnet sich im Bereich eines markanten Supports aus November 2021 eine deutliche Gegenwehr bullischer Marktteilnehmer ab, die durchaus in eine Trendwende münden könnte. Noch ist es allerdings nicht so weit, tendenziell sollte diese Besprechung lediglich als Hinweis auf ein derartiges Szenario gewertet werden.

Insgesamt beherrscht noch immer ein seit dem Verlaufshoch bei 123,66 US-Dollar vom 14. Juni dieses Jahres ein intakter Abwärtstrend das Handelsgeschehen bei WTI, hierbei ging es unter die Unterstützung von 95,34 US-Dollar bis knapp auf die Unterstützungszone aus November letzten Jahres von 85,39 US-Dollar abwärts. Dort allerdings zeigt sich bereits seit zwei Tagen eine erhöhte Volatilität, gepaart mit einer Seitwärtsbewegung. Ein solcher Fall liefert klare Hinweise auf eine Gegenwehr bullischer Marktteilnehmer und könnte im Erfolgsfall in eine Trendwende münden.


Technisch ausgereizt

Erste Hinweise auf einen Boden würden sich bei Kursnotierungen oberhalb von 92,00 US-Dollar ergeben, aber erst ein nachhaltiger Anstieg mindestens über den 200-Tage-Durchschnitt sowie die einstige Unterstützung von 95,34 US-Dollar dürfte zu einer echten Trendwende beitragen und weiteres Aufwärtspotenzial bei WTI an 101,87 und darüber in den Bereich von 104,78 US-Dollar freisetzen. Genau für dieses Szenario könnte dann ein Long-Investment über entsprechende Papiere abgeschlossen werden. Ein Wochenschlusskurs unterhalb der Unterstützung von 85,39 US-Dollar würde dagegen Abwärtsrisiken in Richtung 80,00 US-Dollar erhöhen.


WTI Oil-Future (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 90,63 // 92,00 // 95,34 // 98,43 US-Dollar
Unterstützungen: 87,10 // 85,39 // 81,94 // 80,00 US-Dollar
Fazit

Sichere Handelsansätze bei WTI können erst oberhalb von 95,34 US-Dollar und dem EMA 200 abgeleitet werden, Zugewinne an 101,87 und darüber 104,78 US-Dollar würden dann sehr wahrscheinlich werden. Um hiervon möglichst stark profitieren zu können, könnte beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MD24PF zum Einsatz kommen. Die mögliche Renditechance beliefe sich in diesem Fall auf 150 Prozent, Ziel des Scheins bei vollständiger Umsetzung der Idee wurde rechnerisch bei 14,85 Euro ausgerechnet. Eine Verlustbegrenzung sollte natürlich nicht ausbleiben, ist aber auch nicht höher als 93,00 US-Dollar anzusetzen. Daraus würde sich ein entsprechender Stopp-Kurs im Schein von 3,24 Euro ableiten. Als Anlagehorizont sind nur wenige Tage bis Wochen zu veranschlagen, eine engmaschige Beobachtung bleibt daher im Rahmen der Erholung auszuüben.


Strategie für steigende Kurse
WKN: MD24PF
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 5,55 - 5,56 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 82,032 US-Dollar
Basiswert: WTI Oil-Future
KO-Schwelle: 82,032 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 87,65 US-Dollar
Laufzeit: Open End
Kursziel: 14,85 Euro
Hebel: 16,9
Kurschance: + 150 Prozent
Quelle: Morgan Stanley


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de


30.09.22 , S. Feuerstein
Optionsschein-Update: Intel
Die am 2. September 2022 vorgestellte Idee, mit einem Put-Optionsschein (WKN KG7ESZ) mit dem Basispreis ...
30.09.22 , S. Feuerstein
Spotify muss Federn lassen!
Put auf Spotify: 52 Prozent Chance! von Harald Zwick - 30.09.2022, 08:30 Uhr Das Management von Spotify ...
30.09.22 , S. Feuerstein
EUR/AUD: Bullen liefern ab!
Das Währungspaar Euro (EUR) zum australischen Dollar (AUD) konnte sich wie erwartet zur Oberseite absetzen ...
29.09.22 , S. Feuerstein
Deutsche Boerse AG behauptet sich!
Der Aktienkurs der Gruppe Deutsche Börse befindet sich in einem langjährigen Aufwärtstrend, der ...
29.09.22 , S. Feuerstein
Silber: Knappe Angelegenheit
Die Kursexplosion aus dem zweiten Halbjahr 2020 hat der Silber-Future in den letzten Monaten zur Unterseite auskonsolidiert ...

 
Weitere Analysen & News
Spanien nimmt 5 Milliarden Euro auf
Spanien begibt eine bis zum 30.07.2043 fällige Anleihe (WKN: A3K9RK). Bei einem Emissionsvolumen ...
Wochenausblick: DAX – deutet sich eine Bodenbildun [...]
Die europäischen Aktienindizes DAX®, CAC®40 und EuroStoxx®50 gingen am Freitag mit leichten ...